mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 16:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Schwarze Schrift für Druck (Ausgabe in PDF) vom 22.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> Schwarze Schrift für Druck (Ausgabe in PDF)
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
pierre.db
Threadersteller

Dabei seit: 22.10.2006
Ort: Berlin
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.01.2007 18:03
Titel

Schwarze Schrift für Druck (Ausgabe in PDF)

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

meine Drucker meldete sich eben bei mir und meinte zu mir, dass sich der in dem PDF enthaltene Text aus allen vier Farben (CMYK) zusammensetze, sie aber lieber reines schwarz hätten. Ich hatte ihnen eine PDF geliefert (PDF/X-1a). Der angefertigte Flyer liegt in Photoshop vor. Was kann ich tun um dem Wunsch der Druckerei nachzukommen. Hä?


Grüße
Pierre
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 22.01.2007 18:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Warum baust Du einen Flyer in Photoshop? Wenn die Texte gerastert werden - was grundsätzlich nicht sinnvoll ist - , wird in allen Auszügen gerastert. Verhindern kannst Du das nur, indem Du die entsprechenden Flächen in den Auszügen aussparst.
 
Anzeige
Anzeige
me at work

Dabei seit: 16.01.2007
Ort: GP
Alter: 48
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 22.01.2007 18:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hoffe ich liege richtig:

Photoshop - Text per doppelclick aktivieren

Menüleiste oben (da ist ja dann Font / Stil /Punktgröße zu sehen)
weiter rechts auf die Farbe klicken

Fenster Farbwähler öffnet sich - rechts im Fenster kannst du dann
im cmyk modus bei cmy eine null eingeben
bei k 100 Prozent

hmmmmmmm -
hoffe ich konnte helfen - grüssle
  View user's profile Private Nachricht senden
pierre.db
Threadersteller

Dabei seit: 22.10.2006
Ort: Berlin
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.01.2007 18:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich nutze Photoshop im Prinzip für alles und hatte noch nie Probleme bei der Aufbereitung von Dateien für den Druck. Hab immer Standard konforme PDFs erzeugt. Ich rastere die Texte ja nicht. Sie bleiben in der PDF als solche erhalten.

Na gut, auf die Idee mit dem CMYK-Wert 0 0 0 100 hätte ich auch kommen sollen. Soll es das wirklich gewesen sein? *zwinker*

Vielen Dank erst einmal für die Antworten.


Grüße
Pierre
  View user's profile Private Nachricht senden
bullet

Dabei seit: 19.01.2006
Ort: Newtown Bremen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.01.2007 21:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo,

da photoshop ein programm ist, welches pixelbezogen arbeit und somit pixelbilder erstellt, wird der text auch in pixel umgewandelt (also gerastert). was bauchbieber sagen wollte ist, dass du somit unsaubere schrift erhältst ohne sie selber zu rastern...und deswegen nicht gerade optimal.

mfg
bullet
  View user's profile Private Nachricht senden
pierre.db
Threadersteller

Dabei seit: 22.10.2006
Ort: Berlin
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.01.2007 21:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Soweit schon klar, nur kann ich m.E. ab Version 6 die verwendeten Schriften miteinbetten, sodass für Acrobat und Co. ein durchsuchbares PDF entsteht. Mit gerastertem Text ginge dies IMHO nicht.


Grüße
Pierre
  View user's profile Private Nachricht senden
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.01.2007 21:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pierre.db hat geschrieben:
Soweit schon klar, nur kann ich m.E. ab Version 6 die verwendeten Schriften miteinbetten, sodass für Acrobat und Co. ein durchsuchbares PDF entsteht.


Und wie sieht's mit dem Überdrucken von Schwarzen Texten aus? Nee im Ernst - mach das künftig mit nem Layout-Programm. Alles andere ist Pfusch. Siehst du ja jetzt. Du produzierst ja auch Files, die unnötig gross sind, was beim nem kleinen Flyer vielleicht keine Rolle spielt kann bei einem grösseren Prospekt schon zu Problemen führen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pierre.db
Threadersteller

Dabei seit: 22.10.2006
Ort: Berlin
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.01.2007 22:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Für umfangreichere Projekte nutze ich je nach Bedarf entweder Pagemaker oder Corel Draw. Insbesondere letzteres hat sich bewährt und es soll sogar noch Druckereien geben, die gerne mit CDR-Dateien arbeiten. Dieses proprietäre Format hat natürlich den Vorteil, dass der "Endverarbeiter" noch Korrekturen vornehmen kann, während hingegen dies bei einer PDF nur bedingt möglich ist.

Welches Layoutprogramm würdest du denn empfehlen?


Grüße
Pierre
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen pdf Ausgabe NICHT für Druck geeignet
Indesign-Bilder verschwinden bei Druck und PDF Ausgabe
schwarze Kästen in Schriftblock bei Druck
Schrift ist im PDF für den Druck unsauber! was nun?
3c Druck/Problem bei der Ausgabe
Druck-PDF aus InDesign - Schrift in Pfade konvertieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.