mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 23.01.2017 07:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Externe .txt oder .rtf Datei in (X)HTML einbinden vom 26.09.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Nonprint -> Externe .txt oder .rtf Datei in (X)HTML einbinden
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
rob

Dabei seit: 11.12.2003
Ort: ~/
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.05.2008 10:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Code:
<object data="data.txt" width="500" height="500">
</object>

Sorry, m, aber ich muß dich korrigieren. Vermutlich hast du beim Kopieren nicht gemerkt, daß du eine Strict-DTD genommen hast?
In der Strict-Fassung darf object nur innerhalb eines Block-Elementes vorkommen. Man müßte es also in ein div, ein p oder sonstwas fassen - oder halt eine Transitional-DTD einsetzen, wenn man validen Code haben will.

Code:
<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01//EN" "http://www.w3.org/TR/html4/strict.dtd">
<html>
<head>
   <title>object</title>
</head>

<body>
   <div>
      <object data="data.txt" type="text/plain" width="500" height="500" border="0">
          Sorry, aber leider kann ihr Browser das Object nicht darstellen.
      </object>
   </div>
</body>
</html>

und die Attribute width, height und border sind nicht notwendig. object hat gar keine zwingend erforderlichen Attribute. Aber je nachdem, wie du den Text platzieren willst, sind width, height und border ganz hilfreich. Außerdem würde ich das type-Attribut einsetzen, um dem Browser halt zu sagen, was da auf ihn zukommt. Muß in diesem Fall aber halt auch nicht sein.

Ein paar ältere Browser versagen bei dieser Methode. Darum wurde es, als der Thread vor drei Jahren gestartet wurde, vielleicht auch nicht erwähnt. Aber ab Firefox 1, MSIE 5, Safari 1 sollte es keine Probleme geben.
Und für den Fall, daß jemand noch mit einem Uralt-Browser die Site besucht, würde ich zwischen die object-Tags halt noch einen Text einfügen, der gezeigt wird, falls das Object nicht eingebunden werden kann.
In jedem Fall ist diese Methode viel besser als die JS-Variante. Das wäre eine sehr wackelige Angelegenheit, die ich wirklich nicht einsetzen würde.


Zuletzt bearbeitet von rob am Mi 14.05.2008 10:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
m
Moderator

Dabei seit: 18.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.05.2008 10:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

rob hat geschrieben:
Code:
<object data="data.txt" width="500" height="500">
</object>

Sorry, m, aber ich muß dich korrigieren. Vermutlich hast du beim Kopieren nicht gemerkt, daß du eine Strict-DTD genommen hast?
In der Strict-Fassung darf object nur innerhalb eines Block-Elementes vorkommen. Man müßte es also in ein div, ein p oder sonstwas fassen - oder halt eine Transitional-DTD einsetzen, wenn man validen Code haben will.


Korrekt.

rob hat geschrieben:
Code:
<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01//EN" "http://www.w3.org/TR/html4/strict.dtd">
<html>
<head>
   <title>object</title>
</head>

<body>
   <div>
      <object data="data.txt" type="text/plain" width="500" height="500" border="0">
          Sorry, aber leider kann ihr Browser das Object nicht darstellen.
      </object>
   </div>
</body>
</html>

und die Attribute width, height und border sind nicht notwendig. object hat gar keine zwingend erforderlichen Attribute. Aber je nachdem, wie du den Text platzieren willst, sind width, height und border ganz hilfreich. Außerdem würde ich das type-Attribut einsetzen, um dem Browser halt zu sagen, was da auf ihn zukommt. Muß in diesem Fall aber halt auch nicht sein.

Ein paar ältere Browser versagen bei dieser Methode. Darum wurde es, als der Thread vor drei Jahren gestartet wurde, vielleicht auch nicht erwähnt. Aber ab Firefox 1, MSIE 5, Safari 1 sollte es keine Probleme geben.
Und für den Fall, daß jemand noch mit einem Uralt-Browser die Site besucht, würde ich zwischen die object-Tags halt noch einen Text einfügen, der gezeigt wird, falls das Object nicht eingebunden werden kann.
In jedem Fall ist diese Methode viel besser als die JS-Variante. Das wäre eine sehr wackelige Angelegenheit, die ich wirklich nicht einsetzen würde.


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen FLASH8/externe txt-Datei in dynamisches Textfeld laden
Externe HTML in HTML einbinden
flash cs3 - externe html datei in dynamischen textfeld...
WMV Datei in html einbinden
VOB/IFO Datei in html einbinden?
MP4-Datei in HTML-Seite einbinden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.