mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 14:43 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: unbezahlter urlaub? geht das? vom 06.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> unbezahlter urlaub? geht das?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 06.08.2004 11:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DooH hat geschrieben:
acidburnblue hat geschrieben:
Ich auch nicht ehrlich kann gar nicht fassen das alle solche Arbeitstiere sind hier.
Ich meine jeder von uns macht wohl doch denke ich mal den Job gerne....aber ich meine ein bischen Privatleben sollte man doch immer haben.
Und man sollte sich wohl kaum überarbeiten.
Ich meine gibt ja auch andere Beispiele was ist wenn du irgendwann mal in deinen Leben ne längere Reise machen willst sagen wir mal 2 Monate Amerika oder so dann muss man auch unbezahlten Urlaub nehmen.
Und ich denke mal das machen schon einige Leute mal, man kann ja nicht sein ganzen Leben durcharbeiten und dann mit 65 tot umfallen oder?

Manche Leute Leben für die Arbeit und andere Arbeiten um zu Leben....man sollte sich halt überlegen zu welcher Sorte man gehört und dann seine eigenen Entscheidungen treffen.


100% d'Accord ...

so langsam aber sicher nervt es sogar um ehrlich zu sein, dass direkt auf jedem rumgehackt wird der nicht 14 Stunden pro Tag arbeitet und freiwillig Urlaub nimmt wenn er krank wird ...
Erstens glaube ich auch nicht, dass hier alle so Arbeitstiere sind und zweitens arbeite ich um mir im Leben etwas gönnen zu können und das ist eben nur in der Freizeit möglich, und wenn jemand das Bedürfnis nach mehr hat, dann ist das völlig in Ordnung.

Manche schreiben hier rein, für wie wenig Geld sie arbeiten und dann auch noch unbezahlte Überstunden machen etc.
Toll, dass ihr sowas könnt und das euch euer Job so wihctig ist ... wenn das bei mir so wäre, dass ich nur 1000 Euro (oder so) rauskriege und schufte wie ien blöder, dann würd ich Promotion machen, da verdien ich an 2 Wochenenden soviel und hab den Rest frei.

So gern ich Mediengestalter bin ... soooooooo toll ist der Job nicht, dass ich mein Leben dafür opfere ...

Prost ...



Der DooH hat mir alles vorweggenommen, genau dasselbe wollte ich auch schreiben. *Thumbs up!*
Meine Güte, hackt doch nicht so auf dem armen georg rum.

Übrigens gehört zu den Anlässen, die georg zu seiner Verteidigung aufgelistet hat, keiner in die kategorie "Sonderurlaub". Man bekommt einen Tag, wenn man umgezogen ist und sich ummelden muss. Oder für Fortbildungen (da aber nur eine bestimmte Anzahl im Jahr) oder wenn Eltern oder Geschwister sterben. Oma und Opa gelten da nämlich auch nicht, altersbedingt sind es aber meist diejenigen, zu deren Beerdigung man geht.
  View user's profile Private Nachricht senden
lubux

Dabei seit: 24.03.2004
Ort: münster
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.08.2004 11:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

andere frage: was habt ihr eigentlich für chefs? ich lese so sachen wie zum arzt fahren muss als urlaub angerechnet werden, beerdigungen auch ... nichts von alledem. ich scheine ja großes glück zu haben, aber bei mir läuft das alles viel lockerer.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.08.2004 12:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht auch das die "harten" reaktionen wir anderen haben Chefs mit denen man reden kann un die unsere einsatz auf die eine oder andere Art schätzen..
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
georg
Threadersteller

Dabei seit: 25.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.08.2004 12:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Manche Leute Leben für die Arbeit und andere Arbeiten um zu Leben....


Zitat:
Manche schreiben hier rein, für wie wenig Geld sie arbeiten und dann auch noch unbezahlte Überstunden machen etc.
Toll, dass ihr sowas könnt und das euch euer Job so wihctig ist ... wenn das bei mir so wäre, dass ich nur 1000 Euro (oder so) rauskriege und schufte wie ien blöder, dann würd ich Promotion machen, da verdien ich an 2 Wochenenden soviel und hab den Rest frei.

So gern ich Mediengestalter bin ... soooooooo toll ist der Job nicht, dass ich mein Leben dafür opfere ...

Prost ...


