mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 05:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Witz des Tages - 270 Euro monatlich vom 30.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Witz des Tages - 270 Euro monatlich
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Autor Nachricht
Mr. Monk

Dabei seit: 19.07.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.08.2005 17:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

in ein paar jahren muss man bestimmt eintritt zahlen um seinen beruf zu erlernen * Wo bin ich? *

Wörterbuch der deutschen Sprache

Lehr|geld [n. –(e)snur Sg.; früher] Geld, das für die Lehre entrichtet werden muss;[heute nur noch in der Wendung] L. zahlen bittere Erfahrungen machen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
InKa

Dabei seit: 11.11.2004
Ort: thüringen
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 01.08.2005 17:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Also ich sag es ganz ehrlich. Ich bin selbstständig und mir ist ein Azubi, der vielleicht 500,- Euro verdient, zu teuer. Hinzu kommen noch die anteiligen Kosten zur Sozialversicherung, die Kosten für einen vernünftig ausgestatteten Arbeitsplatz und für die Prüfungen. Mit Urlaub und Berufsschule sehe ich ihn ohnehin nur 9 Monate (vorausgesetzt er wird nicht krank).

Nun will ich kein Ausbeuter sein und habe mich trotz Ausbilderscheins gegen einen Azubi entschieden. Ich nehme mal an, vor allem sehr kleine Firmen rechnen genau so wie ich und in diese Richtung zielte wohl auch der Vorstoß.

Gruß

Achim

das ist ja alles schön und gut, seh ich auch ein. aber ich finde man sollte nicht vergessen, dass manche azubis auch ausgenutzt werden und mehr arbeiten als manch ein angestellter der ausgelernt hat. dazu kommt noch, dass manche lehrlinge sich eine wohnung leisten müssen, essen, strom usw. wie soll das gehen, wenn die eltern nicht gerade viel geld verdienen? mit 270euro im monat ist es heutzutage nicht gerade sehr leicht über die runden zu kommen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.08.2005 17:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

InKa hat geschrieben:
das ist ja alles schön und gut, seh ich auch ein. aber ich finde man sollte nicht vergessen, dass manche azubis auch ausgenutzt werden und mehr arbeiten als manch ein angestellter der ausgelernt hat. dazu kommt noch, dass manche lehrlinge sich eine wohnung leisten müssen, essen, strom usw. wie soll das gehen, wenn die eltern nicht gerade viel geld verdienen? mit 270euro im monat ist es heutzutage nicht gerade sehr leicht über die runden zu kommen.

Ich denke, früher oder später wird Deutschland dem Vorbild europäischer Nachbarn nacheifern. Dann findet Berufsbildung vornehmlich in den Schulen statt. Jeder bekommt einen Ausbildungsplatz und der Staat muss nicht mehr bei den Unternehmern betteln gehen. Die Azubis verdienen dann allerdings gar nichts mehr.

Im Grunde leidet das Duale System einfach am mangelnden Interesse der Arbeitgeber. Fromme Sprüche wie

Ellie hat geschrieben:
Ein Auszubildener soll lernen und nicht leisten.

werden daran nichts ändern. Wenn man am Dualen System festhalten will, muss man entweder den Anreiz zum Ausbilden erhöhen oder man bestraft die Unternehmen, die nicht ausbilden. Was der bessere Weg ist, kann jeder für sich selbst entscheiden.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
TigerWoods2001

Dabei seit: 13.10.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 01.08.2005 18:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ist Euch schon mal aufgefallen, wie verwöhnt und wenig anstrengungsbereit die Azubis in Deutschland heute sind? Viele meine Freunden/Bekannten verdienen heute im Azubi-Zeit zwischen 600 bis 850 €, was für mich schon recht viel ist. Alle können sich problemlos alles leisten, was sie wollen. Deshalb werden sie automatisch verwöhnt und werden meisten vernachlässigen. Ich hatte damals in meiner Azubi-Zeit als Mediengestalter von 1. bis 3. Lehrjahr bis zu 350 € verdient. und kam damit bestens klar.
  View user's profile Private Nachricht senden
gleis24

Dabei seit: 22.12.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.08.2005 18:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tja Tiger, was blieb dir auch anderes übrig - außer depressiv zu werden.
  View user's profile Private Nachricht senden
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.08.2005 18:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab im ersten Lehrjahr 510 DM Brutto verdient.
Damit kam ich auch aus. Aber mit 270 EURO kommt man heutzutage nicht mehr aus.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 01.08.2005 18:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin,

das Geiz geil ist und der Trend zum Gärtner, der mir eine Webseite baut geht, habe ich vor kurzer Zeit von einem Agenturinhaber gehört. O-Ton: "Wissen sie, die stellen keine Ansprüche und gerade alleinerziehende Frauen kann man so schön an der kurzen Leine halten."

