mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 19:31 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [tutorial] fotoretusche für den hausgebrauch vom 03.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> [tutorial] fotoretusche für den hausgebrauch
Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
mrphcr
Threadersteller

Dabei seit: 13.07.2006
Ort: München
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.10.2006 19:14
Titel

[tutorial] fotoretusche für den hausgebrauch

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

portrait- & personenretusche für den hausgebrauch
(photoshop grundkenntnisse vorrausgesetzt)


vorbereitung
wichtig ist ein halbwegs gutes ausgangsmaterial.
handyfotos oder 3 mal gescannte, skalierte und unterm
sofa vergessene ploaroids sind daher nicht zu empfehlen.
vor allem nicht zu übungszwecken. auch wichtig ist ein
sauberer monitor, sonst retuschiert man stundenlang an
toten fliegen oder spuckeflecken rum, die nicht verschwinden
wollen, flucht wie ein irrer, wird wahnsinnig und schließlich
von genervten eltern/mitbewohnern/freundInnen zwangseingewiesen.





schritt eins
entfernen von muttermalen, hautunreinheiten und falten.
dazu wird das stempelwerkzeug benutzt.


entfernt alles was euch im moment der retusche stört.
es geht hier ja darum was euch gefällt, ist ja schließlich
eine übung. wenn man das ganze für einen kunden oder freund
macht sollte man etwas vorsichtiger sein. wegretuschierte
lieblingsmuttermale oder bauchfalten sollen schon zu
mysteriösen todesfällen in grafikerkreisen geführt haben.



(muttermale am körper entfernt, schildchen ausm bikinoberteil weg)

schritt zwei
tiefer in die materie gehen. objektiv störende elemente
entfernen, und/oder leichte bild und objektmanipulation.


seht euch das bild von oben bis unten genauestens an.
gibt es noch irgendwo fältchen, oder farblich grobe
abstufungen. belichtungsfehler, staub, kratze oder oder oder.
alles was euch irgendwie stören könnte muss weg.
es erfordert ein wenig geschultes augenmaß aber das kommt
mit der zeit von selbst. hier kommt wieder das stempelwerkzeug
und der wischfinger mit verschiedenen einstellungen zum einsatz.



(quietschentchen weg, falten am arm entfernt, spiegelung aus brille entfernt, etc.)

schritt drei
störende körperformen oder aus der körpersilouhette ausbrechende
rundungen und blickwinkelabhängige störfaktoren entfernen oder
deformieren.


es kommt vor das beim shooting etwas nicht auffällt was in der
nachbearbeitung aber als störend empfunden wird. solche fehler
während der produktion lassen sich am computer leicht beheben.
hierführ benutze ich das verflüssigen- und auswahlwerkzeug.
hier was löschen da was löschen oder wegstempeln. fertig.
weniger ist hier aber auch öfter mehr.



(rückenpartie und bauch entfernt/verzerrt)

schritt vier
farbkorrektur, und einzelne bildbereiche hervorheben.
tiefenschärfe nachbearbeiten.


manchmal wird der teil des bildes der hervorstechen soll
nicht genug betont. sei es durch fehlende farben oder mangel
an tiefenschärfe im bild. mit einigen weichen auswahlen um
die betroffenen bereiche, gradationskurven, helligkeit und
kontrasteinstellungen sowie anheben einzelner farbkanäle
lässt sich die anmutung eines bildes leicht beeinflussen.

tipp: bei braungebrannten nixen wie in unserem beispiel,
kann man zum beispiel die fingernägel aufhellen. eine weitere
abdunklung der haut würde unnatürlich wirken, durch das aufhellen
der nägel entsteht trotzdem der eindruck einer tiefren bräune.

durch das anpassen der farben und der schärfe kommen manchmal
unreinheiten und unstimmigkeiten zum vorschein die einem
vorerst nicht aufgefallen sind. dies kann nun behoben werden.



(farbkorrektur, haare am hals geschlossen)

schritt fünf
geheimtrick für reine haut

jetzt kommt ein kleiner trick den man machen kann aber nicht
muss, da das bild dadurch viel an seiner natürlichkeit verliert.
ich benutze das kostenpflichtige programm neatimage. ich dupliziere
das bearbeitete bild und führe den filter (installiert sich selbstständig
in die photoshop filterpalette) neatimag aus. dort kann man
das bild analysieren lassen und einen noise reduction filter
drüberziehen. dadurch wird bei sehr verrauschten fotos das rauschen
reduziert, oder hier in unserem beispiel alle kanten, artefakte
und haut unreinheiten gemidlert. hier muss man sehr aufpassen.
weniger ist mehr. wenn der filter sein werk getan hat, markiere
ich die stellen in der kopierten ebene in denen der filter zu sehr auffällt,
mache die auswahl weich und entferne besagte stellen.



(neatimage, bauch überarbeitet, verwischte konturen entfernt)

schritt sechs
mastering und fertig is die laube

durch den neatimage trick kann es zu hervorgehobenen artefakten
kommen. diese behebe ich noch mit dem stempelwerkzeug und den wischfinger.
wichtig ist mit dem wischfinger nicht über scharfe kanten oder schatten
im bild zu gehen.
meistens fällt einem immernoch irgendetwas verbesserungswürdiges auf.
das wird nun auch noch entfernt.



(gesicht mit stempel und wischfinger verbessert, artefakte entfernt)

hier ist das fertige ergebnis





--
tutorial: http://www.morphcore.de
model: alison angel / rights reserved by alisonangel.com









-

auf bitten und betteln diverser personen wurde das tutorial reaktiviert.


Zuletzt bearbeitet von mrphcr am So 08.10.2006 17:04, insgesamt 8-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
skate-rock

Dabei seit: 29.08.2003
Ort: Osnabrück
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.10.2006 20:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*Thumbs up!* findsch jut!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.10.2006 20:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

datt der morph nochmal was gutes tut *Thumbs up!*



find'sch gut Lächel


//
machmal noch'n gutes pdf draus *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Di 03.10.2006 20:26, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
belfrut

Dabei seit: 30.08.2006
Ort: Uelzen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.10.2006 21:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

* Ich bin unwürdig * * Ich bin unwürdig * * Ich bin unwürdig * * Ich bin unwürdig *

hut ab ich danke dir!! das hilft mir um einiges weiter
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
theGRUNGEone

Dabei seit: 13.12.2005
Ort: Leipzig | Essen
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.10.2006 21:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

chico!

der filter hats mir angetan *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PixelSchubser

Dabei seit: 19.08.2004
Ort: LDK
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.10.2006 21:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schön schön! *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
suhrbier

Dabei seit: 29.09.2006
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: -
Verfasst Di 03.10.2006 21:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cool. find ich klasse wenn sich jemand diese Arbeit macht.

Das Model Allison Angel, die ist doch Nacktmodel oder irre ich mich?
  View user's profile Private Nachricht senden
theGRUNGEone

Dabei seit: 13.12.2005
Ort: Leipzig | Essen
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.10.2006 21:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

suhrbier hat geschrieben:


Das Model Allison Angel, die ist doch Nacktmodel oder irre ich mich?


das tutorial ist vom morph.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Photomatix Tutorial
Tutorial - Schablone
Korkmuster, Tutorial?
Photoshop Tutorial
Tutorial für Tischdecke
Photoshop Tutorial
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.