mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 21:03 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Container Inhalt löschen bevor ein neuer geladen wird vom 23.11.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Multimedia -> Container Inhalt löschen bevor ein neuer geladen wird
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Di 23.11.2004 16:37
Titel

Re: Wohin mit dem Code?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

brainSock hat geschrieben:
Ich persönlich bevorzuge es, den Code zu "zentralisieren" und nicht auf eine ggf. unüberschaubare Anzahl von MCs oder BTNs zu verteilen.

Daher mein Tipp: Eine AS-Ebene, in die der Code kommt! Sonst nirgendwo hin! Basta! *Whaazzzz uppp?*


so kann man es auch ausdrücken...
Ooops

allerdings darf ich dich etwas korrigieren:
deine beschriebene methode ist bedingt empfehlenswert, weil letztendlich genauso umständlich....
die beste methode ist, das script auszulagern und via include einzubinden. so kannst du dir für
die verschiedenen anwendungsbereiche eigene as-files definieren, die ob ihrer namensgebung
leicht zu klassifizieren sind. also z.b. deineKlasse.mx, funktionen.mx, initscript.mx.....
ausserdem hilft dir das bei grösseren projekten, die gleichen scriptfiles mehrmals einzusetzen...
zu empfehlen wäre mit sicherheit sciteFlash (ursprünglich von bomberstudios, überarbeitet von meychi), basierend auf scite und ungemein flexibel...
du kannst dein aktives flash via flush direkt starten, feine sache....
*zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 23.11.2004 17:09
Titel

Re: Wohin mit dem Code?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tuxedo hat geschrieben:
brainSock hat geschrieben:
Ich persönlich bevorzuge es, den Code zu "zentralisieren" und nicht auf eine ggf. unüberschaubare Anzahl von MCs oder BTNs zu verteilen.

Daher mein Tipp: Eine AS-Ebene, in die der Code kommt! Sonst nirgendwo hin! Basta! *Whaazzzz uppp?*


so kann man es auch ausdrücken...
Ooops

allerdings darf ich dich etwas korrigieren:
deine beschriebene methode ist bedingt empfehlenswert, weil letztendlich genauso umständlich....
die beste methode ist, das script auszulagern und via include einzubinden. so kannst du dir für
die verschiedenen anwendungsbereiche eigene as-files definieren, die ob ihrer namensgebung
leicht zu klassifizieren sind. also z.b. deineKlasse.mx, funktionen.mx, initscript.mx.....
ausserdem hilft dir das bei grösseren projekten, die gleichen scriptfiles mehrmals einzusetzen...
zu empfehlen wäre mit sicherheit sciteFlash (ursprünglich von bomberstudios, überarbeitet von meychi), basierend auf scite und ungemein flexibel...
du kannst dein aktives flash via flush direkt starten, feine sache....
*zwinker*




Ich meinte nur, dass es m.E. brandgefährlich wird, wenn man Buttons und MovieClips mit Code behaftet. * Ich bin ja schon still... *

Zudem bedarf es keiner Korrektur, weil es eine Glaubensfrage ist. muahaha
Ich persönlich arbeite so gut wie gar nicht mit include-Direktiven. Irgendwann mal in meiner C++-Anfängerzeit eingeprügelt bekommen., dass dies ein gaaaaaaaaaaaanz schlechter Stil sei. Und womit wurde das gesagt? Mit Recht!!! * Applaus, Applaus *

Aber Codedesgin wäre ja schon n neues Thema.

Wer den Wal hat, hat die Qual.
 
Anzeige
Anzeige
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Di 23.11.2004 17:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die begründung?
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 23.11.2004 17:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tuxedo hat geschrieben:
die begründung?


Wenn ich z.B. mit .NET arbeite, sehe ich alles vor mir. Viel Code wird ja sowieso schon quasi von Haus aus per Direktive eingefügt.

Wenn aber jetzt ein Dritter einen Code verstehen will, der aus etlichen Bruchstücken zusammengesetzt ist, ist es m.E. weniger luzid.
 
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Di 23.11.2004 17:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nunja, äpfel mit birnen vergleichen...
Lächel

das projektmanagement in der neuen entwicklungsumgebung ist recht gut, du kannst
alle files in deinem projekt ablegen und managen. und für das verstehen einzelner
codesegmente gilt ja wohl überall: hübsch kommentieren...
imho liegt der vorteil in einer sauberen und übersichtlichen projektstruktur gerade
in der tatsache, das ein anderer versteht, was da passiert/passieren soll...
aber entgegenkommend muss ich sagen, das dies natürlich nicht für nippescode
gelten muss....
wenn jemand unüberlegt codesegmente hier- und dorthin rotzt hat es wenig sinn,
vernunft zu predigen. dann nimmst du halt lieber das arbeiten mit dem movieexplorer
auf dich und suchst das snippet....
*ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
public

Dabei seit: 29.11.2004
Ort: Dessau
Alter: 35
Geschlecht: -
Verfasst Di 30.11.2004 21:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Oder Noch besser mit ActionScript 2.0 arbeiten und das ganze in OOP, da die klassen ja sowieso externe AS-Files sind.
Weil, wenn du mit include arbeitest und einer der dir dein Script klauen will und einen ActionScriptViewer hat deine include Dateien in deiner .swf sehen kann.

Ciao.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen alten document.write(); inhalt löschen
Bei Klick in Formularfeld Inhalt löschen.. - JavaScript?
PHP: Inhalt einer geöffneten Textdatei löschen
CSS: Container im Container Vertikal zentrieren
Variabler Div-Container bis zum mittigen Div-Container
DIV-Container soll anderen DIV-Container verdrängen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Multimedia


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.