mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 13:23 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wie schreibt man ein Buch? vom 17.03.2005


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> Wie schreibt man ein Buch?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Autor Nachricht
munch_maniac
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 18.03.2005 09:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also Pseudohelds Idee ist schon mal gut - und dein Ansatz vom Stroyboard auch. Grundsätzlich ist ja, das solche Sachen dann nur als Stütze dienen - das heisst du darfst dich links und rechts vom weg befinden ohne Probleme zu bekommen, wird ja keine Diplomarbeit. Von dem her würde ich mir auf jeden Fall erstmal ein Gerüst bauen. Und Literatur zu Literatur ist doch auch gut Grins
 
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 18.03.2005 10:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wie wäre es denn wenn du dir eine Kladde kaufst und alles erstmal handschriftlich festhälst? Ich glaube das die Blockade eher dadurch kommt, das du stupide am Rechner sitzt und ein Storyboard machst und hier ein Zusammenhang und da.......

Setz dich irgendwo hin wos schön ist, wo du dich wohl fühlst, spitz den Bleistift und leg einfach los.

Vielleicht solltest du dir auch überlegen aus welcher Sicht du schreibst. Bist du eine person im Roman? Stehst du drüber und erzählst alles "von oben"? Bist du mehrere Personen? Was weiß der Leser? (beim Krimi kann es ja sein, das der Mörder schon am Anfang vom Buch festliegt und der Leser sozusagen hingeführt wird).
 
Anzeige
Anzeige
Ben

Dabei seit: 20.07.2004
Ort: Balin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.03.2005 10:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mmmmhh..also handschriftlcih ist echt am besten. nimm dir nen blanko-buch und schreib aber entweder nur auf einer seite, oder jede zur hälfte voll, dann kannst du beim durchlesen ausgiebige änderungen machen. und schreib mit bleistift, manchmal muss man lange feilen.....

mit dem ding kannst du dich dann in ein cafe setzen, wenn du eine scene in einem cafe beschreiben usw. usf.

und sammel, sammeln, sammeln.....alles was dir in den kopf kommt, wer weiß, ob es reinpasst?^

viel glück Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
enq

Dabei seit: 14.12.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 18.03.2005 10:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Juhuu, mein erster Post Lächel

Also hier mal ein paar Links:
in 100 Tagen zum eigenen Buch
eine andere Art ein Buch zu schreiben
ein cooles Tool zum Erstellen von Storylines

Und dann wünsch ich viel Spaß und Motivation.
  View user's profile Private Nachricht senden
snork

Dabei seit: 10.09.2003
Ort: bei Herxheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.03.2005 11:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Schnitter hat geschrieben:
ALLES wurde schon mal geschrieben, die Frage ist nur was man draus macht.


stimmt nicht ...
viele sagen auch, alles wurde schon einmal komponiert.
Geh mit der Zeit: Hat schon jemand ein Buch über einen sprechenden mp3 Player gelesen?

versuche doch mal, eine Methode zu entwickeln, die es noch nicht gibt.
Ein Buch zu schreiben a la in 100 Tagen zum eigenen Buch (@enq: nix gegen Dich - Deine Links sind super!) muss ja in einem deja vu enden.

Die Kameratechnik bei Matrix -> Innovation ...

Lass Dich nicht von gegebenem inspirieren, sondern mach Dein eigenes Ding. Nur so kannst Du auch erfolgreich sein.

Stichwort: einzigartig!


Zuletzt bearbeitet von snork am Fr 18.03.2005 11:15, insgesamt 4-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Der Schnitter
NaturalBornGriller
Threadersteller

Dabei seit: 21.07.2003
Ort: Saarland, Mitte links
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.03.2005 11:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

enq hat geschrieben:
Juhuu, mein erster Post Lächel

Also hier mal ein paar Links:
in 100 Tagen zum eigenen Buch
eine andere Art ein Buch zu schreiben
ein cooles Tool zum Erstellen von Storylines

Und dann wünsch ich viel Spaß und Motivation.


