mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 11:03 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wo Fange Ich Am Besten An? vom 20.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Wo Fange Ich Am Besten An?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Creativity

Dabei seit: 31.08.2006
Ort: Oberpfalz
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 27.09.2006 18:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallöchen,
mal wieder einer, der versucht sich durch die Wirren des Weges zum Mediengestalter zu schlagen *Thumbs up!*

@c_writer:
Find ich gut, dass mal einer von den "alten Hasen" hier so detailiert und personenbezogen antwortet wie du.

Kleiner Tipp @ Tormentor:
Wie c_writer bereits erwähnte, mach auch mal andere Dinge, als diese Party-Flyer.
Meine Arbeitsmappe enthält von Briefköpfen, Visitenkarten, Einladungen, Speisekarten, Flyern, Plakaten, Kalendern, Schülerzeitungsmaterial, über Geburtstagskarten bishin zu Layouts für Zeitungen, Prospekte, Kataloge und Bücher.

Überleg dir einfach, was denn alles unter den Bereich PRINT fällt und mach doch ein buntes Mix draus.
Kommt bei deinem zukünftigen Arbeitgeber sicherlich gut an, wenn er sieht, dass du auch vielseitig bist und nicht nur diese Party-Flyer machst, wobei die gar nicht mal so schlecht sind, für einen der es nur nebenbei macht.

Weiterer Tipp:
PRAKTIKA unbedingt!!!
War erst gestern wieder auf ner Veranstaltung über Berufe in der Medienwelt und die sagten alle einstimmig, dass ohne Praktika gar nichts läuft. Egal ob du dann von dieser Firma auch übernommen wirst für die Ausbildung, oder ob du nun mal 3 bis 6 Monate da drinnen sitzt und den Agenturalltag mitbekommst: diese Erfahrung kann dir keiner mehr nehmen und die Firmen sehen es gerne, wenn man schon mal weiß, wie es WIRKLICH abläuft.
Da vor allem in der Medienbranche viele ein falsches Bild von den "Traum"berufen haben.

Mach es!!!

Und zuletzt:
Fachliteratur kann nie schaden. Es gibt schöne Bücher, die auch gut für Anfänger geeignet sind. Sicherlich kannst du schon einiges und machst schon seit einigen Jahren, aber fundiertes Basiswissen kann nie schaden.

Ich werkle auch schon seit einigen Jahren, hab schon etliche Kurse in dem Bereich hinter mir und freue mich RIESIG auf mein Praktikum...

Drück dir die Daumen, dass es was wird!
  View user's profile Private Nachricht senden
pixelsonair

Dabei seit: 03.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 04.10.2006 23:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi tormentor,

erstmal kurz was nebenbei:

ich finds immer schade, wenn man von netten "schon lange da" usern statt eine antwort zu erhalten, erstmal deutlichst auf die suchfunktion aufmerksam gemacht wird.

ich versteh es irgendwie nicht ganz,
aber was bringt das denn?
man kann doch nicht lauter den ganzen tag suchen, bis man irgendwie alles findet.
außerdem merkt man selber, wenn keiner bock hat nochmal zu antworten, dann sucht man automatisch nochmal oder woanders.

also, zeigefinger runter, nett sein, oder frage ignorieren!

wir leben im jetzt.

.----


wollte ich mal loswerden.

ok, also ich hab noch ein paar ideen für dich,
was du vielleicht in deinen weiteren weg mitnehmen kannst.


ich persönlich finde es gut, viele praktika zumachen.
ich seh das ganz von der seite:

ich kann ja noch kein geld für den laden verdienen, finds aber nett, wenn man mir erklärt wie das geht.
meist wird das mit minimalkohle bezahlt, oder gar nicht und man nennt es praktikum.

hat man dort augen und ohren offen, ergibt sich was neues, oder man macht eben noch ne ausbildung, wenn man die chance dazu hat.

heißt firmen angucken, rausfinden welche man cool findet, und sich selbst darin vorstellen kann,
und los gehts.

anrufen, fragen, sachen mitbringen, egal was,
ist es wenig: ambition mitbringen,
sagen wohin man möchte.

alles kann man nie sagen,
etappen heißt das stichwort.


ich kann ausbildung auch empfehlen,

wegen finanzen, mal zur stadt gehen, und mitarbeiter von amt zuquatschen nach zuschüssen.
dann weiß man schnell, was man alles nicht bekommt.

dann abchecken, ob man sich ausbildung leisten kann und will.
ggf nebenbei arbeiten.

dabei kann man ja dann auch versuchen mal werbung für firmen in seiner zeit zumachen.


letzendlich läuft es darauf hinaus:

du mußt genau wissen was du willst, mir reicht dabei schon, dass ich nichts anderes machen will.
viel aufgeben, sehr fokusiert drauf hinarbeiten,

dann funzt das schon.

die medienwelt braucht hallt 100% und nicht 50.
freizeit. 8h arbeit etc, wird in weite ferne geraten,
da muß man durch,

wenn man mag.


meine persönliche einschätzung.

vielleicht kannst du dir ja ein 2 sachen auch vorstellen.
ansonsten find ich deiner ansätze und deinen geschmack ganz cool,
aber daas geht noch besser!

