mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 09:11 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wer kennt sich mit RGB Bildbearbeitung gut aus? vom 08.09.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> Wer kennt sich mit RGB Bildbearbeitung gut aus?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 08.09.2005 12:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dein Kunde kann nur den Proof-Modus meinen.
CM einrichten (Siehe FAQ-Print), dann Ansicht
-> Farbproof.

Wenn dein Kunde was anderes meint, dann redet
er wirrwarr.
  View user's profile Private Nachricht senden
worshipper

Dabei seit: 01.10.2004
Ort: worshipper fear satan
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.09.2005 11:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vielleicht noch zur info:

http://de.wikipedia.org/wiki/RGB

http://de.wikipedia.org/wiki/CMYK
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Partylöwe Nr. 1

Dabei seit: 09.09.2005
Ort: Spenge
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.09.2005 18:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht meinte der Kunde ja einfach, dass du die Farbregler in Photoshop auf CMYK stellst, den Modus aber bei RGB belässt. Dann kannst du dir ja die Farbwerte anhand der CMYK-Farbe ausrichten und bleibst trotzdem im RGB-Modus. Das alles ist aber mit Vorsicht zu genießen, da (jetzt wird es ein wenig kompliziert!) die CMYK-Farbwerte, die du im RGB-Modus eingestellt hast, sich verschieben, sobald du das Bild in den CMYK-Modus versetzt. Das heißt natürlich nicht, dass das im Nachhinein nicht korrigiert werden könnte.
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 10.09.2005 07:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Partylöwe Nr. 1 hat geschrieben:
Das heißt natürlich nicht, dass das im Nachhinein nicht korrigiert werden könnte.

Jein.

Wenn das Bild einmal im CMYK-Modus ist, dann ist der Gamut
(der Farbraum) des Bildes wesentlich kleiner als im RGB-Modus.
Ergo geht eine ganze Ecke an Informationen verloren. Aus
diesem Grund sollten Bilder möglichst bis zum Schluß im
RGB-Modus bearbeitet werden und erst zum Druck in das
passende CMYK-Profil konvertiert werden.

Zudem können viele Bildberechnungen nur im RGB-Modus
durchgeführt werden.
  View user's profile Private Nachricht senden
Beatcore

Dabei seit: 04.04.2005
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 10.09.2005 11:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du meinst vielleicht die Farbwertdarstellung in PS (siehe Partylöwe). Dort gibt es doch ein Infofeld mit Farbwerten, wenn du derartige Korrekturen an einem Bild machst. (z.B. wenn du mit der Pipette Punkte setzt, tauchen die dort auf) Dort kannst du den RGB-Wert als CMYK-Wert darstellen lassen. Wenn du viel in CMYK retuschierst oder farbanpasst, dann tust du dich da schon leichter und bleibst trotzdem im RGB-Farbraum... Ich komme so auch leichter zurecht als wenn ich mich nach den RGB-Tönen richten müsste...
  View user's profile Private Nachricht senden
.anna
Threadersteller

Dabei seit: 06.09.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 11.09.2005 20:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ok danke, der kerl hat schmarrn erzählt
aber ich hab was dazu gelernt..
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bildbearbeitung in RGB oder CMYK ?
Unterschied zwischen sRGB, Adobe RGB und Apple RGB
ECI-RGB/Adobe RGB vs. sRGB
Bildbearbeitung, wie?
Bildbearbeitung in PhotoShop
Bildbearbeitung: Neat
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.