mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 07:38 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wie plastisch wirkende Tapete erstellen? vom 15.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> Wie plastisch wirkende Tapete erstellen?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Gangstarr
Threadersteller

Dabei seit: 27.01.2003
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.07.2005 13:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich pushe nochmal...

keine ne praktikable idee....?
  View user's profile Private Nachricht senden
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 18.07.2005 13:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gangstarr hat geschrieben:
ich pushe nochmal...

keine ne praktikable idee....?



sollst du denn genau so ein bild machen?
sprich einen raum komplett mit dieser tapete auskleiden?



nunja ich gehe mal davon aus das die tapete gedruckt werden soll.
also erstelle mal eine möglichst große datei in photoshop ich denke
so 1000 auf 1000 pixel dürften erstmal genügen. das ganze bei 72dpi
und 8bit farbtiefe. hintergrundfarbe egal.

du erstellst einen neuen alphakanal, und malst mit einem hellen grau und
möglichst weicher pinselspitze mit dem pinselwerkzeug ziemlich viel grau an.
also das 70% der datei grau sind. versuche einfach mit verschiedenen formen
und malarten rum, du findest dann schon das was du haben willst.

als nächstes wendest du auf den alphakanal den filter: vergröberung -> punktraster
an. die einstellungen kannst du je nach bedarf anpassen, aber der standard bringt meistens
schon schöne ergebnisse.

so jetzt hast du eine datei mit diesen technodots. als nächstes drückst du mit gedrückter
Strg taste auf den alphakanal. es entsteht eine auswahl. diese auswahl transformierst
du per rechtsclick in einen arbeitspfad. jetzt gibt es zwei möglichkeiten von der ich ein
noch nicht ausprobiert habe. entweder du kopierst den pfad mit dem pfadpfeil aus
photoshop und fügst ihn in illustrator ein (funktioniert und ist getestet) oder du speicherst
die datei als EPS und versuchst sie in illustrator/freehand zu öffnen, und guckst ob der
pfad (den du dann natürlich vorher abspeichern musst) erhalten bleibt.

so nun müsstest du die technodots als pfade im illustrator/freehand haben. dort kannst
du dann mit verschiedenen verzerrungsfiltern rumprobieren bis das gewünschte ergebnis
erreicht ist.

so würde ich es machen.


Zuletzt bearbeitet von am Mo 18.07.2005 13:30, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen Verpackung Etikett - wie bekomme ich das plastisch hin?
Mindestdateigröße Tapete
suche 70er Jahre Tapete
PS CS4 - alte Tapete, Displacement
Schrift für Beflockung "aufwerten", plastisch gestalten
Briefmarken erstellen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.