mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 01:25 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Verkürzung vom 19.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Verkürzung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 20.07.2005 15:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, im Ürinzip sagst du aber, Mischpult würde gegen eine Ausbildung plädieren und er ist ja nur für die Verkürzung der besagten Person und außerdem der Meinung, dass man nach der Ausbildung ein breiter gefächertes Jobangebot vor sich hat, als man so denkt...
Aber ich will mich da auch nicht weiter einmischen.
  View user's profile Private Nachricht senden
der_Milchmann

Dabei seit: 29.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 20.07.2005 15:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist ja generell auch richtig, wenn ich nicht exakt den gleichen "Fehler" gemacht hätte, dann wäre ich auch jetzt noch seiner Meinung:

Ich habe meine AP vorgezogen, zwar nur ein halbes Jahr aber ich war heilfroh, als ich diesen Kram endlich hinter mir hatte und dachte "so, jetzt kannste loslegen". Nach circa 40 oder 50 Bewerbungen habe ich es dann erstmal aufgegegeben, weil ich einfach nicht mehr wusste, wen ich anschreiben soll. Das Resultat war, dass ich eine Übernahme versprochen bekommen habe und die Auftragslage dann rapide so schlecht wurde, dass ich noch überbrückt wurde als freier Mitarbeiter und dann war ich endgültig freigesetzt.

Ende vom Lied: Ich bin von Job zu Job getingelt und habe halt ein paar Kröten verdient und am eigenen Leib erfahren, dass die Ausbildung des MGlers dir ausser in der gestaltenden und ich betone gestaltenden Werbeindustrie einen Furz hilft und gerade mal aussagt, dass du halt in der Lage warst, eine Ausbildung 3 Jahre durchzuziehen oder wie bei mir eben 2,5 Jahre. Mehr sagt es nicht aus und selbst wenn ... die meisten Aushilfsjobs, bei denen man nicht ganz unten mit den Leuten auf einer Stufe arbeitet, die wirklich garkeine Ausbildung oder garkeinen Schulabschluss haben, arbeiten will, erfordern entweder Buchhalterische Kenntnisse oder SAP Kenntnisse, Kaufmännische etc etc und das alles hat man als MGler in der Regel nicht nach der Prüfung.

Und eine andere Chance hast du in der Regel nicht, wenn du keine Anstellung findest.

Und es ist meist so, dass du nach und nach deine Kenntnisse verlierst, wenn du im Lager Schuhe verpackt hast, so wie ich das ein halbes Jahr gemacht habe.
Bei meiner Zeitarbeitsfirma sagte man mir, ohne kaufm. Kenntnisse nichts zu machen, da fängst du halt unten an und machst genau den Kram wie deine Kollegen.

Tja, und mein Azubikollege, der nicht vorgezogen hatte, wurde inzwischen als Festangestellter übernommen, weil sich die Auftragslage gebessert hatte.

Ich bin dann doch noch untergekommen, aber das war wirklich ein Sechser im Lotto und nicht jeder hat den. Genug meiner Mitstreiter, die vorgezogen haben, gehen heute noch stempeln(natürlich ist nicht gesagt, dass du nach der regulären Zeit einen Platz bekommst, nur stelle ich die Vorzieherei ohne Perspektive einfach in Frage)
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Ludicrous

Dabei seit: 27.09.2004
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 20.07.2005 16:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
blablablabla....

ich geh mal nich auf das zeuchs von der_milchmann & mischpult ein....

also ich hab auch verkürzt und es war gar kein problem! weder mußt du wesntlich mehr lernen, noch is die prüfung schwieriger! wenn du halbwegs ne ahnung hast worum es in deinem beruf geht und verschiedenen fragen in der theorie aus deiner praxis heraus beantworten kannst, dann packst das ohne probleme!! zieh das durch und mach es einfach!

*drück dir beide daumen*
*Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 20.07.2005 16:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Um zu verkürzen muss erstmal dein Ausbilder zustimmen. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
der_Milchmann

Dabei seit: 29.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 20.07.2005 16:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Notenschnitt muss auch entsprechend sein
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 21.07.2005 08:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

McMaren hat geschrieben:
Ihr redet total aneinander vorbei... * Keine Ahnung... *

* Ja, ja, ja... *
der_Milchmann hat geschrieben:
Wir reden schon über das gleiche, nur sind wir halt anderer Meinung

* Nee, nee, nee *

Wie gesagt Milchmann - nen bisschen Links und Rechts gucken nicht direkt nen U-Turn machen

sprich ich habe nicht davon gesprochen mit einer MG Ausbildung ploetzlich sich im kauf. Bereich zu bewerben,
sondern vielleicht erstmal Grundlagen des kauf. Wissens zu lernen

