mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 17:04 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Jugendmagazin] Welche Auflage ist am besten? vom 29.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> [Jugendmagazin] Welche Auflage ist am besten?
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
archibald
Threadersteller

Dabei seit: 03.07.2004
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 29.01.2005 11:02
Titel

[Jugendmagazin] Welche Auflage ist am besten?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

ich plane ein Jugendmagazin zu machen. Ein stark gekürztes Konzept habe ich schon beim Traum-Projekt gepostet.

Jetzt stehe ich vor der Frage zur Auflage. Einige Druckereien haben mir bereits gesagt, dass sie die vorgesehene Auflage von 10 - 15000 Stück nicht wirtschaftlich drucken können.
Die Zeitung soll folgendermaßen aussehen:

- mit Umschlag 24 Seiten, komplett vierfarbig
- Rückendrahtheftung
- irgendein billiges Papier, weiß nicht so genau was da richtig ist Hä?
- Format A4

Welche Auflage würdet ihr mir da empfehlen? Die Auflage ist nicht festgelegt, darf ruhig was höher sein. Das Problem mit der Finanzierung kommt später, mir geht es erstmal drum wie ich die Zeitung möglichst wirtschaftlich drucken kann.

Gruß
archibald


Zuletzt bearbeitet von archibald am Mi 09.02.2005 20:16, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 29.01.2005 11:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi..

Zuerst einmal editiere doch bitte deinen Link. Da ist ein hhtp zuviel drin.

So jetzt zum eigentlichen Thema. Ich habe deinen Beitrag im Traum-Projekt gelesen und muss dir großen Respekt für dieses mutige Unterfangen aussprechen. ICh lese aber auch ein wenig Naivität aus deiner Frage hier und aus deinen Schilderung im TP. Der Druck einer Zeitung kostet nunmal soviel. Klar, ist es je nach Druckerei ein wenig unterschiedlich, aber im wesentlichen ist da auch nicht mehr Spiel drin. Papier macht zwar einiges aus, aber wenn du nix bestimmtes angefragt hast, sondern einfach nur 80 g/m² Bilderdruck matt, dann haben die ihre Hausmarke genommen, die sie wahrscheinlich zum besten Kurs einkaufen können.

Ein Punkt, der das Magazin in der Produktion wirtschaftlicher machen könnte, ist die Seitenanzahl. Auf einen großen IIIB Bogen (70 x 100 cm) passen 16 Seiten. Ein Umschlag hat in der Regel 4 Seiten. So jetzt hast du noch 4 Seiten mehr. Das bedeutet, dass die Druckerei den ersten Inhaltsbogen druckt. Wenn Sie keine 8-Farben Maschine haben, dann heißt das Vorderseite (Schöndruck) einrichten, drucken, trocknen lassen, Stapel wenden, Rückseite (Widerdruck) einrichten, drucken, trocknen lassen, fertig zur Weiterverarbeitung. Nächster Inhaltsbogen, mit nur 4 Seiten, diese aber 4mal auf dem Bogen, gleiche Spiel mit einrichten und und und. Der wird zwar nur einmal durch die mAschine gehen müssen, weil die denn zum Umschlagen drucken werden, aber es muss halt nochmal eingerichtet werden. Danach kommt der Umschalg. Gleiche Spiel wie beim vorherigen 4-Seiter. Wird vielleicht ein bißchen länger dauern, weil so ein Umschlag in der Regel anderes Papier hat.

Vielleicht erschließt sich dir ja jetzt schon der ein oder andere Ansatzpunkt:
1. Du lässt einen Inhaltsbogen weg. Spart dir einmal einrichten, der Bogen muss zum heften auseinandergeschnitten werden und und und.
2. Ihr sucht euch einen Anbiter mit ner 8-Farben Maschine. Der kann den großen Bogen in enem Rutsch durchdrucken. Da so ne Maschine aber auch in der Anschaffung teuer ist, muss man gucken, ob sich da wirklich was tut.
3. Du überlegts noch mal bei der Farbigkeit. Muss wirklich der Inhalt 4c sein? Wird aber schwer, für s/W Anzeigenkunden zu finden.

