mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 03:47 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Verdienst Ausbildung und danach Studium ja/nein ?? vom 10.04.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Verdienst Ausbildung und danach Studium ja/nein ??
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 12.04.2004 11:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

grafiksau hat geschrieben:
VENTURA hat geschrieben:

... die wenigsten agenturen benutzen dieses programm, warum auf eine software ohne zukunft setzen?


das solltest du mir näher erklären, woher weißt du das corel keine zukunft hat?


a) der paket- und studiocharakter der adobe und macromediaprodukte. programme werden als set gekauft, interagieren miteinander. freehand zu flash, fireworks zu dremweaver zu flash. photoshop zu indesign zu illustrator. interner austausch von files. beschleunigter workflow. macromedia studio und adobe creative suite weisen schon mit ihrer bezeichnung die richtung auf in die es zukünftig geht, nämlich: den kompletten arbeitsablauf aus einem einzigen produkpaket abzuwickeln.


b) kein corel draw für osX. die entwicklung von corel für die wohl traditionelleste plattform für gestalter wird eingestellt. kein gutes zeichen.
  View user's profile Private Nachricht senden
grafiksau

Dabei seit: 16.01.2004
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.04.2004 12:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

VENTURA hat geschrieben:
grafiksau hat geschrieben:
VENTURA hat geschrieben:

... die wenigsten agenturen benutzen dieses programm, warum auf eine software ohne zukunft setzen?


das solltest du mir näher erklären, woher weißt du das corel keine zukunft hat?


a) der paket- und studiocharakter der adobe und macromediaprodukte. programme werden als set gekauft, interagieren miteinander. freehand zu flash, fireworks zu dremweaver zu flash. photoshop zu indesign zu illustrator. interner austausch von files. beschleunigter workflow. macromedia studio und adobe creative suite weisen schon mit ihrer bezeichnung die richtung auf in die es zukünftig geht, nämlich: den kompletten arbeitsablauf aus einem einzigen produkpaket abzuwickeln.


b) kein corel draw für osX. die entwicklung von corel für die wohl traditionelleste plattform für gestalter wird eingestellt. kein gutes zeichen.


zu a) coreltrace, coreldraw, corel photopaint, corel rave, hatte noch vor adobe und macromedia die produkt intergration, die illus die ich in draw erstellt habe kann ich ohne probeleme in rave kopieren, der gesamte arbeitsbereich in allen corel produkten ist gleich aufgebaut, macromedia und adobe nicht. da stellt sich mir die frage hast du überhaupt schonmal mit aktuellen corel versionen gearbeitet??

zu b) osx ist schon lange nicht mehr "die gestalter plattform" nur noch eingebildete designer behaupten das weil es kein vernüftiges argument mehr für osx gibt. die hardware der apple computer ist klasse ganz ohne zweifel, aber das os ist genauso schlecht oder gut wie jedes andere auch.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
alfamaennchen

Dabei seit: 09.01.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.04.2004 12:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Corel ist ein IDIOTENPROGRAMM das in den Angeboten im TV-SHOP den supertollen 1,3 mio Megapixelkameras (interpoliert!!) beigelegt wird.

Ein Programm mit Zukunft im semiprofessionellen Bereich!

*ha ha* *ha ha*

Der günstige Preis kommt nicht von ungefähr!

@grafiksau:
Raupkopierer: Komm ist Bett oder geh in den Knast
*hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 12.04.2004 12:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

grafiksau hat geschrieben:
VENTURA hat geschrieben:
grafiksau hat geschrieben:
VENTURA hat geschrieben:

... die wenigsten agenturen benutzen dieses programm, warum auf eine software ohne zukunft setzen?


das solltest du mir näher erklären, woher weißt du das corel keine zukunft hat?


a) der paket- und studiocharakter der adobe und macromediaprodukte. programme werden als set gekauft, interagieren miteinander. freehand zu flash, fireworks zu dremweaver zu flash. photoshop zu indesign zu illustrator. interner austausch von files. beschleunigter workflow. macromedia studio und adobe creative suite weisen schon mit ihrer bezeichnung die richtung auf in die es zukünftig geht, nämlich: den kompletten arbeitsablauf aus einem einzigen produkpaket abzuwickeln.