überzeug einfach die leute.

greetz
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
VicVega
Gesperrt

Dabei seit: 29.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 08.10.2006 21:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich wiederspreche einfach mal allen...

diese großartigen, perfektionistischen bewerbungsmappen
halte ich nicht für kompletten, aber doch für blödsinn. etliche
praktikas machen ebenfalls.

das wichtigste was ein bewerber mit sich bringen sollte ist
interesse und vor allem eine gesunde portion realitätssinn.
in erster linie wirst du als azubi !arbeiten!
das bedeutet die aufgaben sauber durchkauen. zuverlässig
sein und vor allem so ausführen wie dus gesagt bekommst.
dazu gehört auch den müll rausbringen.

wir erhalten täglich bewerbungen von menschen die sämtliche
programme beherschen und websites mit selbsterstellten bannern,
flyern, logos und den großartigsten eigenen slogans präsentieren.
die können dann (sorry, aber wie du) meist schon alles, brauchen
kein praktikum mehr sind aber leider nicht in der lage auch nur
2 zeilen text lesbar zu setzen. lernen möchte sie's aber auch nicht.
können ja schon alles. sind für größeres berufen als angebote in
anzeigen zu setzen. das kannst du vergessen.

darauf haben meistens weder ausbilder noch auszubildender lust.

beschäftige dich mit den grundlagen. präsentiere einige schlichte aber
!saubere! arbeiten. mach ein kurzzeitiges praktikum, schreib 'nen
vernünftigen bewerbungstext und vor allem: mach dir bewusst, dass
du absoluter laie bist und von A bis Z alles erst noch lernen musst. auch
die grundlagen.


Zuletzt bearbeitet von VicVega am So 08.10.2006 21:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Tormentor667
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2006
Ort: Lauterstein
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 09.10.2006 16:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also danke erstmal euch Dreien für eure Meinungen, Erfahrungen und Tipps was das angeht, das hilft einem dann doch schonmal ganz gut weiter, wenn man das von Leuten hört die sich damit auskennen Lächel

(1) Alles Könner bin ich natürlich noch nicht, ich weiss daß es noch vieles gibt, was ich lernen muss und könnte und daß eine Ausbildung nicht nur gerade das mit sich bringt sondern manchmal auch etwas Schund, wo man aber durch muss, denn man ist schliesslich nur ein Azubi *zwinker* Eine übertriebene Selbsteinschätzung sollte man da nicht haben, auch wenn man schon ne Weile in der Branche (Laienhaft) aktiv ist.

(2) Die Supermappe erstellen, nunja, ich dachte, das könnte ganz interessant sein und man könnte damit doch seine eigene Mappe aus der Vielzahl von Mappen hervorheben wenn (ja wenn!) man es richtig macht. Hat da denn jemand genauere Anweisungen, Beispiele oder Ideen? Ich habe mir halt einfach gedacht, ich schreibe mir eine 6-8 seitige Mappe mit einem eigenen Logo (es lässt sich aus meinem Namen ein recht hübsches Initialienlogo machen *zwinker*) das dann vorne draufkommt, dann eine Textseite, schön arrangiert und teils illustriert mit meinem eigentlichen Bewerbungstext, meinem Lebenslauf und dann noch ein paar Arbeitsproben, alles schön ausgedruckt wie ein kleines Werbeblatt bei dem ich für mich werbe. Was haltet ihr denn davon?

(3) Praktikum hin oder her, eins machen würde ich auf alle Fälle gerne und ich denke - da sind sich auch alle einig - es kann nur Vorteile mitsich bringen, ob nun für den Chef der neuen Ausbildunsstelle oder für einen selbst allein, der dann etwas Ahnung von der Materie bekommt, demnach werde ich mir das auf alle Fälle mal anschauen.

(4) Das meine Arbeit bisher sich nur um Werbeflyer für Parties und dergleichen gedreht hat, dafür kann man anfangs erstmal nicht viel. Ich habe im Moment einfach das Glück, daß viele lokale Eventorganisatoren auf mich zurückgreifen, weil ihnen meine Arbeit bisher immer gefallen hat. Webarbeiten habe ich bisher noch nichts wirklich Grandioses geleistet und anderweitig konnte meine Dienste bisher noch niemand brauchen. Soll ich dann - falls ich aus dem Nichts raus etwas erarbeite - einfach Scheinlogos, Scheinfirmen, Scheinanzeigen, Scheinzeitungen und sonstiges erfinden oder wie mache ich das am Allergeschicktesten? Wieviel Arbeitsproben sollen in eine Bewerbung rein? Was von jeder Sparte? Qualität statt Quantität?

(5) Wann sollte ich mich bewerben? Heisst "Je Früher" auch "Desto Besser"? Ich habe vor 2 Tagen eine Stelle gefunden ganz in meiner Nähe, habe angerufen und die Leute dort meinten, der Platz sei für 2007 und man wisse auch noch nicht ganz wieviele Leute man ausbilden würde usw. Kurze Info geholt halt. Nun die Frage: Macht sichs besser wenn man sich recht früh bewirbt? Oder eher später? Bis wann würdes noch reichen wenn ich jetzt erst mit meiner Mappe anfange? Könnte man auch erst die schriftliche Formstandardbewerbung schicken und dann eine Mappe nachreichen? Oder wäre das eher ungünstig?

...mehr Fragen werden folgen *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von Tormentor667 am Mo 09.10.2006 16:25, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tormentor667
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2006
Ort: Lauterstein
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 15.10.2006 23:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*PUSH*
Sorry, aber kann mir mit dem oben genannten noch jemand ne Stütze liefern?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Fange ausbildung an - fragen zur Schule !
Fange morgen meine Ausbildung in Digital & Print an... help!
Was ist am besten ?!
Wie am besten bewerben ? (MG)
Wie am besten Eigenwerbung machen?
Kündigen aber wie am besten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.