Ansonsten bitte ich dich noch folgendes zu bedenken: Du wirst damit zum Herausgeber. Das heißt, du musst auch gewisse Rechtsgrundlagen erfüllen. Mit 15 bist du zum Beispiel nur eingeschränkt geschäftsfähig.
Du wirst Kosten haben. Zum Beispiel, was die Produktion der Daten angeht. Dafür brauch man professionelle Layoutprogramme. Kostet ein Heiden-Geld, erfordern viel Know-How. Oder du besorgst sie dir auf illegalem Wege. Hast du irgendwann Pech, steht die Polizei vor der Tür und du bist dran wegen Urheberrechtsverletzung. Kostet noch mehr Geld und im Zweifelsfalle bist du vorbestraft. 1a Zukunftsperspektive.
Wenn du bei der Geschichte nicht drauflegen möchtest, dann wirst du dich über Anzeigen finanzieren müssen. Also hast du zwei Möglichkeiten. Du betreibst 1a Anzeigenanqkuise zu reelen Preisen oder du machst den Platz so günstig, dass dir die Kunden die Bude einrennen. Um aber auf dein Soll zu kommen, musst du dann soviel Anzeigen aufnehmen, dass das Ding wahrscheinlich eher wie ein Branchen-Blättchen als denn wie ein Magazin aussieht. Wird der Zeilgruppe nicht gefallen.
Die Redakteure wollen ebenfalls irgendwas für ihre Arbeit. So ein Kühlschrank füllt sich nicht von selbst. Nur für den Ruhm arbeitet heute keine mehr. Zumindest mittelfristig betrachtet muss das ganze auch eine monetäre Zukunft haben. Wovon willst du die bezahlen? ODer du suchst dir halt ein paar Kumpels die Schreiben wollen. Aber können die das auch? Und können die das jeden Monat aufs neue? Zu Themen, zu denen die vielleicht erst mal recherchieren müssen, oder gar keine Lust haben?

Du siehst, es gibt da so einiges zu bedenken. So eine Schülerzeitung ist ne feine Sache, aber vielleicht solltest du vor dem eigenen Magazin noch en ein oder anderen Karriereschritt einplanen. Es gibt doch mittlerweile viele kosenlose Szene-Mags. Guck doch mal, ob du da nicht ein Praktikum machen kannst. Da wirst du dicher so einiges lernen, was es heißt, ein kostenloses Magazin auf die Beine zu stellen. Viel Glück.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 29.01.2005 11:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Warum lande ich bei der Verlinkung beim "Spiegel"? *Huch*
Würde mal ganz gern was sehen, bevor ich einen Kommentar abgebe.
  View user's profile Private Nachricht senden
archibald
Threadersteller

Dabei seit: 03.07.2004
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 29.01.2005 11:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Illegale Software...nein, werde ich nicht benutzen, auch wenn die Verlockung natürlich groß ist. Wir kaufen uns wahrscheinlich einmal die Creative Suite. Eine einzige Lizenz für so eine Zeitung zu layouten mag zwar etwas wenig sein, aber für's erste Mal reicht es.


Bei einer so relativ hohen Auflage glaube ich schon, dass Anzeigenkunden da Interesse haben. Insbesondere dann, wenn man ihnen den Vergleich zu den Preisen von Schülerzeitungen vorrechnet. Cornelsen etwa bucht in Schülerzeitungen ja über eine Agentur.
Als wir bei der Schülerzeitung erstmalig Farbanzeigen im Innencover angeboten haben, waren die ratz fatz vergriffen. Ich glaube, den Druck allein könnte man mit Anzeigen locker finanzieren. Was mich jedoch stutzig macht sind die Nebenkosten, die ja auch relativ hoch sein werden. (z. B. eben angesprochene Lizenzen)

Ich denke mal, Redakteure wollen vorerst kein Geld. Zum einen können sie ja relativ leicht nachvollziehen dass so gut wie nix übrig bleibt, und zum anderen funktioniert das bei anderen Jugendzeitungen wie YAEZ oder Spiesser ja auch.


