mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 19:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Flash Film als DVD Movie speichern?! vom 12.09.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Multimedia -> Flash Film als DVD Movie speichern?!
Autor Nachricht
reiro
Threadersteller

Dabei seit: 30.05.2005
Ort: Hamburg
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.09.2005 11:52
Titel

Flash Film als DVD Movie speichern?!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi

Ich habe folgendes Problem:

Der Kunde möchte einen kurzen Clip den ich in Flash gebastelt habe, auf eine DVD
gebrannt haben wo dieser auf einem DVD Player im Loop laufen soll.

Frage was ist hierfür die beste Lösung?
AVI? MPEG?
DVD? SVCD?

Und wie Löse ich das mit dem LOOP?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
213db

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 20.09.2005 20:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das loop problem,kannst du ab dem zeitpunkt an dem du das
ganze in ein videoformat (videoformat <> swf) konvertierst,
nicht mehr mit einem einfachen frameline-script lösen.

bei flashmx professional (v7.1 hab ich) kannst du den fertigen film
als avi-datei exportieren. danach wähle ein gutes
dvd-allround-brennprogramm (ahead nerovisionexpress,WinAVI Video Converter,etc...)
und lege dir ein neues videodvd-projekt an.

in dieses importierst du deine avi datei. alles weitere dürfte klar sein.

dies ist mit der angenehmste und schnellste (nicht unbedingt der elegantese)
weg. zudem auch noch am wirtschaftlichsten.

je nach dvd-endgerät suchst du dann nach einer "Wiederholen"-Funktion.
so ziemlich jeder durchschnitts dvdplayer besitzt eine solche.
je nachdem wie die firmware des player programmiert ist und
wie hochwertig die systemkomponenten sind,kann es zu
kurzen "pausen" während den wiederholvorgängen kommen.
ich denke dass solche "pausen" (die übrigens im zuge der neujustierung
des laserkopfes unter dem dvd-medium entstehen) garnicht
verkehrt sind,da der zuschauer so erkennt,dass der clip
von vorne beginnt. und deswegen genauer hinschaut. denn
wenn ich in geschäften bin und sehe dass irgendein mediaclip schon
längere zeit läuft guck ich da net so genau hin,da ich in der regel
schon einen großteil der informationen verpasst hab. klingt logisch...

es gibt auch eine variante die mit macromedia director
des problemes lösungs darstellt. hier wird ein standalone-modul
erstellt,was die endlosschleife des clips steuert. ähnlich wie
den interaktiven auswahlmenüs der im handel
erhältlichen dvd-filmen. aber macromedia director
übersteigt den kaufpreis eines dvd-brennprogramms bei
weitem. es ist zwar die professionellste und eleganteste lösung,
aber ich würde meine erst genannte variante dieser vorziehen.
denn wenn die videodaten erstmal auf dvd sind,dann kann der
kunden,falls er sich das ergebnis von der technischen seite
genauer anschaut,keine allzugroßen rückschlüsse auf
deinen skill ziehen. *Whaazzzz uppp?*

(moment...ich bin mir momentan nicht mehr sicher ob sich das ganze mit
macromedia director realisieren,oder ob es doch ein anderes programm war.
wenn du es doch auf diese art umsetzen möchtest,sag bescheid (icq) und ich
durchstöber mal meine fplatte. da hab ich irgendwo noch meine alte
projektdatei rumliegen. dann kann ich dir mehr sagen. ja?)

aber vorsicht,bei der videogröße solltest du die seitenverhältnisse
viele bildschirme beachten. 4:3 bzw 16:9 ist unbedingt einzuhalten.
oder du stehst auf den "verzerrt & pixeled-flavour". muahaha

http://www.edv-tipp.de/dvd/004_aufloesung.htm <-- hier eine kleine knowledgebase zum
thema auflösungstypen PC-Monitor vs. Television ! sehr interessant!! auch den
nutzern zu empfehlen die dieses problem nicht haben! ein kurzzes studium lohnt.

http://www.hifi-regler.de/hdtv/hdtv.php <-- hier ebenfalls sehr interessantes und zugleich essentielles
zum thema HighDefinitionTV (oder viel mehr: HighqualityTV) zum thema datenaufbereitung
für publikation auf hochwertigen und überdurchschnittlich großen bildschirm-endgeräten.


hoffe ich konnte dir helfen... :pete

p.s.: irgendwas mit digitalplakat oder lemonideas zu tun? Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
rob

Dabei seit: 11.12.2003
Ort: ~/
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.09.2005 13:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich würde auch den Film erstmal als AVI rauswerfen lassen. Unkomprimiert versteht sich natürlich. Danach dann komprimieren.
Am Besten wäre es, wenn Du bereit vorher drauf geachtet hättest... Du hättest die gleiche Framerate wie beim PAL-Video wählen sollen (25 fps).
Ob man das jetzt noch so problemlos umstellen kann, weiß ich nicht. Ich kenne deinen Film ja nicht...
So und wenn du dann dein Video-File hast, muß es komprimiert werden. Dazu brauchst du einen MPEG-Encoder. Ich würde TMPEGEnc oder den Cinema Craft Encoder empfehlen.
Das sind die beiden besten Encoder, die ich kenne. Encoder, wie sie bei Brennprogrammen wie z.B. Nero mit dabei sind, kannst du im Normalfall vergessen. Natürlich funktioniert das, aber du hast so gut wie keine Einstellungsmöglichkeiten und es sind halt Dummy-Tools.
Ein Beispiel, daß du verstehen wirst: Du bist gelernter Mediengestalter und arbeitest mit Photoshop. Dein Nachbar kann gerade mal seinen Rechner alleine anschalten, arbeitet mit Windows Paint oder Ulead irgendwas und ist glücklich damit... Mit den Encodern ist es genauso... Lieber nicht die Spielzeuge benutzen, wenn man was Hochwertiges will.
Ich würde im übrigen in deinem Fall zu TMPEGEnc raten. MPEG-1-Encoding ist damit kostenlos und MPEG-2 geht für eine Trialzeit kostenlos. Damit könntest du also erstmal arbeiten, ohne Geld ausgeben zu müssen.
Tja und welches Format..?
Du kannst 'ne richtige DVD machen. Damit hast Du die beste Quali. Ansonsten käme noch SVCD und VCD in Frage. VCD ist von der Quali wohl in etwa mit VHS zu vergleichen- SVCD bringt aber auch schon gute Ergebnisse. Dein Film wird sicherlich nicht soo groß sein. Dann kannst du vermutlich mit der Bitrate recht hoch gehen und der komplette Film passt noch immer auf eine CD.
Wie gesagt, ich kenne dein Video nicht, würde aber vermutlich zu SVCD raten. Das kannst du auf CD brennen und brauchgst keine DVD. Trotztdem hast du gute Quali und es läuft iim DVDplayer.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Flash Movie für Film-Abspielen - gegen Bezahlung - gesucht
Flash Film speichern?
[DVD-RW] Film auf Festplatte kopieren
Film-DVD mit PDF-Material
[Flash] Movie stoppen bei mouseover
[Flash] Movie und Sound synchronisieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Multimedia


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.