Wozu ausbilden? Kauft euch ein Buch: "Mediengestalter in 20 Schritten", und ab geht die Post.

Soll das der Trend sein?

Und sollte ein Unternehmen nicht selbst großes Interesse daran haben, gute Mitarbeiter auszubilden, die später qualifizierte Leistungen erbringen?

Offenbar mache ich da einen Denkfehler... ich sollte als Unternehmerin auch so denken. Erst eine 400-Euro-Kraft, am besten einen Klempner, der repariert auch gleich das Klo, wenn es defekt ist. Das bischen HTML oder Satzarbeiten muß der sich gefälligst selbst aneignen. Farbverbindlichkeit? Wozu, erzählen wir dem Kunden das das nicht anders geht. Wer fragt denn schon nach Qualität?

Und dann gibt es für 200,- Euro einen Praktikanten in Vollzeit, vorzugsweise einen ausgelernten MGler, der in seiner Not alles tut und mir sogar noch den Kaffee ans Bett, äh, an den Schreibtisch bringt. Mehr als 3,- Euro die Stunde, wo komme ich denn da hin?

Und warum braucht ein Mitarbeiter überhaupt Lohn, ich kauf ihm täglich bei Mc Doof eine Portion Pommes, denn der Praktikant kann schließlich zu Hause wohnen, wo die Eltern die fast in Rente sind, sich sicherlich gerne um das leibliche Wohl ihres Sprösslings kümmern.

Als Agentur rechne ich dann 180,- Euro die Stunde ab, schließlich will man ja was übrig haben am Ende des Monats.

* Ich geb auf... *

Ich kenne genug solche Arschlöcher, die Mitmenschen ausbeuten und sich hinstellen und jammern sie kämen nicht klar. Und ich fasse es erst Recht nicht, daß sich die Leute noch um Jobs bei denen prügeln.

Die Welt ist schlecht, ich sag es ja immer wieder. Warum rege ich mich eigentlich darüber auf, mich trifft es ja nicht.

Ellie
 
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.08.2005 18:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das dem einem oder anderen Unternehmen die 500+ Euro zuviel sind (gerade bei kleinen Unternehmen, die nicht sicher sein können, dass die Leute bleiben!), dass verstehe ich irgendwie ... Aber mal ehrlich ... 270 Euro? Basis hin oder her ... keiner kann mir erzählen, dass das nicht gnadenlos ausgenutzt wird (wie ja jetzt auch schon) ... BILLIGARBEITSKRÄFTE EN MASSE! Wer bestimmt denn, ob ich gut bin und deshalb mehr bekomm? Was rechtfertig denn die Erhöhung? 50 Überstunden? 200? Verzicht auf Urlaub? Erreichbarkeit 24/7?

Und bitte ... alle die schreien "Ich hab damals 520 DM bekommen und es hat gereicht!" ... Meine Mutter hat Ihren Führerschein für 400 DM gemacht ... vor der Euroeinführung haste für 10 DM ne komplette Mahlzeit mit Vor- und Nachspeise plus Getränk inkl. Trinkgeld bekommen ... dürfte heute oft mit 10 Euro schon schwer sein ... wenns nicht gerade ein Mittagsangebot ist ... der Liter Benzin war früher auch mal günstiger ... von Mieten etc. ganz zu Schweigen!

270 Euro sind einfach lächerlich ... da kannste in München ja gleich noch 2 Nebenjobs dranhängen um überhaupt NORMAL über die Runden zu kommen ... Es geht hier schließlich um LEBEN und nicht um VEGETIEREN!

Gruss,
crazygecko
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Ausbildung ein WItz!
Akademie? Guter Witz! :)
Wieviel verdient Ihr monatlich?
Was monatlich zahlen bei einem jungen Einzelunternehmen?
Monatlich 29 Stunden abziehen - ist das rechtens?
Durchschnittliches Tages- oder Wochenhonorar für Grafiker
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.