Zuletzt bearbeitet von archibald am Mi 09.02.2005 20:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 29.01.2005 12:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also, ich habe mir gerade mal die Seite von YAZ angeguckt. Da steckt ein großer Medienverbund hinter. Die fninazieren ihre Zeitung vielleicht aus ganz anderen Bereichen. Und wenn du dir deren Auflagen anschaust, dann liegen die im 6-stelligen Bereich. Von hohen Auflagen und dadurch gesteigerter Attraktivität kann also nicht die Rede sein.

Du hast auch angesprochen, dass die Zeitung kostenlos in Displays in der Schule stehen. Dürfen sie das? Aus meiner Zeit als Schülersprecher vor einigen Jahren weiß ich, dass da die Schule durchaus ein Wörtchen mitzuredenhat und in der Regel, weitestgehends werbe-freie Zonen snd. Da kommen nur ausgesuchte Titel ins Haus. Stell dir vor, jeder dürfte da sein Magazin auslegen. Ich denke, als Faustformel gilt, da "entweder es kommt von dieser Schule, oder es bleibt draussen." So Sachen wie Unicum sind da vielleicht die Ausnahme, was aber auch daran liegt, dass der Anzeigenanteil eine bestimmte Marke nicht überschreitet.

Bei deinem Beispiel Cornelsen, würde ich mal überlegen, ob das nicht auch ganz andere Hintergründe haben kann. Das Unternehmen kann diese Anzeigenkosten sicherlich als Förderung oder so von Schulprojekten von der Steuer absetzen.

Wie kommst du darauf, dass die Redakteure bei Yaez alle umsonst arbeiten? Da steht doch nur was darüber, dass sie junge Leute stark ins Team integrieren. Und wie gesagt, schau dich doch auch mal hier im Forum um. Es ist ein Unterschied, ob man mal jemandem einen Gefallen tut, oder ob man umsonst arbeitet.

zu Guter letzt bleibt das Thema der gesetzlichen Grundlagen. Du wirst einen Verlag gründen müsen und hast gegenüber deinen (Anzeigen-)Kunden und der Öffentlichkeit bestimmte Auflagen zu erfüllen. Ob du denen mit deiner Minderjährigkeit nachkommen kannst, wage ich zu bezweifeln.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 29.01.2005 12:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

> Link editiert
http://www.traum-projekt.com/forum/showthread.php?t=59599

---

frank hat geschrieben:
Warum lande ich bei der Verlinkung beim "Spiegel"? *Huch*
Würde mal ganz gern was sehen, bevor ich einen Kommentar abgebe.

Der Link war falsch, Suchergebnis N°1 für „http“ ist SPIEGEL ONLINE, www.spiegel.de.
Du verwendest bestimmte Firefox o.ä.
  View user's profile Private Nachricht senden
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 29.01.2005 12:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:
> Link editiert
http://www.traum-projekt.com/forum/showthread.php?t=59599

---

frank hat geschrieben:
Warum lande ich bei der Verlinkung beim "Spiegel"? *Huch*
Würde mal ganz gern was sehen, bevor ich einen Kommentar abgebe.

Der Link war falsch, Suchergebnis N°1 für „http“ ist SPIEGEL ONLINE, www.spiegel.de.
Du verwendest bestimmte Firefox o.ä.


Danke, jetzt klappt es auch mit dem Feuerfuchs..
  View user's profile Private Nachricht senden
archibald
Threadersteller

Dabei seit: 03.07.2004
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 29.01.2005 12:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Bei deinem Beispiel Cornelsen, würde ich mal überlegen, ob das nicht auch ganz andere Hintergründe haben kann. Das Unternehmen kann diese Anzeigenkosten sicherlich als Förderung oder so von Schulprojekten von der Steuer absetzen.


Sie zahlen die Anzeigenkosten ja an eine Agentur, genauer youngkombi. Ich glaube kaum dass die das da drüber dann immer noch als Förderung laufen lassen können. Gibt ja keine Spendenquittung oder so was in der Richtung, sondern eine normale Rechnung von der Agentur.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Suchen Grafiker/Layouter für Jugendmagazin im A5-Format
Flyer verteilen | wo am besten ?
wie am besten ein Kundenlandkarte Visualisieren
Wie erstelle ich meine Idee am besten?
Wie erstelle ich am besten so ein Logo
[Logo] welches ist am besten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.