mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 07:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Schwarze Schrift für Druck (Ausgabe in PDF) vom 22.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> Schwarze Schrift für Druck (Ausgabe in PDF)
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.01.2007 22:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pierre.db hat geschrieben:
Welches Layoutprogramm würdest du denn empfehlen?


Also Pagemaker läuft ja in die Einbahnstrasse - da geht ja nimmer viel. Und Corel ist mehr Zeichenprogramm als Layoutsoftware - naja, immer noch besser als Word *zwinker*

Erste Wahl Indesign, zweite QuarkXpress
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pierre.db
Threadersteller

Dabei seit: 22.10.2006
Ort: Berlin
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.01.2007 22:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Quark habe ich früher auch mal genutzt. Weiß nicht recht, warum ich das dann bei meiner Arbeit nicht mehr berücksichtigt hatte... Corel als Zeichenprogramm zu bezeichnen finde ich gewagt. Corel war lange Zeit ein treuer Begleiter. Im Gegensatz zu Photoshop finde ich es aber umständlich. Allein das Ausschneiden bzw. Freistellen einer Auswahl...

Pagemaker für periodische Publikationen - perfekt. Aber da scheiden sich vermutlich die Geister... *Huch*

Indesign werde ich mal ins Auge fassen. Wenn da nicht die Hürde des recht hohen Einstandspreises wäre. Menno!


Grüße
Pierre
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.01.2007 22:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pierre.db hat geschrieben:
Corel als Zeichenprogramm zu bezeichnen finde ich gewagt.


Is aber so. Vektorbasierendes Zeichenprogramm - aber keine explizite Layoutsoftware

pierre.db hat geschrieben:
Pagemaker für periodische Publikationen - perfekt. Aber da scheiden sich vermutlich die Geister... *Huch*


Video 2000 fand ich auch besser als VHS. Nutzt halt nur nix, wenn's keiner mehr benützt *Schnief*

pierre.db hat geschrieben:
Indesign werde ich mal ins Auge fassen. Wenn da nicht die Hürde des recht hohen Einstandspreises wäre. Menno!


Stimmt. War lange Zeit Quark-User - bin aber mittlerweile völlig von Indesign überzeugt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bullet

Dabei seit: 19.01.2006
Ort: Newtown Bremen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.01.2007 14:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kann hilson da nur recht geben * Ja, ja, ja... * !
ich benutze hauptsächlich quark, steige allerdings nach und nach auf indesign um.
welches programm du verwendest hängt natürlich von deinen vorlieben ab. doch solltest du immer darauf achten, was die jeweilige druckerei bevorzugt und das werden in den aller wenigsten fällen corel, pagemaker oder freehand dokumente sein!!

der hohe einstiegspreis von indesign lohnt sich aber richtig...

viel erfolg *Thumbs up!*

gruß
bullet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen pdf Ausgabe NICHT für Druck geeignet
Indesign-Bilder verschwinden bei Druck und PDF Ausgabe
schwarze Kästen in Schriftblock bei Druck
Schrift ist im PDF für den Druck unsauber! was nun?
3c Druck/Problem bei der Ausgabe
Druck-PDF aus InDesign - Schrift in Pfade konvertieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.