mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 13:08 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Printobjekt als Mailanhang - welches Format? vom 06.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> Printobjekt als Mailanhang - welches Format?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 08.03.2006 09:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ArtSyndikat hat geschrieben:
Wußte ich nicht, und wie?

http://www.mediengestalter.info/forum/21/pdf-schutz-aufheben-11944-1.html
http://www.google.de/search?sourceid=navclient&hl=de&ie=UTF-8&rls=GGLD,GGLD:2005-20,GGLD:de&q=pdf+schutz+aufheben

...

Zudem gibt es Software, die den PWD-Schutz einfach ignoriert
(Auf jeden Fall bei älteren PDF-Versionen, inzwischen wird das
ganze ja verschlüsselt)
  View user's profile Private Nachricht senden
nike

Dabei seit: 11.05.2003
Ort: stgt
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.03.2006 09:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn ich mal ein passwortschutz eines pdfs umgehen muss – was nie vorkommt *zwinker*
nehm ich Combine PDFs (osx). das hat bisher bei jedem passwortschutz funktioniert.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.03.2006 09:21
Titel

Re: Printobjekt als Mailanhang - welches Format?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

habi hat geschrieben:
Natürlich soll die Datei schlank sein - nicht jeder hat ja schon einen superschnellen DSL-Zugang. Und wenn möglich soll es sich auch o h n e Acrobat-Reader ansehen lassen.


Bleib bei PDF - alles andere wäre Quatsch. Wie gesagt, die neuste Version des Readers kann sich jeder UMSONST runterladen. Genau für solche Zwecke würde das PDF Format doch entwickelt, damit man aus (möglichst) jeder Anwendung heraus ein universelles Format generieren kann.

Wie gross deine Datei ist hängt natürlich auch von der Menge an verwendeten Bildern ab, d.h. wenn du wirklich viel Pics verwendet hast, wirst du halt trotz aller Komprimierung unter eine bestimmte Grösse nicht kommen. Wenn es sich bei den Kunden deines Kunden um Gewerbliche handelt, kann man eh von ausgehn, daß da keiner mit dem Modem unterwegs ist *zwinker*

//edit: du solltest natürlich eine Acrobat Vollversion haben - mittels direktexport aus Freehand wirst du nicht viel machen können


Zuletzt bearbeitet von hilson am Do 09.03.2006 09:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 10.03.2006 21:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nike hat geschrieben:
wenn ich mal ein passwortschutz eines pdfs umgehen muss – was nie vorkommt *zwinker*
nehm ich Combine PDFs (osx). das hat bisher bei jedem passwortschutz funktioniert.


Das Tool kann auch nur druckbare PDFs mit Beschränkungen auf Eigentümerebene verarbeiten,
Benutzerbeschränkungen erzeugen weiße Seiten.

Und da es auf dem Quartz-Quatsch basiert, hat es die gleichen Einschränkungen (Sonderfarben,
128-Bit AES, etc.) und es kommt der gleiche Mist raus wie bei der Vorschau.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Indesign CS5: Format und dann nächstes Format
Format offen: A4, Format geschlossen: A5 wie ist der Umfang?
OpenType Format
cpt Format
Passfoto-Format?
Visitenkarte Format
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.