mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 01:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wie habt ihr euren Ausbildungsplatz gefunden? vom 16.01.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Wie habt ihr euren Ausbildungsplatz gefunden?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
neographics

Dabei seit: 16.08.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 20.01.2004 10:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Presence hat geschrieben:
... und die Programme sollte man können...


halt ich für unsinnig...
nicht jeder beschäftigt sich vorher schon mit den programmen, oder hat sie überhaupt. klar isses von vorteil, wenn man sich auskennt, aber es ist kein muss.
  View user's profile Private Nachricht senden
evee
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 20.01.2004 10:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wo?
Gelbe Seiten.

Wie?
Einfach hingerannt, ohne Termin.

Was?
Bewerbung mitgenommen und Mappe.

Was drin?
Mappe: Hatte zu dieser Zeit nur einen ganz alten 386er (2000). Hatte selbstgemaltes und gezeichnetes drin.
 
Anzeige
Anzeige
Nam-x

Dabei seit: 02.07.2003
Ort: Südhessen / Bergstrasse
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.01.2004 10:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab über Umwege die Klassenliste der Berufsschule bekommen und damit alle Ausbildungsfirmen im Umkreis. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Pica

Dabei seit: 04.11.2003
Ort: kurz vor FFM
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 20.01.2004 10:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab einen Tipp vom Chef bekommen, bei dem ich mein Jahrespraktikum
absolviert habe. Der hatte es aus dem IHK-Magazin.

Bewerbung hingeschickt - angerufen worden - Infoveranstaltung besucht
- Ausbildungsplatz gehabt *hehe*

Hatte Glück, das jemand abgesprungen ist, so dass spontan ein Platz
frei wurde, der dann an mich vergeben wurde.

Ansonsten: Gelbe Seiten, Branchendatenbanken (gibt es auf manchen
Seiten von Städten), IHK oder surfen, surfen, surfen und nach Agenturen,
Verlagen, etc. suchen.

Zum Thema Mappe: Rein kann alles, was Du kreativ erarbeitet hast:
Webseiten (als Ausdruck oder Präsentation auf CD), Zeichnungen, Fotos,
erstelltes Werbematerial (z.B. Cover, Logos, o.ä., die Du für Dich oder
im Auftrag layoutet hast). Möglichst natürlich das Ganze aufbereitet und
in ein einheitliches Rahmendesign gebracht (auf Präsentationspappen,
mit Etiketten, etc.)
  View user's profile Private Nachricht senden
LoSz

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: Erfurt
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.01.2004 10:17
Titel

Mappe für Bewerbung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

niemand erwartet, dass in einer Bewerbungsmappe fertige (Werbe-)Arbeiten zu sehen sind. Wichtig ist vielmehr, dass amn erkennen kann, dass du mit Form und Farbe umzugehen verstehst, einen Blick für Gestaltung hast und, was mir immer sehr wichtig ist, sauber arbeiten kannst.

Da du vorher nicht wissen kannst, was die Firma erwartet, ist es nicht schlecht in allen möglichen Techniken, z.B. Bleistift- u. Tusche-Zeichung, Foto und Computergrafik usw. etwas vorweisen kannst.

Mit den diversen Programmen solltest du auch schon einmal etwas gemacht haben. Speziell Photoshop, Illustrator oder Freehand, evtl. ein Non-Print-Programm. Zumindest sollte man daran erkennen, dass du einen Draht zum DTP hast.

Empfehlenswert ist auf jeden Fall auch bereits ein oder mehrer Praktikas gemacht zu haben.

Lothar
  View user's profile Private Nachricht senden
mcbethy

Dabei seit: 02.12.2002
Ort: Hamburg
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 20.01.2004 11:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kann da den anderen nur beipflichten und aus eigener Erfahrung sprechen. Viele Agenturen setzen ein gewisses Maß an Vorkenntnissen voraus. Eine Mappe ist ein absolutes Muss, egal ob Bleistiftzeichnungen, Collagen, am Computer bearbeitete Grafiken usw.! Sonst wird man erst gar nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Woher soll der Betrieb denn auch anhand eines Lebenslaufes und Bewerbungsschreibens die gestalteriche Kreativität entdecken?

Potentielle Ausbildungsbetriebe findet man im Branchenbuch, Gelbe Seiten, etc. Einfach blind bewerben, selbst wenn kein Ausbildungsplatz ausgeschrieben ist. Am Besten persönlich mit Bewerbungsunterlagen vorbeilatschen. Hab ich 2x gemacht. Dreistigkeit siegt in manchen Situationen, wenn man selbstbewusst und sympathisch auftritt.

Ansonsten gibt es genügend Agenturen, die Praktika anbieten. Oft eine Voraussetzung überhaupt genommen zu werden. Viele der Praktika werden vergütet, wenn sie länger als 3 Monate dauern. Ein Praktikum ist auch ein gutes Sprungbrett, um evtl. im gleichen Betrieb eine Ausbildung machen zu können. So bin ich an meinen Ausbildungsplatz gekommen.

Wenn man beim Arbeitsamt als Ausbildungssuchende/r gemeldet ist, bekommt man freie Stellen per Post zugeschickt. Ist aber nicht sehr ergibig, trotzdem eine Möglichkeit.

Ich wünsch dir viel Glück!
  View user's profile Private Nachricht senden
Snootles

Dabei seit: 06.11.2002
Ort: Neuss
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.01.2004 11:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich hab damals in ner druckerei nachgefragt, welche aber nix mehr frei hatten. der typ hat dann bei meinem jetzigen chef angerufen und mich hierhin geschickt. 3 wochen praktikum, in denen ich nen paar aufgaben machen musste und danach meinen vertrag unterschreiben konnte. musste dann allerdings zivildienst um 2 1/2 monate verkürzen *lol*. rumrennerei und telefoniererei ohne ende
  View user's profile Private Nachricht senden
Su_si

Dabei seit: 09.04.2002
Ort: Celle
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 20.01.2004 11:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mcbethy hat geschrieben:
Dreistigkeit siegt in manchen Situationen, wenn man selbstbewusst und sympathisch auftritt.


Ich hab "damals" die Gelben Seiten durchstöbert. Initiativbewerbungen rausgeschickt, für die ich mich heute schäme (2 Seiten normal 0815 aus dem deutschunterricht). Habe einen Brief erhalten, danach 3 Wochen täglich da angerufen und den Chef sprechen wollen, und letztendlich Stelle nur gekriegt, weil ich so hartnäckig war, denn eigentlich waren alle Stellen schon besetzt. Damals konnte ich gerade mal nen Rechner an und wieder ausschalten und ein bisschen in Basic rumproggen. Habe dann allerdings eine Kunstmappe mitgebracht zum Vorstellungsgespräch, die dann nochmal überzeugt hat.

Wunder mich heute selbst das es fast wie von selbst geklappt hat obwohl ich ein nob war auf dem Gebiet.

;0)

LG Susan
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Brauche euren Rat!
Wie macht ihr es euren Kunden klar...
Ich hätte gern euren Rat...
BerufAusbildungsBeihilfe (BAB) Brauche euren Rat
[!] Bauche dringend euren Rat
Brauch dringend Euren Rat
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.