mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 21:24 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: jpg logo ohne weisen hintergrund vom 23.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> jpg logo ohne weisen hintergrund
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 24.01.2006 11:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

so, jetzt nehmt ihr mal alle schon die steine in die hand und holt aus:

Das gerücht jpgs seien für die druckvorstufe ungeeignet hält sich genauso hartnäckig wie das der untauglichkeit coreldraws in derselbigen. die frage ist immer wie man damit umgeht. statt andauernder behauptungen möchte ich mal beweise sehen, warum das nicht gehen sollte. fm-raster schließe ich mal aus, aber im herkömmlichen autotypischen raster verstehe ich da die besorgnis ganz und gar nicht. probiert es doch erstmal aus.

und nochmal damits nach drei worten nicht schon wieder in vergessenheit gerät: die frage ist immer wie man damit umgeht.

so, mal wieder thread mit dreck beschmissen,
type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 24.01.2006 11:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:

Rari hat geschrieben:
Cusario hat geschrieben:
Rari hat geschrieben:
und Stichwort
Druckbereich+jpg= * Nee, nee, nee * * Ich geb auf... *



und das erkläre bitte auch mal!

Soweit ICH weiß sollte man im Print-Bereich tifs verwenden, oder eben eps, keine jpgs.
Gibts da irgendwas, dass ich wissen sollte in Bezug auf jpgs?!


Tja, was du weißt muss aber nicht immer richtig sein, oder?
Aber erstmal lustige Smileys benutzen! *Thumbs up!*


Rari hat geschrieben:
Nur weil mir etwas beigebracht wird, dass Deiner Meinung nach falsch ist, musst du mich nicht so anmeckern, sondern mich vielleicht einfach freundlich darauf hinweisen, dass mir da was falsches gesagt wurde?!
Naja, ist man nett und freundlich kriegt man eins auf den Deckel, und passt man sich dem Ton hier an, ists auch falsch...
Und um das mal fortzusetzen: In Anbetracht dessen, daß Du ein Stückchen älter zu sein scheinst als ich, zeugt es nicht von sonderlich viel Reife, dass Du mich so anblökst.



Das nennst du anblöken? *ha ha*

Hab dich drauf hingewiesen und wenn von dir nur sowas

Zitat:
Oh großer Meister, verzeiht mir, dass ich etwas falsches gesagt habe und dann auch noch Smileys benutzt habe! Ich werde nie wieder wagen, in Eurer Anwesenheit mein Halbwissen zu verbreiten! * Ich bin unwürdig *


kommt, dann kann ich von ausgehen, das du mich verarschen willst. Sorry!
 
Anzeige
Anzeige
fellow

Dabei seit: 16.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 24.01.2006 11:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Rari hat geschrieben:
und Stichwort
Druckbereich+jpg= * Nee, nee, nee * * Ich geb auf... *


Menno, jetzt verrat nicht alles...


Wie bist denn Du drauf? Ihr sollt den leuten hier helfen und keine Dummen Sprüche ablassen...

Kindergarten oder was?


Zuletzt bearbeitet von fellow am Di 24.01.2006 11:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 24.01.2006 12:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So und nun geben sich alle mal die Hand stellen fest das die anderen auch nur Menschen an Tastaturen sind, die mal Fehler machen können und alle achten mal nen bisschen auf Ihren Umgangston. -Danke-

Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Di 24.01.2006 12:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 24.01.2006 12:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gibt kein Hand-Smiley. Ich nehme mal den: * Keine Ahnung... *







*Thumbs up!*
 
..::Eisdealer

Dabei seit: 15.03.2002
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 24.01.2006 23:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich für meinen teil habe die feststellung gemacht, das der bildaufbau eines quarkdokuments belastend langsam wird wenn das layout viele jpgs enthält. hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht?

mit hoher qualität bzw niedriger komprimierung und hinreichender auflösung abgespeichert spricht eigentlich nichts gegen die verwendung von jpg-daten. dennoch setze ich persönlich wenn es geht lieber ein tif oder eps ein. schon alleine deswegen weil aus erfahrungswerten ein tif oder eps zuverlässiger als andere bildformate ein qualitativ gutes ergebnis liefert...
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 25.01.2006 08:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

..::Eisdealer hat geschrieben:
ich für meinen teil habe die feststellung gemacht, das der bildaufbau eines quarkdokuments belastend langsam wird wenn das layout viele jpgs enthält. hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht?

mit hoher qualität bzw niedriger komprimierung und hinreichender auflösung abgespeichert spricht eigentlich nichts gegen die verwendung von jpg-daten. dennoch setze ich persönlich wenn es geht lieber ein tif oder eps ein. schon alleine deswegen weil aus erfahrungswerten ein tif oder eps zuverlässiger als andere bildformate ein qualitativ gutes ergebnis liefert...


Ich erstelle zweimal jährlich ein Dokument in ID welches aus ca. 200 3x4 cm Bildern besteht. Die Bilder werden auf ca. 10 Seiten verteilt. Da habe ich die Erfahrung gemacht, das ID bei eingebauten eps extrem langsam wird. Also habe ich versucht die ganzen Bilder als jpg einzubauen.
Einen Unterschied im Druckergebnis habe ich nicht gesehen und mein ID Dokument wurde auch nicht langsamer.

Aber ich benutze auch zu 99% eps/psd Dateien, wobei unsere Zeitschriftengrafik zu 90% nur mit jpgs arbeitet?!

* Ööhm... ja? *
 
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 25.01.2006 09:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Information, dass sich JPGs für einen Print-Workflow nicht eignen, hat wohl einen wahren Hintergrund. Afaik hatten früher (damals) entweder Quark oder RIP- ich weiß es nicht mehr - Probleme bei der Separation von JPGs und gaben die Bilder als Graustufen-Motive aus, entsprechend dem Einsatz von RGB-Bildern.

Zuletzt bearbeitet von radschlaeger am Mi 25.01.2006 10:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen JPG mit transparentem Hintergrund
Indesign CS: Gelber Hintergrund bei JPG-Dateien
JPG Bild in Word als Hintergrund sperren, WIE?
transparenter hintergrund speichern gif? jpg? HILFE
Logo als CMYK jpg
t-shirt druck: jpg's gefordert. jpg-konvertierung in cmyk?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.