mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 13:58 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: logo - hat wer neue ansätze? vom 03.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> logo - hat wer neue ansätze?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
scarbabe
Threadersteller

Dabei seit: 03.08.2006
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 03.08.2006 09:35
Titel

logo - hat wer neue ansätze?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo leutz...

soll ein logo für eine brauerei erstellen namens "first lady" ...gestalte einen gesamtauftritt für ein frauenbier...
hab meinem dozenten schon soviele logovarianten gezeigt und fand er alles mist und so langsam verlässt mich mein input.
dacht vielleicht durch n brainstorming von aussenstehenden komm ich irgendwie wieder auf nen grünen pfad...kleine ideen oder wenn wer nur ein-zwei begriffe in den raum werfen mag mit denen man was anfangen könnt.

danke für eure hilfestellungen vorab

liebe grüsse

das neue scarbabe
  View user's profile Private Nachricht senden
hiArt

Dabei seit: 02.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.08.2006 09:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

was hast du denn jetzt so bisher? wenn man die sehen könnte wüsste man, was man nicht mehr vorschlagen braucht...

mir fallen da so auf die schnelle diese styl's ein:












zugegeben, da ist jetzt nix neues bei * Keine Ahnung... * , die müssten dan farbtechnische etwas an bier (grün) angepasst werden. und entsprechend mit bier / flasche in verbindung gebracht werden. nur von der richtung her Menno!


Zuletzt bearbeitet von hiArt am Do 03.08.2006 09:52, insgesamt 5-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
scarbabe
Threadersteller

Dabei seit: 03.08.2006
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 03.08.2006 09:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang




aber nich zu sehr beeinflussen und einschränken lassen....

noch n zitierter kommentar meines dozenten was er sich irgendwie vorstellt, mir aber noch nich so weiterhalf:

"Was bedeutet es heute, eine First Lady zu sein?
Wodurch wird sie definiert?
Durch Glamour: Insignien, Symbole (ist eine moderne First Lady darauf
tatsächlich angewiesen?)?
Oder durch Originalität, Kreativität?
Orientiert sich eine First Lady an Begriffen wie chic, stilvoll, im
Trend. Oder erschafft sie diese Begriffe neu?"


Zuletzt bearbeitet von scarbabe am Do 03.08.2006 10:00, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 03.08.2006 11:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

stelle dir eine der eleganten Damen aus der Parfumwerbung mit einem Holsten in der Hand vor. Dann schreib dir auf, welche Eigenschaften Bier aufweist und welche Eigenschaften eine Lady. Stelle die Begriffe gegenüber.

Gemeinsamkeiten, die mir einfallen, wäre z.B. die Farbe Gold und eine feingeschwungene Lineart. Assoziationen spontan zu Warsteiner, eine Königin unter den Bieren, für dieses Thema aber zu wuchtig, zu schwerfällig.

Wo es ganz weit auseinandergeht, sind Bierrülpser und Flaschengrün. Igitt... passt so gar nicht.

Schau dir Biermarken an, jede Marke hat ihre Zielgruppe, vergleiche wo und was genau die Merkmale sind, die zu der Zielgruppe passen.

Entwerfe die Flasche gleich mit, das sollte helfen bei der Formfindung. Aus welchem Material sollte die Flasche sein, welche Form, wie fühlt sie sich an, wie schmeckt ein Frauenbier? Versuche all deine Sinne bei deiner Suche einzubinden.

LG,
Ellie
 
Madeleinchen

Dabei seit: 13.03.2006
Ort: aachen
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 04.08.2006 17:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ellie: guter post.

Mehr gibts fürs erste nich zu sagen, finde ich. Bin gespannt auf erste ergebnisse.
  View user's profile Private Nachricht senden
Juke

Dabei seit: 30.09.2005
Ort: Köln
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 04.08.2006 21:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht sollte die Flasche extra Einbuchtungen für lange Fingernägel und eine Silberfolie als integrierten Spiegel haben Grins

Ne mal ernst, es spielt doch sicher auch eine Rolle was dieses Bier ausmacht, ist es süßlicher, Alkoholfrei, oder was unterscheidet es von dem "Männerbräu"?
  View user's profile Private Nachricht senden
KleinSchlaffi

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 06.08.2006 07:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Juke hat geschrieben:
Vielleicht sollte die Flasche extra Einbuchtungen für lange Fingernägel und ...


Weiß ja nicht, was du für Frauen kennst, aber da kommt der Schauer ja bereits bei lesen. Boooooah. * Ich bin ja schon still... *
  View user's profile Private Nachricht senden
KleinSchlaffi

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 06.08.2006 08:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Irrtümlicher Weise beginnt die CI Entwicklung einer Biermarke immer bei Etikett, dann dem Bierdeckel, gefolgt vom Glas. Schlussfolglich sehen Bier - Signets, Wort- und Bildmarken auch immer aus, wie ein Etikett oder ein Bierdeckel.

Da die Aufgabe deines Dozenten eine Fallstudie ist, orientiert sich der Ausrichtung des Biers sicherlich auf ein Alkopop, ähnlich wie BIT Sun oder JEVER FUN / LIGHT. So kommen die Erinnerungen an die COYOTE UGLY wieder auf, die lässig mit der Wollust einiger Männer spielen. Das Bier in der Hand - Den cool gestylten Mann, knechtender Weise an den Tresen gedrückt.

Die Grundidee ist ja, die Frau durch ein passendes Bier in ihrer Position so zu stärken, dass es ein Bier für die Frau ist.

Was Herbes für den Mann.
Was Süßes für die Kidis.
Was Liebliches für die Frau.

Die Kommentare des Dozenten sind berechtig und sollten für die Studie auch ausschlaggebend sein. Sie Frage wäre nun, wodurch klassifiziert sich dieses Bier.

1. Geschmacksrichtung
2. Aussehen und Konsistenz
3. Reichweite und Zielgruppe


Alle drei Punkte sind deinerseits dann nicht mehr beeinflussbar, da diese ja bereist Bestandteil der Produktentwicklung waren.

“Insignien“ – zum Beispiel bei dem Modelabel smog, war es das Atomzeichen und die Atemschutzmaske.

Für bestimmte Zielgruppen sind Insignien und Symbole ausschlaggebend, für eine eindeutige Identifikation seitens dem Endverbraucher in bezug auf die Industrie und dem Modelabel.

Weitere Beispiele waren, Max Factor by Ellen Betrix. Dabei steht das Ellen Betrix an letzter Stelle und wird durch die Britische Flagge symbolisiert. Also, zielgruppenrecht und direkt angesprochen. Abschluss- und/oder Tagesfahrten von Gymnasiasten gehen meist nach London. Selbst vor Ort spiegelt sich die Subkultur in den Clubs wieder, die Max Factor ansprechen möchte. Mit der neuen Kampagne reagierte Max Factor auf die Materialumstellung und vielen Umbauten der Londoner Szene. Metallisch und glänzend – Verstecktes Bling Bling aus den Staaten.

Also, wenn du drei Punkte oben definiert wurden, dann kann man ganz getrost und ohne Hektik weiter machen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Logo und erste CI-Ansätze für mich
Logo für neue Firma
neue website...-logo geschäftsbereiche...
Neue Eventlocation: Ideen für Logo?
[Kritik] Logo-Fertig, jetzt: Neue Webseite...
Neue Version! Snowboard Crew Logo?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.