b) kein corel draw für osX. die entwicklung von corel für die wohl traditionelleste plattform für gestalter wird eingestellt. kein gutes zeichen.


zu a) coreltrace, coreldraw, corel photopaint, corel rave, hatte noch vor adobe und macromedia die produkt intergration, die illus die ich in draw erstellt habe kann ich ohne probeleme in rave kopieren, der gesamte arbeitsbereich in allen corel produkten ist gleich aufgebaut, macromedia und adobe nicht. da stellt sich mir die frage hast du überhaupt schonmal mit aktuellen corel versionen gearbeitet??

zu b) osx ist schon lange nicht mehr "die gestalter plattform" nur noch eingebildete designer behaupten das weil es kein vernüftiges argument mehr für osx gibt. die hardware der apple computer ist klasse ganz ohne zweifel, aber das os ist genauso schlecht oder gut wie jedes andere auch.



da photoshop die referenzsoftware ist für bildbearbeitung, dreamweaver bei vielen agenturen für html etc. und flash für animation, script, etc... lohnt sich das corel komplettpaket niemals. die marktführer haben sich etabliert, das nicht ohne grund. corel bedient eine nische, für kleine agenturen mit geringem budget oder privatanwender. das ist eine meinung die auch die meisten agenturen so vertreten. meine erfahrungen mit corel sind negativ. schlechte installer, schlechte performance und ein archaisches gui. (unter osX)

letztendlich bleibt es geschmackssache, aber corel ist keine software die man einem einsteiger empfehlen sollte, allein wegen ihrer geringen verbereitung macht es keinen sinn sich damit zu beschäftigen und um dich hier altklug über eingebildete designer und osX zu äussern fehlt dir glaube ich noch was.
  View user's profile Private Nachricht senden
grafiksau

Dabei seit: 16.01.2004
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.04.2004 13:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tja, unterm strich bin ich doch froh das es die demokratie gibt und das jeder für sich selber entscheiden kann.
  View user's profile Private Nachricht senden
PJ1985
Threadersteller

Dabei seit: 10.04.2004
Ort: Bochum
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 13.04.2004 21:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

löl da hab ich mit einer meiner Fragen ja ne deftige Diskussion ins rollen gebracht *zwinker* macht aber Spaß das alle sdurchzulesen und die Argumente gegenüber zu stellen.

also ich arbeite schon länger mit Photoshop 7.0 und seit kurzem mit dem Macromedia Studio MX (was ich bei meinem Praktikum in der Agentur als Schülerversion bekommen hab) !!!

Ich bedanke mich nochmal bei allen und werde mich auf jedenfall öfter melden *zwinker* hätte nie gedacht das ich so schnell Antworten auf meine Fragen bekomme.

Ich habe nur noch eine Frage und zwar hab ich (verbessert mich wenn ich mich irre) das so verstanden das so gut wie alle unterbezahlt werden und eigentlich (wenn man so die richtlinien vom Staat anguckt) viel mehr verdienen müssten, sowohl in der Ausbildung als auch später. Kann man da denn nichts machen das man wenigstens annährend an diese "Richtlinien" kommt ?
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 13.04.2004 21:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Geschickt verhandeln und den Staat soweit bluten lassen, wie es geht. Während der Ausbildung vor allem in Bezug auf Kindergeld und Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) - was sich unter Umständen und mit etwas Geschick auf einige hundert Euro summieren kann. Zudem kommt es auch ganz klar auf die eigene Fähigkeit sich zu verkaufen, die Art und Lage des ausbildenden Unternehmens etc. an.
 
 
Ähnliche Themen Verdienst neben Studium ^^
Verdienst nach der Ausbildung?
Verdienst neben der Ausbildung?
Verdienst nach der Ausbildung (mit Abitur)?
Grafikdesign: Verdienst während/nach der Ausbildung?
Unterschied Ausbildung GMTA, Mediendesign-Studium Ausbildung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.