mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 15:40 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wie kommt man zeitlich am schnellsten zu einem Abschluss? vom 03.03.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Wie kommt man zeitlich am schnellsten zu einem Abschluss?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Liam
Threadersteller

Dabei seit: 03.03.2005
Ort: Big Bad Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.03.2005 09:09
Titel

Wie kommt man zeitlich am schnellsten zu einem Abschluss?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi boys+girls,

Wie sehr kann man Ausbildungen verkürzen ? 3 jahre is mir zu lang, zumal ich praxis en masse habe, gibts da ne möglichkeit das ganze auf 1 jahr runterzukürzen ? kann der potentielle ausbilder (der zufällig ein guter freund ist - *räusper*) da zeitlich was drehen ? gibt es sonderregelungen (so wie man zb auch ohne schulbesuch sein abi ablegen kann (wen's interessiert: nennt sich externenabitur bzw nichtschülerprüfung und kann man bei der senatsverwaltung für bildung beantragen)) die mir erlauben, prüfungen ganz ganz quick & dirty ohne die dazugehörige ausbildung abzulegen ?
Gibt es private ausbildungen die einen enormen zeitvorteil haben ?

ein wissenshungriger liam
love !


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Do 03.03.2005 09:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
DooH

Dabei seit: 06.08.2003
Ort: Köln
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.03.2005 09:15
Titel

Re: Wie kommt man zeitlich am schnellsten zu nem Abschluss !

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Liam hat geschrieben:

love !


Peace!

Also soweit ich weiss ist die Verkürzung auf 2 Jahre das kürzeste ... dann machst du etwa nach 20 Monaten oder so Abschlussprüfung und bist dann auch durch. Anderes ist mir nicht bekannt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
dIem

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.03.2005 10:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du kannst zum einen von 3 jahren auf 2 verkürzen wenn du abi oder fachabi hast. dazu kannst noch mal die vorgezogene abschkussprüfung beantragen, allerdings nur wenn deine schulnoten und die zwischenprüfung gut sind. dann kannste mit ein wenig glück die ausbildung in 16 monaten absolvieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Henk2010

Dabei seit: 13.01.2004
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.03.2005 13:51
Titel

Verkürzen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Verkürzen kann man nur auf 2 1/2 Jahre mit Abi oder vorheriger abgeschlossener Ausbildung! Kürzere Möglichkeit gibt es leider nicht!
Innerhalb von 2 Jahren gibt es das nicht, wie oben erwähnt!
  View user's profile Private Nachricht senden
MADbutPHAT

Dabei seit: 08.08.2002
Ort: Bremerhaven/Hamburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.03.2005 14:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

manchmal geht auch was abseits der bestehenden regeln,
wenn dein ausbilder zb gut mit der ihk und dem leiter der bs kann,
besteht auch die möglichkeit zb ins laufende ausbildungsjahr einzusteigen!

probieren geht über studieren, einfach klinken putzen und hartnäckig sein,
alles schriftlich einreichen und so arbeiten, dass die entscheidungsträger möglichst wenig stress haben,
dann klappt vieles
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.03.2005 14:17
Titel

Re: Verkürzen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Henk2010 hat geschrieben:
Verkürzen kann man nur auf 2 1/2 Jahre mit Abi oder vorheriger abgeschlossener Ausbildung! Kürzere Möglichkeit gibt es leider nicht!
Innerhalb von 2 Jahren gibt es das nicht, wie oben erwähnt!



Bitte genau lesen ... 2 Jahre mit Abi oder vorheriger abgeschlossener Ausbildung.
  View user's profile Private Nachricht senden
kuenk

Dabei seit: 26.10.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.03.2005 14:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

falls dies hier noch nicht erwähnt wurde.....
hast du schonmal an folgende idee gedacht: externe prüfung zum mediengestalter?

Zitat:
Die Zulassung aufgrund beruflicher Tätigkeit

Nicht nur Auszubildende können an der Abschlussprüfung in anerkannten Ausbildungsberufen teilnehmen, sondern auch Personen ohne Ausbildung, aufgrund vorangegangener beruflicher Tätigkeit. Personen, die keine Berufsausbildung (weder im dualen System noch rein schulisch) durchlaufen haben, haben das Recht, zur Prüfung zugelassen zu werden, wenn sie nachweisen, dass sie mindestens das Zweifache der Zeit, die als Ausbildungszeit vorgeschrieben ist, in dem Beruf tätig gewesen sind, in dem sie die Prüfung ablegen wollen (§ 40 Abs. 2 S. 1 BBiG). Eine irgendwie geartete Tätigkeit genügt nicht. Die Tätigkeit muss vielmehr in dem Beruf erfolgen, in dem die Prüfung abgelegt werden soll. Es muss sich also um Tätigkeiten handeln, die auch von einer entsprechenden Fachkraft ausgeübt werden.

Von dem Mindesterfordernis des Zweifachen der Zeit, die als Ausbildungszeit vorgeschrieben ist, kann abgesehen werden, wenn durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft dargetan wird, dass der Bewerber Kenntnisse und Fertigkeiten erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen (§ 40 Abs. 2 S. 2 BBiG).

quelle: ihk-potsdam



bei fragen der zulassungsvorraussetzungen kannst du hier gerne noch fragen stellen. ich habe mich dort angemeldet (oktober 2004) und heute morgen nach telefonischer nachfrage - hab langsam panik bekommen, da die prüfungen ja auch nicht mehr so ewig lange entfernt sind - erfahren, dass ich zugelassen bin. bin übrigens auch student in ähnlicher situation wie du! Lächel

praktika und erbrachte studienleistungen, die inhaltlich mit den prüfungsrelevanten themen für einen mediengestalter übereinstimmen, können als zulassungsvorraussetzungen anerkannt werden.

gruss kuenk

werde wohl in den nächsten wochen hier auch noch öfter zu sehen sein! Lächel ist ein sehr hilfreiches forum
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.03.2005 14:21
Titel

Re: Verkürzen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Henk2010 hat geschrieben:
Verkürzen kann man nur auf 2 1/2 Jahre mit Abi oder vorheriger abgeschlossener Ausbildung! Kürzere Möglichkeit gibt es leider nicht!
Innerhalb von 2 Jahren gibt es das nicht, wie oben erwähnt!


ach ja ?! ich habe 2 Jahre Ausbildung gemacht auf Grund eines Abiturs an einem Technischem Gym und dem entsprechendem Vorwissen (3 Jahre Nebenjob)

und MADbutPHAT muss ich hier mal Recht geben

wenn der Ausbilder oder der Berufschullehrer sich gut mit der IHK versteh (oder vielleicht noch in diversen Aussschuessen der IHK ist) - klappt so einiges wenn man sich mit den beiden gut versteht

/// noch ein Edit/// das ist in dem Fall von ABI etc. kein Verkuerzen sondern dort wird die Ausbildungszeit sofort auf 2 Jahre (oder weniger) festgeschrieben aufgrund von entsprechenden Vorwissen

/// Verkuerzen ist waehrend der laufenden Ausbildung moeglich und das um 1/2 Jahr wenn die Leistungen entsprechend sind


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Do 03.03.2005 14:24, insgesamt 4-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Was für einen Abschluss kann ich machen?
wird der fh abschluss in uk anerkannt?
MediaDesign Abschluss und nun?
Ausbildung/Abschluss
Nachdem Abschluss eine Ausbildung zum MG
Grafikdesigner mit Realschul-Abschluss
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.