mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 02:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Poster drucken lassen... was benötige ich dafür? vom 06.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> Poster drucken lassen... was benötige ich dafür?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
nighthawk96

Dabei seit: 22.07.2005
Ort: Im Nordosten Deutschlands
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.09.2006 19:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Saliver hat geschrieben:
Dann erklärt mir doch bitte warum CMYK beim Druck so wichtig ist? Geht es nicht mit normal RGB?


Weil der RGB Raum auf Licht aufbaut und nicht auf Druckfarben. Und mit Licht kann man nicht Drucken. RGB ist somit ausschließlich für Bildschirmdarstellungen maßgeblich.

legst Du die RGB Farben übereinander entsteht weißes Licht.

Mischt Du die 4 CMYK Farben entsteht ein tiefes Schwarz.

Geht aber auch aus der WIKIPEDIA hervor:

Zitat:
Die Schlüsselfarbe K zu sämtlichen Helligkeitsstufen, Schwarz, dient nicht der Farbgebung, sondern lediglich zum Abdunkeln von Farben. Der Begriff „Key“ bzw. Black oder auch Kontrast (Schwarz) wird anstelle von „Black“ verwendet, um Missverständnissen mit dem „B“ vorzubeugen, das im Englischen für „Blue“ steht. Die Druckfarbe Schwarz ist unter anderem nötig, weil der Zusammendruck der drei anderen Farben zwar theoretisch (subtraktives Farbmodell), aber nicht praktisch Schwarz ergibt, da die im Druck verwendeten Cyan-, Magenta- und Gelb-Farbstoffe keine perfekten Sekundärfarben sind. Ein anderer Grund für das zusätzliche Drucken mit Schwarz ist der Unbuntaufbau eines Bildes. Er wird bei der Separation des Bildes bestimmt und vermeidet, dass zu viele Farben übereinander gedruckt werden.


eigene Worte sind da wohl nicht einfach unterzubringen wie Cyanamide schon anmerkte. CMYK ist Fakt. Weiteres zum Thema Farbenlehre findest Du in bereits beantworteten Fragen hier im Forum und in Fachbüchern.
  View user's profile Private Nachricht senden
snyda

Dabei seit: 04.02.2005
Ort: Münster
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.09.2006 19:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grundlagigste Grundlage überhaupt, kannst du echt an jedem dicken Baum im Internet nachlesen.

Nimroy sagt: »Wenn Du Dir keine Mühe gibst, geb ich mir auch keine.«

RGB > »Lichtfarben«, alle 100% ergibt Weiß.
CMYK > »Stofffarben«, alle 100 % ergibt Schwarz (und zuviel Farbauftrag, aber davon mal ganz abgesehen)

Mit Licht hat's noch keiner geschafft, zu drucken, deshalb nimmt man immer noch Farbe (Stoff im Sinne von Material im Gegensatz zu Licht als kein Material). Gibst Du dem Drucker Lichtfarben, muss er die in Farbfarben umrechnen. Das kann man unterschiedlich machen und er kann nicht wissen, was Du willst. Außerdem gibt es im RGB-Farbraum mehr Farben, ein weiterer Punkt, an dem DU entscheiden musst, was mit den Farbwerten passieren soll.

Für Dich scheint die beste Lösung posterxxl.de zu sein. Die wollen glaub ich sogar RGB haben. Man wendet sich da eben an den Hobbyfotograf, dem man nicht zutraut, seine Daten in CMYK umzuwandeln. Wär' das was?

Edit: Mist, jetzt ham' wa uns beide die Arbeit gemacht.


Zuletzt bearbeitet von snyda am Mi 06.09.2006 19:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
nighthawk96

Dabei seit: 22.07.2005
Ort: Im Nordosten Deutschlands
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.09.2006 19:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

snyda hat geschrieben:

Für Dich scheint die beste Lösung posterxxl.de zu sein. Die wollen glaub ich sogar RGB haben. Man wendet sich da eben an den Hobbyfotograf, dem man nicht zutraut, seine Daten in CMYK umzuwandeln. Wär' das was?

Edit: Mist, jetzt ham' wa uns beide die Arbeit gemacht.



Richtig, da kann ich Dir voll beipflichten - kurzer Hinweis für Dich abseits vom Thema.

Warum posterxxl RGB haben will. kann ich nur vermuten. Ich weiß jedoch aus Erfahrung mit Digitaldruckern, dass es manchmal bei reinen Bilddaten das Beste ist, diese im Original RGB Format zu senden, da die Rips auf der Maschine sehr gut sind und beste Ergebnisse in Anlehnung an CMYK liefern.

Sicherlich schließt das nicht aus, daß Profis auch komplett in CMYK angelegte Daten senden. Der Digitaldruck verzeiht das manchmal - wir sprechen da aber nicht von den RICOH Kopierern oder ähnlich, also schon was reelles *zwinker*

so, den Rest sollte sich unser Poster selbst raussuchen.

Jetzt gebe ich mir auch keine Mühe mehr * Ich bin unwürdig * * Ich bin unwürdig *
  View user's profile Private Nachricht senden
Saliver
Threadersteller

Dabei seit: 14.03.2006
Ort: Hamburg
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.09.2006 20:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für eure Antworten...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bild als Poster drucken lassen
einzelnes Poster Drucken(DinA2)
Poster drucken (wenn möglich nicht auf Fotopapier)
*.jpg als Poster drucken lassen?
wie lass ich vektorbild als poster drucken? anbieter ?
Flyer, Poster und Aufkleber selber drucken, einge Fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.