mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 15:30 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: El Zorro vom 23.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> El Zorro
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Autor Nachricht
Neox
Threadersteller

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.05.2005 14:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Italic hat geschrieben:
wireframe?! Au weia! ,...ok,..kanns mir übersetzen,..aber was macht man damit?!


du siehst wie das Modell aufgebaut ist, bei Spielmodellen kommt der großteil der Details aus der Textur, damit siehst du halt wieviel an dem Modell Textur und wieviel gemodelt ist... wie man sieht hat er nicht so viele Polygone, dafür aber ne ganze Menge Falten Grins

achja nen turnaround (uiuiui so viele Fremdwörter Grins)
http://neox.gfx-scene.de/public/pictures/3d/wip/Zorro/zorro02.avi


Zuletzt bearbeitet von Neox am So 29.05.2005 14:27, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cri

Dabei seit: 20.02.2004
Ort: Hauptstadt
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.05.2005 18:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

immer netter ... Lächel
nur so mal wieder oder für was bestimmtes?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Neox
Threadersteller

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.05.2005 18:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da es nicht für Paraworld ist, mach ich das mal wieder einfach so *zwinker*
irgendwann muss man ja mal texturieren lernen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neox
Threadersteller

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.05.2005 21:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang



so hab den Gürtel begonnen Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cri

Dabei seit: 20.02.2004
Ort: Hauptstadt
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.05.2005 07:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sehr chicer gürtel .

(bin ja so gar nicht 3d-programm bewandert)
- aber bei bewegungen - wirken da nicht sehr texturlastige (statt polygon) figuren schnell verschoben - weil man ja die texturen mit bestimmten (standard-?) lichtverhältnissen erstellt, und wenn sich z.B. der arm mal dreht oder anders bewegt - stimmen die proportionen, licht- + schattenverhältnisse der textur zur position der figur nicht mehr ... ?!?!

oder kann man texturen mit in die umgebungslichter einbeziehen ... ?!

ohoh - ob das mal wieder verständlich is ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neox
Threadersteller

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.05.2005 08:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das hat in dem Sinne nichts mit 3d Programmen sondern mit den einschränkungen von Spieleengines heutzutage zu tun, der unterschied zwischen Realtime Grafik und Rendergrafik ist die mögliche Polygonzahl die ein Objekt hat, bei Echtzeitdarstellungen ist man nach wie vor an gewisse Polycounts gebunden, deswegen ist es Aufgabe aus so wenig wie möglich Polygonen so viel wie möglich rauszuholen, natürlich sieht man unter gewissen Lichtverhältnissen, dass es nur ein Fake ist, aber aufgrund der fehlenden Polygone würde es imho noch störender wirken, wenn garkeine Details und tiefe aufs Modell gebracht werden. Ok heutzutage entwickeln sich Engines in denen die Beleuchtungen immer beser werden, Stichwort Normalmaps, die ja Beleuchtungsdaten enthalten, wozu das aber grafisch führt hat man in Doom3 gesehen, alles sieht aus wie aus Wachs und ist am glänzen wie ein Stück Speck... Um dem entgegen zuwirken sollte das Licht für Texturen von jedem Polygon aus von vorn kommen bzw ein Stück von oben um ein bisschen Shading und Tiefe ins Modell zu bekommen, und ich denke das funktioniert ganz gut, das Modell wirkt als hätte es deutlich mehr Polygone als es in Wirklichkeit hat, und das ist ja Ziel der Übung Lächel
bei Objekten wie den Knöpfen oder dem Auge mit harten und besonders hellen Highlights (wegen starker Reflektion) greife ich ganz gern auf die ältesten zeichentricks zurück die einfach das menschliche Hirn abschalten lassen *zwinker*
Man gibt dem Licht einfach eine Richtung, bei Menschen von der nördlichen Hemissphäre ist es nach tausenden von Jahren ins Hirn gebrannt, dass Licht von links oben kommen muss, das lässt Bilder einfach deutlich plastischer wirken... bei Menschen von der südlichen Hemissphäre ist es Gewöhnung, dass das Licht eher von rechts kommt, woher das kommt weiss ich jetzt auch nicht so genau, ich nehm mal an, dass das Unterbewusstsein einfach geisse Sonnenzyklen gewohnt ist...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 30.05.2005 08:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Neox hat geschrieben:


so hab den Gürtel begonnen Lächel

Nee, watt iss datt schlecht.








SCHLECHT.

*pah*


*hu hu huu*
  View user's profile Private Nachricht senden
Raumwurm

Dabei seit: 21.12.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.05.2005 08:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@neox
magst du mal die gesichtsmap posten? würde
mich jetzt mal interessieren wie das ding
platt aussieht.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.