mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 02.10.2016 00:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Scanauflösung für Posterdruck? vom 13.09.2003


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> Scanauflösung für Posterdruck?
Autor Nachricht
Liliah
Threadersteller

Dabei seit: 20.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 13.09.2003 18:24
Titel

Scanauflösung für Posterdruck?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

mal ne kurze Frage: Wenn ich eine A5-Seite (Foto) als A2-Hochglanzposter (Geschenk) drucken lassen möchte, welche Scanauflösung ist da angebracht bei dem Foto? 1200dpi? oder noch mehr? Menno!

Und weiß jemand, wie teuer der Druck ungefähr wird?

Danke,

Liliah Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.09.2003 21:17
Titel

Re: Scanauflösung für Posterdruck?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Liliah hat geschrieben:
Hallo zusammen,

mal ne kurze Frage: Wenn ich eine A5-Seite (Foto) als A2-Hochglanzposter (Geschenk) drucken lassen möchte, welche Scanauflösung ist da angebracht bei dem Foto? 1200dpi? oder noch mehr? Menno!


Schwer zu beantworten, wenn man die Rasterweite nicht kennt.

Die Formel zur Berechnung der Auflösung lautet:

Code:
Rasterweite x 2,54 x Qualitätsfaktor (1,4 bis 2) x Skalierungsfaktor (2,84)


Wäre beim 60er Raster:

Code:
60 x 2,54 x 2 x 2,84 = 865 dpi


Wenn es nicht im Offsetdruck produziert wird sondern im Digitaldruck (Geschenk? Auflage: 1?), solltest Du Deinen Dienstleister nach der notwendigen Endauflösung Deiner Bilder fragen (Endauflösung x 2,84 = Scanauflösung).

Liliah hat geschrieben:
Und weiß jemand, wie teuer der Druck ungefähr wird?


Farbigkeit? Auflage? Druckverfahren?

Preise holst Du am besten direkt bei einer Druckerei/einem Dienstleister vor Ort ein oder schaust Dich bei Anbietern im Web um (http://www.flyerwire.de).

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Sa 13.09.2003 23:47, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
timtim

Dabei seit: 09.07.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.09.2003 21:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

meiner meinung nach, solltest du einfach mal in ein copy shop gehen.
die bieten das dort sehr günstig an.
hier bei uns verlangen die so ca. 20eu pro stck.natürlich auch papierabhängig.
wenn du nicht weiter kommst, kann ich dir es hier machen lassen und schicken.hab guten rabattsatz in dem copy shop.


grüße
der tim
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Liliah
Threadersteller

Dabei seit: 20.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 14.09.2003 16:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Okay, danke erstmal für die Formeln und die Infos! Grins

Von Rasterweite hab ich keine Ahnung. Es ist ein Bild aus einer Hochglanzzeitschrift. Werde wohl einfach 1200 dpi nehmen. Kann ja nix schiefgehen. Nach dem Bearbeiten, wollte ich die Datei dann drucken lassen. Es sollte schon leicht glänzend sein, kein Normalpapier, wird bestimmt teuer, aber egal.

Gruß,

Liliah
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 14.09.2003 19:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Liliah hat geschrieben:
Okay, danke erstmal für die Formeln und die Infos! Grins

Von Rasterweite hab ich keine Ahnung. Es ist ein Bild aus einer Hochglanzzeitschrift. Werde wohl einfach 1200 dpi nehmen. Kann ja nix schiefgehen. Nach dem Bearbeiten, wollte ich die Datei dann drucken lassen. Es sollte schon leicht glänzend sein, kein Normalpapier, wird bestimmt teuer, aber egal.

Gruß,

Liliah


Ehrlich gesagt, verstehe ich immer noch nicht genau, was Du vorhast. Willst Du Dein Plakat im Offset- oder im Digitaldruck produzieren? In jedem Fall musst Du wohl nicht von einer höheren Rasterweite als einem 60er Raster ausgehen. Insofern machen Deine 1200 dpi keinen Sinn. Immerhin braucht ein A5 mit 1200 dpi fast 200 MB, während ein A5-Bild mit 860 dpi knapp über 100 MB Speicherplatz benötigt. Warum also mehr Speicherplatz belegen, wenn dies überhaupt keinen Vorteil bringt?

Doch egal welche Scanauflösung Du wählst, hinsichtlich des Scans musst Du mit deutlichen Qualitätseinbußen rechnen, denn immerhin wurde Deine Vorlage bereits gedruckt (und damit bereits gerastert). Eigentlich ist Deine Vorlage für eine solche Vergrößerung deshalb gar nicht geeignet und schlimmstenfalls muss Du auch noch mit einem sichtbaren Moiré rechnen.

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am So 14.09.2003 20:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Liliah
Threadersteller

Dabei seit: 20.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 15.09.2003 10:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hm, das wusste ich ich nicht... Kenne mich da ja nicht aus. Schade eigentlich, weil es sich wirklich um ein schönes motiv handelt. Aber ich könnte es selbst nachbauen, fotografieren und dann scannen, macht das dann einen Unterschied?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 15.09.2003 10:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Liliah hat geschrieben:
Hm, das wusste ich ich nicht... Kenne mich da ja nicht aus. Schade eigentlich, weil es sich wirklich um ein schönes motiv handelt. Aber ich könnte es selbst nachbauen, fotografieren und dann scannen, macht das dann einen Unterschied?


Ja, beim Druck wird Dein Bild in einzelne Rasterpunkte zerlegt. Diese Rasterpunkte werden beim Scannen wieder eingelesen und führen oftmals zu unerwünschten Musterbildungen, die man auch als Moiré bezeichnet.

Einige Scanner verfügen deshalb über eine Entrasterungsfunktion, mit der ein vorhandenes Druckraster beim Scanvorgang entfernt wird. Dadurch verliert Dein Bild in der Regel an Schärfe und Zeichnung. Dieser Verlust ist in der Regel noch zu verkraften, solange das Bild 1:1 oder verkleinert weiterverarbeitet wird.

Ein weiterer Nachteil einer gerasterten Vorlage ist der Verlust an Bildinformationen. Dieses Phänomen kannst Du leicht an einer Tageszeitung erkennen. Die Bilder werden dort mit einem sehr groben Druckraster gedruckt, welches man mit bloßem Auge erkennen kann. Beim näheren Hinschauen erkennst Du den Verlust der Bilddetails, die in der Vorlage wahrscheinlich noch vorhanden waren. Selbst ein Scan mit sehr hoher Auflösung kann diese verlorenen Bilddetails nicht mehr "herbeizaubern".

Insofern stellt eine gedruckte Vorlage immer einen Kompromiss da. Ideal als Vorlage sind hingegen Bilder auf Photopapier oder noch besser Dias.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Scanauflösung
Scanauflösung-Berechnung in der Praxis
Scanauflösung bei extremer Vergrößerung
Posterdruck
Posterdruck
[Umfrage] Posterdruck
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.