Willkommen im Board! Und danke für die Links, ist doch schon mal kein schlechter Einstand Lächel


@ Snork

Naja, neee. So ganz stimmt das ja nicht. Die Story aus Matrix sind Teile von Tron, Teile von Alice im Wunderland, Teile von diversen Sagen. Sogar Tolkien hat geklaut. Und das ist auch durchaus legitim. Was ich meinte, jedes Schriftstück lässt sich auf 2,3 Sätze Grundidee zusammenfassen und die gab es alle schon mal. Kamarafahrten sind neu, daber zählt das zu *was man draus macht* Sprechende MP3-Player sind auch nur unbelebte Dinge die plötzlich zum Leben erwachen. Das hat man schon mit Autos und Trucks gesehen (Steven King), ich hab schon sprechende Joints gesehen (Half Backed) und sprechende Tiere.. Die Ideen sind nicht neu. Gesucht wierden also die besten Ideen... und eine neue, spannende Art sie zu erzählen. Ich denke nicht das irgendjemand ein Buch schreibt oder einen Film dreht von dem man sagt DAS habe ich noch nie vorher gesehen. Das Ziel ist es eher etwas zu erschaffen von dem man sagt SO habe ich das vorher noch nie gesehen. Ich habe nicht vor eine Welt zu erschaffen. Ich will nur versuchen mein bisschen Talent zu nutzen um etwas zu schreiben das spannend ist und unterhält und das man zufrieden zuklappt mit dem Gefühl das die Zeit dafür nicht verschwendet war.


Zuletzt bearbeitet von Der Schnitter am Fr 18.03.2005 11:36, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.03.2005 11:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Schnitter hat geschrieben:
Ach ja.. Kennt einer ne gute Software für sowas die einem hilft einzele Fäden, Skizzen und Handlungsstänge paralllel zu entwickeln und nachher zusammen zu bringen? Wenn ich alles in Word tipüpe dürfte es etwas unübersichtlich sein...
Diverse Officeprogramme von Microsoft (Publiisher, OneNote und Microsoft Projekt SCHEINEN nützlich zu sein, allerdings hab ich keine AHnung was die können. Und WIE..

@ 13pixelchen --> gemerkt Lächel


So Software findest Du unter Google wenn Du Mindmap eingibst
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
snork

Dabei seit: 10.09.2003
Ort: bei Herxheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.03.2005 12:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Schnitter hat geschrieben:
Naja, neee. So ganz stimmt das ja nicht. Die Story aus Matrix sind Teile von Tron, Teile von Alice im Wunderland, Teile von diversen Sagen. Sogar Tolkien hat geklaut. Und das ist auch durchaus legitim. Kamarafahrten sind neu, daber zählt das zu *was man draus macht*


"die sprache ist der quell aller mißverständnisse" ... es ging mir bei dem matrix beispiel nur um den Innovationsgehalt der Kameraführung, nicht den der Story.

Zitat:
Sprechende MP3-Player sind auch nur unbelebte Dinge die plötzlich zum Leben erwachen. Das hat man schon mit Autos und Trucks gesehen (Steven King), ich hab schon sprechende Joints gesehen (Half Backed) und sprechende Tiere.. Die Ideen sind nicht neu. Gesucht wierden also die besten Ideen... und eine neue, spannende Art sie zu erzählen.


ja, das beispiel ist Schund. *ha ha*

Zitat:
Ich denke nicht das irgendjemand ein Buch schreibt oder einen Film dreht von dem man sagt DAS habe ich noch nie vorher gesehen. Das Ziel ist es eher etwas zu erschaffen von dem man sagt SO habe ich das vorher noch nie gesehen.


Bingo - genau das meinte ich auch.

Zitat:
Ich habe nicht vor eine Welt zu erschaffen. Ich will nur versuchen mein bisschen Talent zu nutzen um etwas zu schreiben das spannend ist und unterhält und das man zufrieden zuklappt mit dem Gefühl das die Zeit dafür nicht verschwendet war.


Find ich schön, ich würde dann bitte auch gerne ein Exemplar haben - mit Autogramm natürlich.
Auf jeden Fall wünsch ich Dir viel Erfolg.

Ich hab vor längerer Zeit mal eine Story gelesen, die mir sehr gut gefallen hat. Normalerweise lese ich Texte aus dem Netz nie ganz durch, aber dieser hatte eine gewisse "Anziehungskraft": http://www.comeclose.de/


Aber Dein Werk hat doch dann hoffentlich keine "Life sucks... and then we die - Menthalität" <-- Schuld!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen E-Commerce schreibt 3000€ für die Konzeption eines Spots aus
Schutzumschlag für Buch
Wie aus Blog ein Buch machen?
Das böse Buch
Ich suche ein Buch...
Cover Artwork für Buch
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.