mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 02.10.2016 00:18 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Das erste offizielle Buch - Deutsche Mediengestalter 2004 vom 12.01.2004


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> Das erste offizielle Buch - Deutsche Mediengestalter 2004
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 14, 15, 16, 17, 18 ... 167, 168, 169, 170  Weiter
Autor Nachricht
bulboes

Dabei seit: 01.06.2003
Ort: eimsbush
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 13.01.2004 23:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Idee ist gut - ist die Welt schon dafür bereit?

Sinnvoll ist es, erst die groben Rahmenbedingungen zu bestimmen -
z.B. Doppelseite (minus Rand/Rähmchen/...) inkl. Beschnitt = X cm x Y cm
300 dpi, Screenversion: xx pixel x yy pixel 72 dpi.

WENN (!!!) dann 40 Doppelseiten fertig sind, kann man sich noch immer
über die Gestaltung des Randes/Rähmchens/whatever unterhalten.

Dafür müsste man dann auch klären, was ihr mit dem Buch erreichen
wollt. Je nachdem, sollte auch die "Selbstauskunft" ausfallen. Was Papier
und Druck angeht, kann man dann auch immer noch sehen - evtl. lassen
sich da noch ungeahnte Sponsorenquellen finden... *zwinker*

Die Idee mit dem Rand (vorletzte Seite) finde ich das Gangbarste. So hat
jeder maximalen Platz und trotzdem gibt es so etwas wie ein minimales
Gestaltungsraster.

Ach so, ich wäre auch dabei, wenn man Mediengestalter sehr weit ausläge...

Gruss/schöne Idee

b


Zuletzt bearbeitet von bulboes am Di 13.01.2004 23:50, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
seven

Dabei seit: 31.07.2003
Ort: munich
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 14.01.2004 01:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

h3x3r hat geschrieben:
...quadrate sind langweilig


hmm, würde ich jetzt nicht unbedingt sagen. schon mal das new masters of flash buch in der hand gehabt? mir gefällt das zum beispiel.. aber naja, im prinzip ist mir das ja auch egal, bin offen für alles.


Zuletzt bearbeitet von seven am Mi 14.01.2004 01:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Rusty

Dabei seit: 18.04.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2004 01:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein querformat wäre auch noch schmuck aber bitte kein hochformat find ich grottenlangweilig
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dominic

Dabei seit: 15.09.2003
Ort: Heilbronn
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2004 01:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

VENTURA hat geschrieben:
//

von dieser formatvorlage/vorgabe halt ich nix. man muss sich erstmal über das endformat des buches klar werden. auch was die materialien angeht. ist doch hirnrissig jetzt schon bilder dafür zu machen.

ich hab mal beispielhaft was rausgesucht. als beispiel für den einband, oder auch format. ich würde nur minimale vorgaben für den satzspiegel geben. mehr magazincharakter. vgl. lodown. oder auch texte, fotografien. ocee und eisdealer haben auch schöne chatlogs. auch mehrere bilder pro seite (siehe bild 1) incl. kurzbeschreibung. meine meinung: je eingeschränkter, je uninteressanter. gedruckte battlebildchen alleine wären nicht reizvoll, oder? was meint ihr?


ja da muss ich verntura zustimmen, ein anderes format fände ich auch interessanter, irgendwas längliches und diese spiralbindung auf seinen fotos wirkt sehr edel. sie ist bestimmt auch von den kosten her tragbar!
eher als eine richtige buchbindung.

dann muß ich auch zustimmen, das wir vielleicht den magazincharakter fördern sollten. so bekommen wir bestimmt eher ein interessantes buch zusammen.

zum buchtitel muß ich sagen:
mir wäre ein deutscher titel lieber als ein englischer.
ein mix aus beidem fällt für mich von vornherein weg. ich könnte mir auch wirklich gut vorstellen "deutschland, deutsch..." in den titel mitreinzunehmen um einfach zum ausdruck zu bringen, das deutschland nach wievor für qualität steht. und auch um andere auf uns aufmerksam zu machen. deutschland in unser aller bewußtsein. wir stehen für diese land.

>> versteht mich nicht falsch, kein nationalstolz nach "george bush und den usa"
  View user's profile Private Nachricht senden
..::Eisdealer

Dabei seit: 15.03.2002
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2004 01:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dominic hat geschrieben:

ja da muss ich verntura zustimmen, ein anderes format fände ich auch interessanter, irgendwas längliches und diese spiralbindung auf seinen fotos wirkt sehr edel. sie ist bestimmt auch von den kosten her tragbar!
eher als eine richtige buchbindung.


das glaube ich eher nicht. diese wire-o dinger sind echt sau teuer. ich werd mal in unserer sachbearbeitung fragen, was günstiger ist...
ne rückendrahtheftung kommt nicht in frage, das ist ja klar. also ständen eine klebebindung oder wire-o zur debatte denke ich mal.


Zuletzt bearbeitet von ..::Eisdealer am Mi 14.01.2004 01:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Dominic

Dabei seit: 15.09.2003
Ort: Heilbronn
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2004 01:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[quote="..::Eisdealer"]
Dominic hat geschrieben:


das glaube ich eher nicht. diese wire-o dinger sind echt sau teuer. ich werd mal in unserer sachbearbeitung fragen, was günstiger ist...
ne rückendrahtheftung kommt nicht in frage, das ist ja klar. also ständen eine klebebindung oder wire-o zur debatte denke ich mal.


ja frag ma bitte nach, würd mich jetzt doch echt ma interessieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Orkan-Ike
MgB-Organisator
Threadersteller

Dabei seit: 31.03.2003
Ort: in der Wüste
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2004 09:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

guten morgen an alle fleißigen MGs. nach langer überlegungsphase und den letzten beiträgen von euch ist wieder bzw. immer noch fast alles offen.

hexer hat geschrieben:
meinst du irgendjemand liest sich 40+ Biographien/lebensläufe von irgendwelchen unbedeutenden Medienfritzen durch?


