mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 05:23 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Logogestaltung Carstyling vom 03.02.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> Logogestaltung Carstyling
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Autor Nachricht
Codenamenina
Threadersteller

Dabei seit: 12.11.2005
Ort: Osnabrück
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 04.02.2006 11:10
Titel

Re: Logogestaltung Carstyling

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Codenamenina hat geschrieben:
Car Styling, also Tönungsfolien, Tribals, Tattoos, Digitaldruck und 3D Aufkleber.


Kein Tuning sondern Folienarbeit. Keine Felgen, keine Spoiler, etc

Natürlich kann man die nicht alle über einen Kamm scheren.
Es gibt Autos die beklebt man nicht. Das beste bisher war aber ein auf Ami Police getrimmter Wagen.

Gruß Nina
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 04.02.2006 11:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sorry, mein Fehler, hab ich überlesen.

Aber:

Wenn das Angebot die individuelle Dekoration des Fahrzeugs ist, dann muss das Logo so dezent sein wie möglich. Warum? Weil es möglichst mit jeder Arbeit harmonieren sollte die von nira ausgeführt wird, keinen Kontrast dazu setzen darf, und dennoch dezent in jedes Erzeugnis zu integrieren sein sollte.

Das Logo muss in jeder Farbe funktionieren, positiv wie negativ, und darf nicht negativ aufallen.
 
Anzeige
Anzeige
Codenamenina
Threadersteller

Dabei seit: 12.11.2005
Ort: Osnabrück
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 04.02.2006 11:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So jetzt bin ich noch durcheinandererererer *hu hu huu*

Also doch nur ne Wortmarke???
Oder ein comicartiges Auto mit allem dran?
Also keine Tribals Flammen oder sonstiges?

Jetzt weiß ich gar nichts mehr... * Nee, nee, nee *

Gruß Nina
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 04.02.2006 11:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich gehe einfach mal davon aus, das auf jeder von „nira“ angefertigten Folie/Arbeit zu Werbezwecken das Logo eingebunden werden soll.
Nun stelle man sich mal vor in einem Jahr sind Tribals in der Szene völlig out! Man steht plötzlich auf runde Knubbel, oder einen Haufen Rechtecke. Aber das Logo springt da immer noch als Tribal raus?
Was passiert? Man muss das Logo immer kleiner machen, weil keiner das auf seiner Karre haben will, der Werbe und Identifikationswert sinkt, das Logo verliert seinen Sinn.

Ein wirklich gutes Logo sollte zeitlos, gern modern, aber nie modisch sein. Es macht keinen Sinn ein Logo einzuführen, welches dann kurze Zeit später aufgrund veränderter Mode einem redesign unterzogen werden muss.

Wenn man jetzt z.B. aus dem hier bisher als am besten bewerteten Logo Flügel macht, dann wäre das schon zeitloser. Denkbar auch nur das N als Logo zu nutzen, und darunter die Wortmarke - bei Bedarf.

Aber bitte weder farblich, noch in der Form einfach Modetrends aufgreifen. Das ist dann schnell überholt, und bildet einen unschönen Kontrast zu den ausgeführten Arbeiten.
 
Reddenz

Dabei seit: 18.08.2003
Ort: Koblenz
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.02.2006 11:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ulmer_hocker hat geschrieben:
Einfach generell DuW-Kunden alle über einen Kamm zu scheren ist nu auch nicht das wahre Lächel Was in der Opel-Szene gut ankommt, ist in der VW-Szene nicht unbedingt gern gesehen. Wer seinen 20Jahre alten Baby-Benz hochrüstet ist anders drauf als der typische Ford-Tuning-Freak.


Jaja, das Autologo mit Tribal an den Seiten ist auch immer an einer Marke zu sehen .... *pah*


Zuletzt bearbeitet von Reddenz am Sa 04.02.2006 11:59, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Codenamenina
Threadersteller

Dabei seit: 12.11.2005
Ort: Osnabrück
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 04.02.2006 12:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also,
habe das jetzt mit den Flügeln probiert und nochmal mit Flammen.
Das mit den Flügeln erinnert mich echt stark an D&W.
Ich werde noch mal ein bißchen weiter probieren.




