mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 00:47 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: umschulung mg/operating vom 16.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> umschulung mg/operating
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
d79
Threadersteller

Dabei seit: 16.07.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.07.2005 20:28
Titel

umschulung mg/operating

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo an alle,
hat hier schon irgendwer eine umschulung zum mg gemacht?
da ich die möglichkeit habe eine solche zu beginnen, würde mich interessieren ob sie wirklich schlechter sein soll als eine normale ausbildung zum mg.

vielen dank im vorraus
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Sa 16.07.2005 20:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

- Wo machst du die Umschulung?! (Institution)

- Wie lange dauert die Umschulung?! (Zeitraum)

..und welche Schwerpunkte werden gesetzt?!

Grundsätzlich würde ich dir natürlich empfehlen eine Ausbildung in einem größeren Betrieb zu machen, der alle Bereiche der Werbung bedient und dich somit optimal auf deinen späteren Beruf vorbereitet. Lächel

..und wieso Geld ausgeben, wenn man doch was bekommen kann! Lächel
 
Anzeige
Anzeige
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.07.2005 21:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn die umschulung größtenteils schulisch stattfindet hast du wohl nach der ausbildung größere schwierigkeiten ne stelle zu finden - so war's zumind. bei den umschülern in meiner alten klasse. was die inhalte und vermittlung von wissen angeht - das hängt immer sehr stark von der einrichtung ab würd ich sagen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.07.2005 22:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn Du das Forum hier aufmerksam verfolgst, dann merkst Du schnell, das es derzeit eigentlich ein Überangebot an MGs gibt. Es sind auch viele Selbstständige hier und ich wage mal die vorsichtige Prognose, dass nicht alle von Ihnen freiwillig selbstständig sind, sondern einige auch schlicht und einfach deshalb, weil sie keine Festanstellung gefunden haben.

Was bedeutet das nun? Erstmal bedeutet das, dass potentielle Arbeitgeber in der recht komfortablen Situation sind, sich ihre zukünftigen Mitarbeiter sehr genau aussuchen zu können.

In erster Linie wird eine solche Auswahl in unserem Beruf wohl nach der Qualität der Arbeit erfolgen, weshalb man sich ja auch mit Mappe/Arbeitsproben bewirbt. Lassen wir diesen Aspekt aber einmal außer Acht. Nehmen wir mal an, zwei Bewerber mit qualitativ gleichwertigen Arbeitsproben sind in die engere Auswahl gekommen. Beide sind Umschüler. Einer hat seine Umschulung an einem Institut gemacht und nur wenige Monate Praktikum (also i.d.R. Kaffeekochen *zwinker* abgeleistet. Der Andere hat eine betriebliche Umschulung absolviert und war also neben dem Kaffeekochen 2 Jahre in einen Betrieb integriert und hat deswegen vom Kundenkontakt über Konzeption, Präsentation, Produktion, etc. pp. alles mitbekommen.

Was meinst Du - für welchen Bewerber wird sich der zukünftige Arbeitgeber entscheiden?

Ich denke, damit ist Deine Frage beantwortet.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst So 17.07.2005 00:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Wenn Du das Forum hier aufmerksam verfolgst, dann merkst Du schnell, das es derzeit eigentlich ein Überangebot an MGs gibt.


Wenn du das Forum hier aufmerksam verfolgst, ist das einzige, was du merken wirst, dass es ein Überangebot an Nichtskönnern auf dem Markt gibt. Das kann man auch als Chance sehn.

Zitat:
Konzeption, Präsentation, Produktion


Es hapert teils bereits an der Gabe der Beherrschung von Wort und Schrift. Es geht um Operatoren, die haben mit Präsentationen wenig am Hut.


Zuletzt bearbeitet von am So 17.07.2005 00:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst So 17.07.2005 01:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Überangebot ist nicht zu bestreiten, leider trifft man aber auf viel zu wenige mit dem nötigen Wissen. Dieses kommt durch den Hype der Privat-Grafikschulen zu stande - die ausgebildeten Grafikdesigner bedienen im Grunde den selben Bereich wie Mediengestalter. Unter den jährlichen Absolventen gibt es viel zu viele schwarze Schafe. Und dabei rede ich von "ausgebildeten" Grafikdesignern die Ihre Druckdaten mit 72dpi oder RGB-Modus anliefern! Nach 3 Jahren Ausbildung,

Das ist natürlich eine Ausnahme, aber man sollte sich gut informieren wohin man geht! Sowas mit der ersten Auflage zu lernen kann teuer werden!

Ansonsten schau mal hier rein:
http://www.mediengestalter.info/forum/43/aktion-pro-kontra-zur-praktischen-ausbildung-8207-1.html
Auch da gibt es schwarze Schafe!

Frage mich aber immernoch was du eigentlich genau machst?!!
 
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 17.07.2005 01:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

...ach Schinken... Wenn Du nicht querschießen kannst, bist Du auch nicht glücklich, was? <-- Schuld!

Für die Leute, die in einer großen Bude (Stichwort: Bertelsmann) arbeiten, mag das, was Du sagst, ja zutreffen. Ich glaube aber nicht, das es sich hierbei um das Gros der MGs handelt. Ich denke, das die meisten von uns in Klein- und Mittelbetrieben tätig sind. Da gibt's dann keine Telefonzentrale, die dem Kunden sagt: Ich verbinde sie mal gerade mit unserem Mediengestalter Fachrichtung Operating (Design, Beratung, etc.)

Vielmehr nimmt dann der Mediengestalter Fachrichtung Design den Hörer von der Gabel und muß auch mal was zum Preis sagen können und nicht nur den Kunden darüber aufklären, das der Mediengestalter Fachrichtung Beratung gerade mit dem Mediengestalter Fachrichtung Operating zu einem Kreativseminar auf Ibiza sind und seine Preisanfrage daher erst in 14 Tagen beantwortet werden kann.

...und dabei handelt es sich eben um eine Kompetenz die erstrangig bei einer Ausbildung/Umschulung im Betrieb erworben wird und ebenfalls um eine Kompetenz, die zukünftigen Arbeitgebern wichtig sein wird.

Das in erster Linie die Auswahl anhand der Qualität erfolgt, hatte ich im übrigen auch schon geschrieben. Daraus folgt dann auch, das diejenigen, die keine Qualität abliefern, sowieso schon außen vor sind.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst So 17.07.2005 08:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ändert nichts an der Kernaussage, dass die meisten Ausgebildeten den Namen nicht verdienen.
 
 
Ähnliche Themen Fachrichtung Operating: Hilfe
Vorstellungsgespräch Fachrivhtung Operating AB
Ausbildung Fachrichtung Operating
Was studieren? Bin MG Nonprint Operating
Ausbildungsplatz zum Mediengestalter (Digital/Operating)
Ausbildung in Fachrichtung Operating oder Mediendesign
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.