mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 17:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: PDF mag Teekueche nicht. vom 19.05.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> PDF mag Teekueche nicht.
Autor Nachricht
Teekueche
Threadersteller

Dabei seit: 27.02.2003
Ort: Beirut
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 19.05.2004 12:46
Titel

PDF mag Teekueche nicht.

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aloha.

Kurze Problembeschreibung:

Kunde will seine Speisekarte jetzt auch digital.
Ich bin ja für PDF.

Also weiß jmd. von Euch zufällig, wie ich es anstelle, aus
meiner FH-Datei eine PDF-Datei zu erstellen, an der der
Kunde dann an den Text kann?!?!

Es gibt ja dieses TouchUp-Werkzeug, aber mit dem klappt das nicht.
Geht's nur über Formularfelder? Ich benutze eine Type1, aber ob's daran
liegt, kann ich mir nicht vorstellen ... oder doch?!?!?! Ooops

Und sagen wir es klappt, wird dann die ganze Schrift eingebettet?
Reicht dem Kunden der Reader um an den Text zu können?

Wenn jmd. einen Tipp hätte, wäre das die Rettung des Tages.
Mag keine Formuilarfelder anlegen *hu hu huu* DATT IS SOOOVIEL!!!

Danke Kollegas.
  View user's profile Private Nachricht senden
Player1

Dabei seit: 26.12.2002
Ort: Nürnberg
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.05.2004 12:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bin da neulich erst drübergestolpert bzw wurde drüber geschubst *zwinker*

http://www.actino.de/pluginsh/pitstop.htm
habs aber noch nicht weiter getestet, aber eventuell ist es genau das was du deinem kunden in die hand drücken kannst.


Zuletzt bearbeitet von Player1 am Mi 19.05.2004 12:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 19.05.2004 13:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Player1 hat geschrieben:
bin da neulich erst drübergestolpert bzw wurde drüber geschubst *zwinker*

http://www.actino.de/pluginsh/pitstop.htm
habs aber noch nicht weiter getestet, aber eventuell ist es genau das was du deinem kunden in die hand drücken kannst.


Wenn ich das richtig verstehe, hast du keine Ahnung. Sollte ich es falsch verstehen: Sorry!

Also, zuerst sollte dein Kunde NICHT den Reader besitzen sondern das Vollprodukt. Dann kannst du ohne weiteres den Text innerhalb eines PDFs bearbeiten. Achja, er sollte natürlich die Schrift, die im PDF enthalten ist auf seinem Rechner haben. Aber das ist ja kein prob.
 
Teekueche
Threadersteller

Dabei seit: 27.02.2003
Ort: Beirut
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 19.05.2004 13:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danke kinners!
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 26.05.2004 17:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du solltest deinem kunden aber auch klar machen, dass er damit nur bedingt in den text eingreifen kann. Alles was eine Veränderung des Umbruchs zur Folge hätte, ist nicht möglich. Und nur zur Info. pitStop ist mit 700 € vielleicht für ein Restaurant eine etwas überflüssige Investition.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Welche Typo mag das sein?
CONTENTS MAG. FONT
Welche Schrift mag das sein ?
Indesign Titel Mag.
Eigenes Design Mag
Wenn man den eigenen Entwurf nicht mag...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.