mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 15:33 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Studium an ner privaten Schule und Unterstützung vom Staat vom 24.02.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Studium an ner privaten Schule und Unterstützung vom Staat
Autor Nachricht
doc.snuggles
Threadersteller

Dabei seit: 21.11.2002
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 24.02.2004 15:38
Titel

Studium an ner privaten Schule und Unterstützung vom Staat

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich muss mir mal hier Luft schaffen und vielleicht kann mir auch einer nen Tip geben.

Also, ich studiere an einer privaten Schule für Kommunikationsdesign. Warum ist mein Bier, darüber will ich mich hier auch garnicht streiten. Ich weiss nur dass das die bisher beste Entscheidung in meinem Leben war.

Fakt ist, dass ich laufende Kosten von über 700 Euro im Monat habe. (Schule, Wohnung, Essen). BAFöG bekomme ich aber nur 166 Euro im Monat. Gut damit habe ich mich abgefunden. Wenns halt nicht mehr sein Soll dann solls halt nicht mehr sein. Der Hammer ist aber dass ich nur 219 Euro dazuverdienen darf sonst geht der mikrige Anspruch von 166 Euro auch noch verloren. WAS BITTE SOLL DAS? Das heist ich werde gezwungen schwarz zu arbeiten. Wenn ich richtig rechnen kann dann sind 166+219=385. Da fehlen mir noch ca. 350 Euro im Monat ohne Materialkosten. Soll ich mir das ausm Arsch zaubern oder was. Die sollen doch froh sein dass ich mein Geld für die Schule selbst bezahle. Da müssen die mir die Studiengebüren schon nicht bezahlen. Was macht das dann bitte für einen Sinn dass die mir solche Steine in den Weg schmeissen.

Ich hab aus diesem Grund bei der Hotline vom «Bundesministerium für Bildung und Forschung» angerufen um nachzufragen ob man da was machen kann. «NEIN!» war die Antwort. Darauf habe ich gefragt warum mir solche Steine in den Weg geworfen würden. Die Frau meinte nach einigem Hickhack dann zu mir dass es mein eigenes Pech wäre wenn ich keine reichen Eltern habe und mich dann für einen solchen Bildungsweg entscheiden würde. FRECHHEIT! Wo leben wir denn? Ich will doch nicht mehr Geld sondern einfach nur die Erlaubnis mehr dazuverdienen zu dürfen.

Ich hab auch schon dran gedacht nen Kredit aufzunehmen. Aber nem Studenten gibt ja keiner Kredit, AUSSER das eben erwähnte Ministerium. Und die geben einem nur Kredit wenn man schon die Zwischenprüfung hinter sich hat. Ich bin im ersten Semester verdammt nochmal. Da komm ich gar nicht hin wenn die so Bocken. Ich hab immerhin ne abgeschlossene Ausbildung zum Mediengestalter, und weiss ganz genau was ich hier studiere. Das werd ich sicher nicht abbrechen, wenn ich die finanziellen Mittel dazu habe.

So, verdammt nochmal
sagt der Michel
  View user's profile Private Nachricht senden
Son Goku

Dabei seit: 22.01.2004
Ort: Köln
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 25.02.2004 16:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Stipendien? Stiftungen? Informieren. wie machen das die anderen auf deiner schule oder haben sonst alle reiche eltern und wenn du nur so wenig bafög bekommst dann müssen deine eltern schon einiges verdienen oder? naja kann dir auch nicht helfen... Ooops
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen Langzeitpraktika und die Unterstützung vom Staat x)
studium neben schule...
Frage zu Schule/Ausbildung/Studium
Grafikdesigner - Schule, Studium oder Berufsausbildung?
Verzweifelt - Richtiges Studium oder Schule finden
Schule/Studium mit IHK Abschluss in Köln und Umgebung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.