Gruß Nina
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 04.02.2006 13:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Entwirf doch bitte erstmal ein reines Symbol: ohne Farben! ohne Effekte!

Und nicht so extrem fragile Details, die brechen optisch ganz schnell weg.

Was soll das denn überhaupt werden? Im Threadtitel ist von einem „Logo“ die Rede. Was du da momentan bastelst ist von einem Logo weit weg.
Soll das tatsächlich als Logo auf Geschäftsbriefen (ja auch ein Folienkleber braucht Briefpapier), Visitenkarten Werbung etc. abgedruckt werden?
 
Lagerschaden

Dabei seit: 03.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.02.2006 17:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, zum Glück gibt es nie nur einen Weg zum Ziel - und letztendlich entscheidet am Ende der Kunde.

Ich würde meinem Kunde aber in jedem Fall raten, sich mit der Optik des Logos nicht allzu sehr in eine Sackgasse zu bewegen. Ganz klar, man kann Elemente aus dem Business im Logo aufgreifen. Das hört sich ja auch nicht falsch an und ist eine der Möglichkeiten. Aber die heutige Zeit ist schnelllebig und wie schnell ändert man sein Kerngeschäft, oder noch besser, ergänzt es um weitere Sparten. Dann ist man mit einem zu konkreten Logo gearscht.

Ein Beispiel aus dem Reich der Riesen: Yamaha hatte diese Stimmgabeln Logo. Das machte Sinn auf Musikinstrumenten - aber nicht auf Motorrädern.

Was ich sagen will. Das Logo muß eine gewisse Tonalität und Formensprache aufweisen, ohne zu konkret zu sein. Darum finde ich dieses stilisierte Tribal gut. Es st ja nicht zu schnörlkelig und deshalb nicht altbacken.
Den Rest erledigt der sonstige Auftritt der Firma.

Mit den übrigen Werbemitteln kann ich dann konkreter werden. Was weiß ich: Flyer, Katalog, Anzeigen, POS...oder persönlicher Kontakt. Selbst wenn das Logo irgendwo hinten auf einer Autoscheibe klebt, steht es im Kontext zu dem Auto, denn es wird ja wohl nicht gerade auf einem VW Lupo kleben.

Ich würde auch ganz klar unterscheiden zwischen einem Markenlogo und einem Unternehmenslogo, weil beides nicht gleich positioniert sein muss, was auch nicht in jedem Fall gut ist.

Noch ein Beispiel aus dem Land der Riesen: Bei VW sind Markenidentität und Firmenidentität so weit verwachsen, dass es sich kaum noch ändern lässt. Das Problem ist: Der Spagat zwischen dem Lupo und dem Phaeton, beides die selbe Marke will nicht gelingen, ist ja auch klar.

Besseres Beispiel: Hein Gericke, die Firma. Pharao, Speedware usw. die Marken mit jeweils einem eigenen Logo.

Ich bleibe dabei. Das erste blaue Logo ist brauchbar. Es muß nur noch etwas verfeinert werden, viellleicht noch mehr stilisiert, und die Typo muß sachlicher werden - meinetwegen auf Mitte darunter.

Wenn dann irgendwelche Folien oder sonstige Teile ein völlig unterschiedliches Profil haben, muß man sie auch unterschiedlich vermarkten. Dazu reich ein Firmenlogo allein nicht aus.

Ich glaube nicht, dass sich die Szene so eindeutig in Grüppchen unterteilen lässt wie früher. Auch da gibt es diejenigen, die mal hier was kaufen und mal da. Also müssen sie noch stärker über das Produkt und nicht über das Unternehmen angesprochen werden

L.S.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Hilfe bei Logogestaltung...
Logogestaltung (hilfe!)
Logogestaltung für Party
Hilfe für Logogestaltung
[Logogestaltung] Kritik bitte
Logogestaltung / Findung Neu
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.