1. ist das dem überlassen der sich das buch kaufen würde bzw. das pdf haben will

2. geht es mir nicht um die lebensläufe sondern um die werke. in erster linie.

allgemein um noch ein wenig begründungen zu erbringen. ein hochformat gibt´s an jeder ecke. das möchte ich auf keine fall. ein querformat wäre OK - ich bin jedoch immer noch für ein quadrat. wir müssten heute halt mal abwägen wer für was ist.

@bulboes: du hast vollkommen recht. ich würde heute gerne das format der zu gestaltenden fläche festlegen. wenn das feststeht, können alle erst mal gestalten. die persönlichen daten in ein layout zu packen oder dein sogenanntes rähmchen drumziehen können wir wirklich noch am schluss machen.

genauso wie das material oder die bindung.

@ventura: für eine wire-o bindung wäre ich nicht. wirkt MEINER meinung nach nicht so hochwertig wie eine leimbindung. und denk mal daran falls es in einer buchhändlung stünde? sicherlich fällt es eher auf als eine leimbindung, fällt meiner meinung aber eher ab.

@cynamide: das buch sieht schon gut aus, aber wenn du die linke seite unterteilst in den kleinen datenteil (will ich ihn mal so nennne) und rechts noch einen platz zum gestalten lässt, dann zwingst du die leute fast in ein hochformat.

ZUM TITEL: Handarbeit - ist der Titel. recht unten in die ecke oder wo auch immer den zusatz: "Mediengestaltung - hergestellt in Deutschland"

hieße dann: "Handarbeit - Mediengestaltung hergestellt in Deutschland"

was haltet ihr davon?

oder: "Die Inkarnation guten Geschmacks"

@all: falls wir uns heute einigen sollten ( was ich stark hoffe) werde ich selbstverständlich alle konkreten daten auf seite 1 packen.

@bulboes: wegen dpi und so. hatte ich schon festgelegt. gestaltet bitte in 300 dpi und die daten werden mir bei evtl. druck per mail oder per cd zugesandt. wird das buch gedruckt, kommt sowieso noch so einiges an formalitäten auf uns/mich zu.

die werke an sich werden in originalgröße (von mir aus auch in xy *balla balla* in 72 dpi hier eingestellt. ist ja klar ... *zwinker*

die daten werde ich mir dann rausziehen und in mein indesign-dokument packen und regelmäßig ein pdf schreiben. Ich werde in jedem fall, egal wie es kommt das pdf dazu verwenden ein buch in eigener herstellung zu basteln. das heißt ich möchte die seiten auf einem farblaser raushauen und dann per leimbinung oder von mir aus auch wire-o binden lassen. die kosten dürften sich dadurch für ein persönliches exemplar in grenzen halten.

@ventura: ich würde gerne deine idee - nein, anders - ich würde gerne einen typografieteil mit ins buch nehmen der unter deiner leitung entstehen soll.

@all: des weiteren würde ich gerne wie gesagt einen part mit 2-3 tutorials reinpacken. gibt´s da jemand der eins schreiben würde. müsste man sich vorher auch gerade untereinander einigen wie die auszusehen haben.

Zusammenfassung:

1. Gestaltung immer noch in 300 dpi - werke werden erstmal hier in den thread gepostet
2. lasst uns heute das format klären in welchem man gestalten darf. eine, zwei, drei oder 20 grafiken. egal, hauptsache das format wird nicht überschritten
3. im anschluss können wir gerne noch lange darüber dikutieren und pro und contra aufwiegen welches endformat das buch haben soll, welche papiersorte, welches extras wie prägung, stanze, wie das layout der linken seite auszusehen hat und vor allem auch was rein soll bzw. was drin stehen sollte.

@hexer: ok, finde ich gut die idee den lebenslauf wegzulassen. allerdings würde ich ein wenig ausholen was mediengestaltung für einen evtl. bedeutet oder so. wenn die linke seite nur für persönliche daten stehen SOLLTE dann haben wir reichlich platz für text ...

ich glaube das war´s erst mal

ike
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zwetschgo
Chefkoch + Lachsack

Dabei seit: 21.02.2002
Ort: Porada Ninfu, Lampukistan
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2004 10:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zum Titel ist mir noch was eingefallen was vielleicht mehere Aspekte verbindet:

Humor ist, wenn man's trotzdem macht

Damit hätte man das Vorurteil der Humorlosigkeit der Deutschen bedient. Humor kann man mit Spaß gleichsetzen, d.h. die die das gemacht haben hatten Spaß dabei und als anspielung auf die mserable Lage der Medien(gestalter-)branche das "trotzdem".

Ist aber nur so ein Gedanke.

Das mit der Handarbeit find ich auch gut. Da könnte man ja auch noch ein gepixeltes Wollknäuel mit Stricknadeln oder so dazu machen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Offizielle WebSeite [für:Jamie Stevens] - [Thema:PopMusik]
[Flyer]Kritik - Flyer für die offizielle Base Party
[website] durch deutsche Augen
ZP 2004 Wirtschaft??
AP 2004 T-Shirt
morphcore / stickerbattle / 2004
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 14, 15, 16, 17, 18 ... 167, 168, 169, 170  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.