mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 22:40 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Projektabwicklung im Wettbewerb: Bitte um Meinungen! vom 21.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> Projektabwicklung im Wettbewerb: Bitte um Meinungen!
Autor Nachricht
tumb
Threadersteller

Dabei seit: 21.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 21.10.2006 10:25
Titel

Projektabwicklung im Wettbewerb: Bitte um Meinungen!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!
Wir sind eine kleinere Werbeagentur mit Kernkompetzen Webdesign, Internetservices und Flächenvermittlung.
Da wir immer weiter in den Bereich Cross-Media und Verwaltung von Werbebudgets rücken, kommen zunehmend kleinere Designaufträge im Bereich Coporate Desgin, Anzeigendesign, Flyer, Broschüren, Mailing, Busbeschriftungen etc. ins Haus die bisher von unseren Webdesignern miterledigt werden.
Diese sind nun aber an der Grenze zur Überlastung und von daher muss eine Alternative her.
Leider ist die Auftragslage noch nicht so gut und konstant das eine weiter Vollzeitkraft eingestellt werden könnte.
Deshalb werden wir in Zukunft diese Designleisungen zunehmend auslagern müssen.

Favorisieren würde wir dabei eine (fachlich und preislich) wettbewerbsorientierte Vergabe der Aufträge.
Wenn z.B. das Design für eine Busbeschriftung nötig ist würde allen Interssierten die nötigen Dateien und Vorgaben übermittelt sowei einen ersten Abgabetermin.

Die Designer/Mediengestalter machen ein (nicht verwertbares) grobes Konzept mit einem Kostenvoranschlag. Dieses wird in der Firma und in Zusammenarbeit mit dem Kunden beurteilt.
Das fachlich und preislich überzeugenste Konzept bekommt dann den Zuschlag.

Für uns liegen die Vorteile auf Hand: flexibeles Auslagern von für uns fachfremde Aufträgen unter Wettbewerbsbedinugen.
Mittelfristig wäre für uns dann sehr wünschenwert konstante Beziehungen einzugehen wenn man schon einige Projekte zur beiderseitigen Zufriedenheit abgewickelt hat.

Nun würde mich aber die Meinung der Mediengestalter interessieren.
Ist der Ablauf unfair? Schliesslich wird eine Leistung gefordert bevor klar ist das Geld fliesst.
Auch kommt es zu einer Wettbewerbssituation.
Gäbe es Interessenten für solche Aufträge hier im Forum?

Wir sind für jede Form von Kritik und Anregung offen.

Danke!


Zuletzt bearbeitet von tumb am Sa 21.10.2006 10:26, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 21.10.2006 11:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die erste Frage vorweg: Würdet ihr an einem solchen Modell teilnehmen? Würdet ihr es euch leisten können, wenn eine Design-Agentur das Modell so durchführen möchte und ihr zu den Teilnehmern gehört?

Meine eigene Erfahrung sagt mir, dass immer wieder Sachen nachbesprochen werden müssen und viel Beratung einhergeht. Da würde es euch bestimmt weiter bringen, sich mittels kleineren Testballonen und Referenzen gleich vorweg Partner zu suchen, mit denen man dauerhaft arbeiten kann, ohne ständig Wettbewerbs-Ausschreibungen auszuarbeiten.

Feste Partnerschaften haben in meinen Augen auch den Vorteil, dass man sich nach ner Zeit ohne viel Worte versteht und gemeinsam an einem Ziel arbeitet.

Und als letzten Kritikpunkt: Was ist mit Nutzungsrechten? Jedesmal alles zu klären, wäre mir zu umständlich. Man stelle sich mal folgende Situation vor: Ihr schreibt nen Wettbewerb aus, bekommt zum Stichtag von drei Leuten Material, zeigt dem Kunden davon zwei und dieser entscheidet sich für einen mit etwas Überarbeitung. Aber dank der Post kommt noch ein weiterer Beitrag erst nach dem Termin bei euch an. Besserer Preis, besserer Entwurf. Und damit jetzt wieer zum Kunden rennen? Den Beitrag ignorieren? Mit dem einen Vorschlag habt ihr immerhin schon gearbeitet, ihn genutzt. Er war die Basis für ein Beratungsgespäch, eine Kundenpräsentation.

Mein Fazit: Für die Suche nach Subunternehmen Pitches zu veranstalten ist für beide Seiten unbefriedigend und kurzfristig gedacht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
tumb
Threadersteller

Dabei seit: 21.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 21.10.2006 11:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Nimroy!
Vielen Dankf für die schnelle Anwort.

Zur ersten Frage:
Ja, wir müssen immer öfter diese Art Projektabwicklung akzeptieren. Da geht die geforderte Leistung auch weit über Rohkonzepte hinaus. Dafür ist das Auftragsvolumen natürlich höher. Es ist halt eine Mischkalkulation.

Und es ist ganz klar: Feste Partnerschaften sind unser Ziel. Aufgrund alle der genannten Vorteile.
Diese kleinen Ausschreibungn sollen die erwähnten Testballons darstellen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 21.10.2006 19:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich stehe dem Pitching eher kritisch gegenüber. Bei Aufträgen mit größerem Volumen kann das sehr positiv sein. Natürlich schafft eine direkte Wettbewerbssituation einen guten Überblick zu geben. Aber gleichzeitig läuft man auch sehr schnell Gefahr, dass die Gestalter für die falsche Peergroup konzeptionieren. Gestaltet wird dann für die Agentur und nicht mehr mit Blick auf den Kunden. Ihr wollt schließlich keine Angler fangen, sondern Fische, oder?
Ohne eine feste Bindung der Partnerunternehmen oder Freelancer geht schnell der Bezug zum in house branding verlorgen oder, noch viel schlimmer, die gesamte Markenkommunikation leidet darunter. Abgesehen davon ist geht bei den vielen nötigen folgenden Briefings eine Menge Zeit ins Land.
Habt Ihr schon einmal über ein Partnerunternehmen nachgedacht, mit dem Ihr Aufträge austauschen könnt? Das gewährleistet eine bessere Qualität durch konsistentere Zusammenarbeit und ihr befindet euch in einer Win-Win-Situation, da ihr wahrscheinlich viel wirtschaftlicher in euren Kerngeschäftsfeldern arbeiten könnt. Mit geeigneten Verträgen funktioniert das in vielen Fällen sehr gut und der Kunde bekommt es eventuell noch nicht einmal mit.


Zuletzt bearbeitet von am Sa 21.10.2006 19:44, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen [Wettbewerb] Starwatch - Wettbewerb zur Fußball WM
Wettbewerb!
Wettbewerb
Webdesigner-Wettbewerb
Kreativ Wettbewerb
Wettbewerb - hessenstiftung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.