MGs sind nun mal nicht nur die Deppen, die den ganzen Tag Reinzeichnen, Layouts zusammensetzen, HTML frickeln und Pixel schubsen. Es gibt zich Einsatzmoeglichkeiten - nur versteifen sich die Leute viel zu sehr auf "hab ich nicht in der Ausbildung gerlernt - trau ich mich nicht oder kann ich nicht"

Das die Uebernahme nach einer Ausbildung meistens von der Auftragslage abhaengt ist klar - und hier spielt die Verkuerzung nun mal gar keine Rolle, da man nicht vorhersagen kann ob es nun in 1 Jahr besser oder gar noch schlechter aussieht.

der_Milchmann hat geschrieben:
Notenschnitt muss auch entsprechend sein


* Nee, nee, nee * ist total egal - es gibt sogar Leute die gar nicht zur Schule gehen und verkuerzt haben, da fuer sie keine Schulpflicht mehr besteht
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Siska

Dabei seit: 26.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 22.07.2005 13:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Auf einer anständigen Berufsschule musst dein Schnitt einen Mindestschnitt erfüllen, da hat milchi Recht.

Klar, wenn du einen Sonderantrag durchkriegst, kanns sein, dass da Ausnahmen gemacht werden. Das ist aber nicht die Regel.

Auf einer Wald und Wiesenschule mag es egal sein, aber die Aussage, dass du keinen bestimmten Schnitt brauchst, ist schlicht und ergreifend Schwachsinn.


Auch deine Aussage, dass du locker mal in einen anderen Bereich springen kannst, ist Stumpfsinn, meinst du etwa, die originären Bewerber der anderen Medienbranchen haben keine Arbeitsplatzprobleme? Pustekuchen, dann bewerb dich doch mal als Medienberater oder als Werbekaufmann oder als Medientechniker oder sonst was. Die Medien-X Leute haben alle die gleichen Probleme. Medienberater wird von BWLern mit Marketing besiedelt, was meinst du also, wer vorgezogen wird? Ein diplomierter BWLer oder ein MGler, der sich da irgendwie halbwegs reingeschafft hat?

Die Medientechniker und Operater sind grösstenteils Informatiker oder sonstige EDV und DV Spezialisten, da fehlt dem MGler in aller Regel einfach das Know How.

Werbekaufmann gibts als eigenen Ausbildungsberuf und die Sparte ist von allen Kaufleuten gut besiedelt - dann gibts noch den Veranstaltungskaufmann, der hier liebäugelt.

Also ... es gibt keine Medienberufe, die noch was hergeben, entweder du gehst ganz raus und dazu fehlen die Kenntnisse und das meintest du ja auch garnicht, so wie ich dich verstehe, oder du lässt es bleiben.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.07.2005 13:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Siska hat geschrieben:
Auf einer anständigen Berufsschule musst dein Schnitt einen Mindestschnitt erfüllen, da hat milchi Recht.

Klar, wenn du einen Sonderantrag durchkriegst, kanns sein, dass da Ausnahmen gemacht werden. Das ist aber nicht die Regel.

Auf einer Wald und Wiesenschule mag es egal sein, aber die Aussage, dass du keinen bestimmten Schnitt brauchst, ist schlicht und ergreifend Schwachsinn.


Informier Dich bitte - bevor Du hier nochmal so einen Unsinn schreibst ...

Warum sollten die Berufsschulen diese Regelung umgehen - wenn Sie da ist ? * Keine Ahnung... *

Die Pruefung wird von der IHK gestellt, die Berufschule hat mit der Pruefung ueberhaupt nichts zu tun.
Weder mit der Zulassung noch mit dem Erstellen der Pruefung.
Dein Ausbilder sollte es gut heissen das Du Verkuerzt alles andere ist nicht noetig.

Siska hat geschrieben:
Anti-MG blabla


Komm lass es gut sein - es gibt Taetigkeiten von denen Du sicher noch nie was gehoert hast im Medienbereich und die laufen sehr gut. Ich koennte das jetzt hier noch weiter erklaeren - habe allerdings auf dein "Studium-ist-der-Weg" oder "Geht-doch-ans-Fliessband" Gerede jetzt kein Bock - und darauf laeuft es bei deinen Postings immer hinaus.


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Fr 22.07.2005 13:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Ausreden FÜR Verkürzung!!
Ausbildungsende nach Verkürzung
frage zur verkürzung
Ausbildung - Verkürzung
Verkürzung – Vor- oder Nachteil?
Verkürzung; 18 monate?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.