mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 14:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wie lang wirds MG noch geben / welchen Anreiz, es zu lernen? vom 16.06.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Wie lang wirds MG noch geben / welchen Anreiz, es zu lernen?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
Autor Nachricht
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 18.06.2004 12:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
doml hat geschrieben:
ich kenn auch jemanden, der ein friseurladen hatte und dann nach 10 jahren keinen bock mehr hatte. hat zwar jetzt auch kein rosiges gehalt als mg aber es macht wenigstens einigermaßen spass ..


Das ist eben der Fehler im System, wenn das Arbeitsamt Umschulungen finanziert, weil jemand keine Lust mehr auf seinen alten Job hat. Ist es Aufgabe der Gesellschaft individuelle Bedürfnisse zu befriedigen? Gibt es ein verbrieftes Recht auf Spaß an der Arbeit?

Gruß

Achim


Es gibt immer noch das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit. Ich finde, du hast - mit Verlaub - in DEINER Position ganz gut reden Lächel .
 
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.06.2004 13:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Steckt in frei nicht auch Freiheit? Und hört die Freiheit des einen nicht dort auf, wo die des anderen beginnt? Wenn jemand keine Lust mehr auf seinen Job hat, in dem er etabliert ist und für seinen Lebensunterhalt sorgen kann, welches Recht hat er dann, zu entscheiden, jetzt auf Kosten der Allgemeinheit zu leben? Wenn er das tun möchte, dann doch bitte auf eigenes Risiko und eigene Kosten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
mgr

Dabei seit: 31.05.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 18.06.2004 13:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Gibt es ein verbrieftes Recht auf Spaß an der Arbeit?

Sicher nicht. Aber wie stellst Du Dir eine Welt vor, in der keiner mehr Spaß an seiner Arbeit hat? Aus Deinen Beiträgen und Deiner Hilfsbereitschaft liest sich für mich, dass DU Spaß an Deiner Arbeit hast. Und da liege ich doch nicht falsch, oder? Damit bist Du für mich ein sehr gutes Beispiel, wie viele andere davon profitieren können, wenn ein einziger Mensch Spaß an seiner Arbeit hat.



P.S.: Interessante Diskussion zu einem interessanten Thema.
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 18.06.2004 13:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ihr Bübchen, ihr habt alle leicht reden!!!
 
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.06.2004 14:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Argumente,Schinken,Argumente. Lass uns auch eine Chance, darauf was zu erwidern.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 18.06.2004 14:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Neee, ich hab kein' bock mehr. Ich hab mir hier ja schon die Finger wundgeschrieben, in meinen Beiträgen ist eigentlich die geniale Quintessenz des Ganzen zu finden, alles andere gilt nicht!!!! *bäh* Grins
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.06.2004 14:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Es gibt immer noch das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit. Ich finde, du hast - mit Verlaub - in DEINER Position ganz gut reden Lächel .


Auch wenn Du es nicht glauben magst, aber es war ein weiter Weg bis hierhin. Ich habe auch mal mit einem sehr schmalen Gesellengehalt angefangen und mich x-Jahre ausbeuten lassen ... Aber ohne diese Zeit wäre ich heute viele Erfahrungen ärmer. Freie Entfaltung der Persönlichkeit ist ein Recht, was man sich selber erarbeiten muss.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 18.06.2004 14:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Okay, der noch: Ich wollte dir das auch nicht aberkennen. In der Position bin ich auch nicht, deine Leistungen zu beurteilen. Aber du solltest auch nicht vorschnell Anderen die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung aberkennen. Wenn ich mein Leben lang Steine kloppen war und plötzlich erkenne: "Halt, das ists ja doch nicht!" , habe ich eine zweite Chance verdient.

Außerdem ist der volkswirtschaftliche Schaden im Vergleich zu den Menschen, die ihren Lebensunterhalt tatsächlich nur durch Abzocke auf Kosten anderer bestreiten, sicherlich gering. Leider rückt dieser soziale Gedanke immer mehr in den Hintergrund. Das soll hier aber nicht zum Thema gemacht werden, außerdem vermag ich eine solch komplexe Sache nicht mit ein paar pauschalisierenden Sätzen auszudrücken.

Es ist einfach nur so (wie ich das sehe): Derjenige, der so viel wie möglich rafft und scheffelt (ohne, dass es dem Kollektiv zugunsten kommt), steht hoch im Ansehen der Gesellschaft, und der, der sich den Buckel krummschuftet, duckt und vor sich hin vegitiert, bekommt sofort einen Dämpfer, wenn er nur darüber NACHDENKT, seine Situation zu verbessern. Pfui!
 
 
Ähnliche Themen Grafikdesigner wirds das noch geben?(paar Tipps)
Sprachen lernen für den Job: Grammatik intuitiv lernen
Wirds was oder ist es Brotlose Kunst?
Wieviel % einem Kontakter geben?
Bewerbung bewerten bzw. Ratschläge geben
Was würdet Ihr uns Nachkömmlingen mit auf dem Weg geben?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.