mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 07:59 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Was kann ich noch tun ? vom 28.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Was kann ich noch tun ?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
washy

Dabei seit: 02.03.2004
Ort: Köln
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.04.2005 15:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mir gehts sehr ähnlich...
ich hab noch 2 monate zivildienst und noch keine stelle für danach. Ich arbeite fleissig an meiner zweiten homepage um meine nonprint fähigkeiten zu beweisen. wär das mal alles nicht so ungewiss *Schnief* man hat nur sorgen.
  View user's profile Private Nachricht senden
patrick.d

Dabei seit: 13.01.2004
Ort: haus
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 28.04.2005 17:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wieviel bewerbungen hast du denn losgeschickt?

ich hab zb aufs arbeitsamt geschissen, und mich durchs internet geklickt, um nach stellenangeboten zu suchen... initiativ bewerbungen sind auch immer gut, da nicht alle immer ne stelle anbieten!

ich hatte nach circa 6 anschreiben ne feste stelle....

genommen hab ich sie nicht Grins müsste also noch zu vergeben sein *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Liam

Dabei seit: 03.03.2005
Ort: Big Bad Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.04.2005 17:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,

mach mal folgendes: such dir alle fachhochschulen (also unis) in der nähe raus, evtl auch deutschlandweit. und dann schau dir mal ALLE studiengänge an, die interessant klingen. denn: du kannst mit deinem kaufmännischen fachabi zwar nicht sofort in den gestalterischen bereich (denn dafür hättest du fachabi gestaltung gebraucht), aber es gibt einige studiengänge, ich glaube zb Medienfachwirt oder so und Sachen wie AudioVideo-Produzent (heiss auch anders, aber irgendwie sowas), die sich zwar nicht exakt damit befassen was du gerade machst, dir aber garantiert tür und tor in die medienbranche öffnen. auch studiengänge wie "marketing" können, wenn du dir die fächer an der uni richtig zusammenstellst (denn das kann man), sehr sehr medienlastig werden. ich kenne jemanden der marketing studiert hat und trotzdem ständig entwürfe für werbekampagnen gebaut hat. theorie muss nicht schlecht sein. mach dir ne schöne grosse tasse kaffee und dann klapper mal alle unis im internet ab. findest bestimmt was.

ich würde mich auf alle fälle in richtung studium INFORMIEREN. warum ? weil das studium gegenüber einer ausbildung schon - auch wenn man sich darüber streiten kann - höher angesehen wird und natürlich auch länger geht und komplexer ist. zudem kommt der zeit und finanzfaktor. auch wenn ständig das gegenteil behauptet wird, man hat als student einfach mehr zeit (in der regel zumindest) und kann neben dem bafoeg(500€+150€kindergeld) (oder geld der eltern) absolut easy steuerfrei arbeiten. und wenn du bis august noch keinen studienplatz (denn das wird jetzt sauknapp) oder keine ausbildung hast, mach wie bereits erwähnt n praktikum. denn das ist immer gut. mach nur eins nicht: zuhause rumsitzen!

love
liam
  View user's profile Private Nachricht senden
reacon
Threadersteller

Dabei seit: 27.08.2004
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.04.2005 21:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jetzt bin ich wenigstens mal einen Schritt weiter. Also, morgen rufe ich beim Arbeitsamt an und erkundige mich nach dem EQJ. Allerdings hat das ganze irgendwie einen Nachgeschmack. Das ganze hört sich irgendwie nach ABM an. Aber der Vorteil liegt ja darin, das ich ein wenig Kohle bekomme (was bei einem Praktikum nicht immer üblich ist.) und ich brauche nur noch 2 Jahre für die Ausbildung. Zudem kann ich dann 1. Jahr Erfahrungen in der Branche sammeln.
So bin ich wenigstens schonmal einen Schritt in der Tür.

Was ich befürchte ist, das für mich kein Platz mehr da ist. Denn ich bin ja nicht der einzige, der keine Lehrstelle hat/haben wird. Das ganze kenne ich eigentlich nur von Leuten, die sich nicht bemühen, schlechte Noten bzw. einen schlechten Abschluss haben usw. Deshalb finde ich es schade, das ich jetzt eine Art ABM in Anspruch nehmen muss, obwohl ich doch einen qualifizierten Schulabschluss und viele Vorkenntnisse vorzuweisen habe. Denn mit einem Realschulabschluss findet man recht wenig Ausbildungsplätze in dem Berufsbild, die meisten setzen die Fachhochschulreife vorraus.

Nun ja, aber was anderes bleibt mir nicht übrig, wenn ich im August keine Stelle bekomme und ich möchte ja auch gerne den Beruf erlernen. Und schlecht ist es ja auch nicht. Nur ich habe das Gefühl, das solche Maßnahmen in der Allgemeinheit einen schlechten Ruf haben. Aber was stören mich andere.

Vielleicht liegt es aber auch an meiner Bewerbung. Wie gesagt, ich gestalte Flyer, Eintrittskarten und Plakate für eine Disco. Das sind meine einzigen Arbeiten, mit denen ich schon was erreicht habe. Die schicke ich dann natürlich auch als Referenz in meiner Bewerbung mit. Aber irgendwie scheint das nicht anzukommen bei den Personalchefs. Was ich auch irgendwie verstehe. Aber ich habe sonst nichts großartiges, höchstens viele private Arbeiten. Ich habe mir ja nicht fiktive Firmen ausgedacht und dann Logos dafür gestaltet. Da habe ich mehr Arbeiten im non-print Bereich gemacht.

