mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 19:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wichtig!! - Bewerbungen vom 27.11.2005

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Wichtig!! - Bewerbungen
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 03.12.2005 10:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Feivel hat geschrieben:
Ich glaube nicht, dass Abitur "lebenswichtig" ist. Zumindest bin ich nicht der Meinung, dass man Leute nur danach beurteilen sollte. Soviel dazu.

Gibt's hier Musiker...?!
> SKULL FRESH <

Lassen wir das mit der BÄSSEREN Welt einfach.

Okay, dann werde ich das mit der Mappe mal versuchen.

___
Schönen Tag euch allen!!
___

L e n a

__________________
i love my bass. ev'rybody has a dark side. ya'll know... >!<
__________________


es hat wohl weniger was mit dem abi an sich zu tun sondern eher mit der tatsache, das du erst 16 bist... ich habe im laufe der zeit die erfahrung gemacht, das die agenturen lieber jemanden einstellen, der jenseits der 18 ist... das hat viele gründe, die jetzt hier den rahmen sprengen würden. aber wenn man so in die berufschulklassen blickt, ist der altersdurchschnitt so um die 19 - 25... der jüngste in meiner damaligen klasse war 18. ich meine, hat schon seine gründe. deshalb ist die sache mit dem abi gar nicht so verkehrt. zumal du dann noch nen "anständigen" schulabschluss in der tasche hast und irgendwann auch mal studieren gehen kannst. denn das wäre nach einer ausbildung zum mg die nächste logische konsequenz, wenn man nicht sein ganzes leben lang mit 1000 € netto in der lohntüte heimgehen möchte. nur ohne abi is schlecht mit studieren...

wie sieht's eigentlich aus: hast du schon mal ein oder mehrere praktika in einer webeagentur / drucker oder so gemacht? wenn nein, dann solltest du das tun (z.b. jetzt in den weihnachtsferien). denn der mg an sich ist nix anderes wie jeder andere handwerkliche beruf auch. oftmals wird der "kreativ"-faktor weit überschätzt. mg zu sein bedeutet viel stupide satz- oder programmierarbeit und hat im alltag oft wenig mit krativität zu tun. manch einer ist schon froh, wenn er die gestaltung einer visitenkarte eigenverantwortlich machen darf (wobei das immer stark auf den jeweiligen betrieb ankommt). lange rede kurzer sinn - durch ein praktikum erlebst du den mediengestalter mal in der praxis.

was oft unterschätzt wird, ist der technische faktor in diesem beruf. man muss z.b. viel wissen über druckverfahren, hard- und software, typografie, gestaltungsgrundregeln usw. - die kreativität kommt dann meist erst ganz weit hinten. wenn du dich damit anfreunden kannst ist gut, wenn nicht, solltest du evtl. beruflich in eine andere richtung tendieren. in den meisten agenturen sind mg azubis reine arbeitskräfte die umsetzen, was ihnen vorgegeben wird. und das ist eben mehr handwerkliche tätigkeit, als kreatives schaffen...

so genug gelabert Grins


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Sa 03.12.2005 10:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ähnliche Themen Surftipp: Bewerbungen
Bewerbungen und Arbeitsproben
2 bewerbungen an eine agentur?
Bewerbungen als PDF
farbakzente in bewerbungen...
Datenschutz bei Bewerbungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.