mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 09:34 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Druckvorstufe] PDF-Erzeugung mit Office-Programmen vom 22.02.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> [Druckvorstufe] PDF-Erzeugung mit Office-Programmen
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Achim M.
Threadersteller

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 22.02.2004 15:28
Titel

[Druckvorstufe] PDF-Erzeugung mit Office-Programmen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich weiß nicht, ob jemand damit schon mal gearbeitet hat. Aber dieses Tool hat mich gerade wirklich sehr überrascht:

http://www.grafikhuset.net/international/chameleon/chameleon_cmykcreator_features.htm

Damit kann man - Acrobat Distiller vorausgesetzt - recht ansehnliche PDFs erzeugen, die für die Druckvorstufe geeignet sind. RGB-Farben werden automatisch in CMYK konvertiert, Schwarz auf Überdrucken gestellt und Schnitt- und Passmarken können auch hinzugefügt werden.

Vielleicht hat ja jemand Verwendung dafür...

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
d.byro

Dabei seit: 25.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 22.02.2004 17:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guter Hinweis ... war schon ziemlich nervig, den Spaß jedesmal wenn jemand der Meinung war, "druckreife Word-Daten" zu schicken, vor allem da Bilder dort wie schon angesprochen RGB und das Schwarz meist als zusätzliche Sonderfarbe interpretiert wird.

Werd mir das morgen im Büro mal anschauen.

Viele Grüße
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
eyesee

Dabei seit: 15.11.2002
Ort: Würzburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 22.02.2004 18:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wie ich das sehe ist das nur für Windows.
und 249 euro find auch recht happig.

da verwende ich doch lieber den Pitstop, da kann man zwar erst nach der pdf-Erstellung alle Fehler korrigieren. Jedoch ist das mit einer Aktion auch nur ein Klick.
Zudem kann man dann auch alle anderen bereits erstellten pdfs überarbeiten, und zwar auf dem MAC.

kostet dann zwar das doppelte, zahlt sich aber für mich allemal mehr aus.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.
Threadersteller

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 22.02.2004 19:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eyesee hat geschrieben:
wie ich das sehe ist das nur für Windows.
und 249 euro find auch recht happig.

da verwende ich doch lieber den Pitstop, da kann man zwar erst nach der pdf-Erstellung alle Fehler korrigieren. Jedoch ist das mit einer Aktion auch nur ein Klick.
Zudem kann man dann auch alle anderen bereits erstellten pdfs überarbeiten, und zwar auf dem MAC.

kostet dann zwar das doppelte, zahlt sich aber für mich allemal mehr aus.


Naja, die Zielgruppe ist wohl auch weniger bei Mediengestaltern oder Druckern zu suchen. Für Word-Anwender, die selber Druckvorlagen erzeugen möchten, ist das aber sicherlich eine nützliche Sache. Wer sich da das Geld für einen Grafiker sparen kann, dürfte schnell die Kohle wieder raushaben. Zumal die Verwendung wirklich sehr einfach ist und kein echtes Fachwissen verlangt (die Funktionsfülle von PitStop ist ja selbst für Profis manchmal verwirrend).

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
layla

Dabei seit: 24.02.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 26.02.2004 12:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

habs bis jetzt immer mit freepdf gemacht aber werd mir mal dein tool anschauen.
  View user's profile Private Nachricht senden
F_L_I_P_P

Dabei seit: 15.12.2003
Ort: Darmstadt
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.02.2004 13:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das beste Freeware-Tools zu diesem Zweck ist meiner Meinung nach Ghostword im Zusammenspiel mit Ghostscript:
http://www.et.dtu.dk/Software/GhostWord/Index.html

Bei diesem Tool habe ich bisher noch überhaupt nichts vermisst und es ist relativ einfach zu bedienen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.
Threadersteller

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.02.2004 13:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok, bevor jetzt einige hier was falsch verstehen: Ein PDF aus irgendeinem Programm zu erstellen, ist in der Regel kein Problem. Dafür gibt es mittlerweile genügend Tools (und viele davon sogar kostenlos).

Nur kann man mit dem erstellten PDF hinterher nicht zu seinem Drucker gehen und auf einer Offsetdruckmaschinen drucken lassen. Wer so etwas will, kann mit diesem Tool ein CMYK-PDF mit Schnittmarken und überdruckendem Schwarz erzeugen. Wer sein PDF nur ins Web stellen möchte, braucht so etwas natürlich nicht.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 26.05.2004 17:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Und was ist mit Bildern? word kennt nur 72 dpi. Was nutzt da das überdrucken? Einfach Finger weg von Word.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Office Programme in der Druckvorstufe
Frage an die PDF Experten: Unterschied bei PDF Erzeugung?
dynamische PDF-Erzeugung
automatische pdf-erzeugung aus indesign CS
PDF-Erzeugung: Direkt an Distiller oder über PS
PostScript und PDF Erzeugung aus Quark 6.5
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.