Aber dadurch habe ich natürlich sehr viel in Sachen Photoshop, Illustrator, html, css usw. autodidaktisch lernen können.
Ich arbeite jeden Tag mit der Software und ich kann sagen, das ich schon die Fähigkeiten besitze, um auch an größeren Sachen mitwirken zu können. Wenn es um ein Praktikum in einer Agentur geht. Aber zu weit möchte ich mich da nicht aus dem Fenster lehnen, denn ich will lieber nicht das Maul aufreissen, bevor ich nicht ein bisschen von einem Agenturalltagswind geschnuppert habe Grins

Ich kopiere mein Anschreiben einfach mal hier herein. Ich denke, das man daran noch einiges verbessern könnte. Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir auch dort noch einmal helfen könntet.

Morgen werde ich meine Bewerbung auch mal ein wenig gestalten und ein Konzept hinein bringen. Bisher habe ich immer auf eine schöne Mappe, mit Deckblatt (Fotopapier) und Referenzen gesetzt. Mit Anschreiben, Lebenslauf und dem letzten Zeugnis.

Hier das Anschreiben: (es ist relativ kurz gehalten.)

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Mediengestalter- Digital-/Printmedien



Sehr geehrte/r xy,

ich interessiere mich für eine Ausbildung zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien – Mediendesign in Ihrem Unternehmen.

Im Sommer 2004 habe ich meine schulische Ausbildung im Robert-Schuman- Berufskolleg mit der Fachhochschulreife beendet.

Der Beruf des Mediengestalters interessiert mich sehr. Ich beschäftige mich in meiner Freizeit ausführlichst und gerne mit der Konzeption, Gestaltung und Aufbau von Internetseiten mit HTML, CSS und JavaScript. Das Bearbeiten von Grafiken, Fotomontagen, Retusche mit Adobe Photoshop macht mir sehr viel Spaß.
Zudem gestalte ich mit großem Interesse Plakate, Flyer und Broschüren.

Ihr Konzept und das breite Angebot im Medienbereich gefällt mir sehr gut.
Deshalb würde mich freuen in Ihrem Unternehmen lernen zu dürfen.

Selbstverständlich würde ich auch gerne ein Praktikum in Ihrem Betrieb absolvieren.

Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichem Gruß

Vielen Dank im Voraus, natürlich werde ich bescheid geben, sobald sich was neues ergibt und was die Leute vom Arbeitsamt so vorschlagen zum Thema EQJ.


Zuletzt bearbeitet von reacon am Do 28.04.2005 21:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Engel

Dabei seit: 01.03.2005
Ort: Düsseldorf
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.04.2005 21:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dein ANschreiben musst du definitiv noch ganz schon ausbauen! Vermeide vorallem deine Übertraibungen z.B. das ewige sehr! Du beschreibst nur, dass du interesse hast, nicht was du gemacht hast! Immerhin kannst du schon was!
Diese Anschreiben ist einfach viel zu "normal" lass dir was einfallen und Schick deine Bewerbung bloß nicht in doofen Bewerbungsmappen oder so (damit bin ich auch auf die nase gefallen) Denk dir was aus, damit du den firmen auch auffällst!

So,aber eigentlich zu was andrem. Ich rate dir: Mach ein 1-Jähriges Praktikum! Auf eigene Faus, ohne Arbeitsamt.
Das kannste eh vergessen! Exotischer Beruf, was meinst du wie oft ich das gehört habe?
Ich habe nun 2 Jahre Praktikum hinter mir uns bin nun aber endlich am Ziel! Kann (so sagt meine neue Chefin) schon viel zu viel,werde dadurch aber meine Ausbildung verkürzen können!

Warst du schon auf der Seite der HWK oder IHK?
Dort findest du viele Stellen und kannst dich in eine Jobbörse eintragen!

Und mach dir erstmal gedanken, was du wirklich wirklich willst,nur weil dir das Flyer machen gefällt, muss der Job nich auch gleich so viel Spass machen!


Zitat:
du kannst mit deinem kaufmännischen fachabi zwar nicht sofort in den gestalterischen bereich (denn dafür hättest du fachabi gestaltung gebraucht),


Wieso denn das? Man KANN schon, leider wollen Chefs eben lieber Gestaltung, weil du ja dort schon ein wenig erfahrung gesammelt hast! Aber du hast ja trotzdem deine ALLGEMEINE Fachhochschulreife!
  View user's profile Private Nachricht senden
Liam

Dabei seit: 03.03.2005
Ort: Big Bad Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.04.2005 01:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Engel:
Zitat:
Wieso denn das? Man KANN schon, leider wollen Chefs eben lieber Gestaltung, weil du ja dort schon ein wenig erfahrung gesammelt hast! Aber du hast ja trotzdem deine ALLGEMEINE Fachhochschulreife!


echt jetzt ? ich dachte, eine fachgebundene fachhochschulreife berechtigt nur zum studium in denentsprechenden fächern !???? das wär ja nicht schlecht... und mit den "chefs" meintest du wohl professoren bzw unis ... oder ?

love
liam
  View user's profile Private Nachricht senden
Engel

Dabei seit: 01.03.2005
Ort: Düsseldorf
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 29.04.2005 12:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
te, eine fachgebundene fachhochschulreife berechtigt nur zum studium in denentsprechenden fächern !???? das wär ja nicht schlecht... und mit den "chefs" meintest du wohl professoren bzw unis ... oder ?


Nein! Ich nahm an, du meinst damit Agenturen und nicht die Uni!
Wie gesagt, du hast deine ALLGEMEINE Fachhochschulreife!
Allerdings hast du schon recht, die meisten entscheiden vor Aufnahme an Unis, nach der Fachrichtung, allerdings ist dies nicht unbedingt notwendig!
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 29.04.2005 12:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Allgemeine Fachhochschulreife gibt es nicht. Es gibt die allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife und die Fachhochschulreife.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hochschulreife
 
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.