* Ich bin unwürdig * * Applaus, Applaus *
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 12307
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 06.08.2004 12:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DooH hat geschrieben:
acidburnblue hat geschrieben:
Ich auch nicht ehrlich kann gar nicht fassen das alle solche Arbeitstiere sind hier.
Ich meine jeder von uns macht wohl doch denke ich mal den Job gerne....aber ich meine ein bischen Privatleben sollte man doch immer haben.
Und man sollte sich wohl kaum überarbeiten.
Ich meine gibt ja auch andere Beispiele was ist wenn du irgendwann mal in deinen Leben ne längere Reise machen willst sagen wir mal 2 Monate Amerika oder so dann muss man auch unbezahlten Urlaub nehmen.
Und ich denke mal das machen schon einige Leute mal, man kann ja nicht sein ganzen Leben durcharbeiten und dann mit 65 tot umfallen oder?

Manche Leute Leben für die Arbeit und andere Arbeiten um zu Leben....man sollte sich halt überlegen zu welcher Sorte man gehört und dann seine eigenen Entscheidungen treffen.


100% d'Accord ...

so langsam aber sicher nervt es sogar um ehrlich zu sein, dass direkt auf jedem rumgehackt wird der nicht 14 Stunden pro Tag arbeitet und freiwillig Urlaub nimmt wenn er krank wird ...
Erstens glaube ich auch nicht, dass hier alle so Arbeitstiere sind und zweitens arbeite ich um mir im Leben etwas gönnen zu können und das ist eben nur in der Freizeit möglich, und wenn jemand das Bedürfnis nach mehr hat, dann ist das völlig in Ordnung.

Manche schreiben hier rein, für wie wenig Geld sie arbeiten und dann auch noch unbezahlte Überstunden machen etc.
Toll, dass ihr sowas könnt und das euch euer Job so wihctig ist ... wenn das bei mir so wäre, dass ich nur 1000 Euro (oder so) rauskriege und schufte wie ien blöder, dann würd ich Promotion machen, da verdien ich an 2 Wochenenden soviel und hab den Rest frei.

So gern ich Mediengestalter bin ... soooooooo toll ist der Job nicht, dass ich mein Leben dafür opfere ...

Prost ...



DANKE das das mal jemand gesagt hat!!! Grins

Bei uns an der Arbeit wirste ungefähr schon blöd angeguckt
wenn de mal 10 Min. nach Feierabend die Tasche und
den Autoschlüssel in der Hand hast - " Wiiiie, schon Feierabend??"

Ich versteh' s nich.....das ist echt schon nervig.. ich mein-fast jeder
von uns arbeitet doch (gerne) und ohne zu murren ein, zwei -
(auch mal drei-vier-fünf)) Stunden mehr.. aber das das dann
als selbstverständlich hingenommen wird find ich übel! ....
Man kann doch echt nicht von jedem verlangen SO GEIL auf Arbeit
zu sein..!!!!!
 
maniac44

Dabei seit: 19.07.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 19.07.2007 15:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zum Thema unbezahlter Urlaub habe ich auch mal eine
Frage in unserer Firma ist im Moment nicht viel zu tun das wir auch schon mal
zu Hause bleiben sollen da aus der schlechteren Auftragslage Schon Minusstunden
habe, habe ich vorgeschlagen hin und wieder einen Tag unbezahlten Urlaub zu
nehmen.
Mein Arbeitgeber hat darauf hin gesagt das,das nicht so einfach währe da er das erstmal
beantragen muss.
Meine Frage nun muss er das wirklich beantragen und wenn ja wo.
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.07.2007 15:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du machst doch keine minusstunden, wenn die auftragslage schlecht ist???
minusstunden würdest du machen, wenn du nicht zur arbeit erscheinst. sind das gegenteil von überstunden.

irgendwie versteh ich dich grad nicht.

//beim dritten lesen hab ichs dann auch kapiert.
wieso gehst du? wenn du festangestellt bist, ist das doch gar nicht dein problem, ob arbeit da ist.
und wenn würd ich mir den urlaub bezahlt geben lassen. ist doch nicht dein problem, wenn keine aufträge da sind?
aber wenn du den samariter machen willst...


Zuletzt bearbeitet von type1 am Do 19.07.2007 15:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.07.2007 15:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

type1 hat geschrieben:
du machst doch keine minusstunden, wenn die auftragslage schlecht ist???
minusstunden würdest du machen, wenn du nicht zur arbeit erscheinst. sind das gegenteil von überstunden.

irgendwie versteh ich dich grad nicht.


ich geh einfach mal davon aus, das er bei schlechter auftragslage die möglichkeit hat, heim zu gehen... deswegen die minusstunden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Unbezahlter Urlaub während der Ausbildung ?
Urlaub für OP?
Urlaub...
urlaub
Die Sache mit dem Urlaub
Urlaub Ausbildung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.