mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 01:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Pro/Kontra 1,5 Jahre vom 11.12.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Pro/Kontra 1,5 Jahre
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 12.12.2004 22:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mit 13pixelchen über so ein Thema zu diskutieren, ist völlig sinnlos, kann man auch bleiben lassen.

Mir kommt es auch irgendwie komisch vor, dass es möglich sein soll.
Wie dem auch sei: zwei Jahre sind meiner Meinung nach schon zu kurz. Hab ich ja auch schon des öfteren kund getan, ist kein Geheimnis.
  View user's profile Private Nachricht senden
DooH

Dabei seit: 06.08.2003
Ort: Köln
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 12.12.2004 23:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

McMaren hat geschrieben:

Wie dem auch sei: zwei Jahre sind meiner Meinung nach schon zu kurz. Hab ich ja auch schon des öfteren kund getan, ist kein Geheimnis.


DAS zählt sicherlich für Leute, die entweder nur diese Ausbildung machen wollen, oder eben der Meinung sind, nach der Ausbilder ein einigermaßen "kompletter" Mediengestalter sein zu wollen. Das wiederum kriegt man in 10 Jahren nicht hin. Im Grunde "könnte" die Ausbildung nicht lange genug sein.

Vergesst aber bitte nicht die Leute, die auf deer Ausbildung ein Studium aufbauen wollen, oder aber etwas ganz anderes lernen / studieren wollen. Da zählt nicht den kompletten Stoff zu können, Berufserfahrung und was weiss ich noch, sondern lediglich die Ausbildung fix zu beenden (dort alles was in der Zeit möglich ist mitzunehmen) und danach seinen weiteren Bildungsweg zu gehen ...

Man kann also (so finde ich) nicht pauschalisieren was nun sinnvoll ist und was nicht. Ich für meinen Teil habe nach der AUsbildung noch anderes vor und bin dankbar für jede Verküzung
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.12.2004 10:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also, als ausbildung kann man sicherlich nicht auf 1,5 jahre verkürzen. was man kann, ist als externer bei den prüfungen teilnehmen. man muss dann seine prüfungsgebühr selbst entrichten und schreibt die prüfung. hier isses im grunde woscht wieviel ausbildung man vorher gemacht hat... das war bei ner auszubildenden bei uns damals so, die nicht in die berufschule gegangen ist. die hat dann als externe an den prüfungen teil genommen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beamchen

Dabei seit: 12.01.2004
Ort: Weimar
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 13.12.2004 10:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DooH hat geschrieben:
Vergesst aber bitte nicht die Leute, die auf deer Ausbildung ein Studium aufbauen wollen, oder aber etwas ganz anderes lernen / studieren wollen. Da zählt nicht den kompletten Stoff zu können, Berufserfahrung und was weiss ich noch, sondern lediglich die Ausbildung fix zu beenden (dort alles was in der Zeit möglich ist mitzunehmen) und danach seinen weiteren Bildungsweg zu gehen ...

Man kann also (so finde ich) nicht pauschalisieren was nun sinnvoll ist und was nicht. Ich für meinen Teil habe nach der AUsbildung noch anderes vor und bin dankbar für jede Verküzung


Aber wenn man die Ausbildung nur schnell hinter sich bringen will und was ganz anderes machen will, warum macht man sie dann eigentlich? Und fängt nicht gleich an zu studieren? 1,5 Jahre sind echt extrem kurz, außer wenige Grundlagen lernt man da doch soviel relevantes nicht.
Wenn man dann doch in der Richtung studieren will, würden sich 2 oder 3 Jahre doch schon lohnen. Dann muß man sich im Studium die Skills nicht mehr aneignen und kann sich in die Projekte stürzen.
  View user's profile Private Nachricht senden
DooH

Dabei seit: 06.08.2003
Ort: Köln
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.12.2004 11:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

beamchen hat geschrieben:

Aber wenn man die Ausbildung nur schnell hinter sich bringen will und was ganz anderes machen will, warum macht man sie dann eigentlich? Und fängt nicht gleich an zu studieren? 1,5 Jahre sind echt extrem kurz, außer wenige Grundlagen lernt man da doch soviel relevantes nicht.
Wenn man dann doch in der Richtung studieren will, würden sich 2 oder 3 Jahre doch schon lohnen. Dann muß man sich im Studium die Skills nicht mehr aneignen und kann sich in die Projekte stürzen.


Ich zum Beispiel hatte Wartezeit fürs Studium und die bekommt man nciht angerechnet, wenn man was anderes studiert. Da ist es doch schön, das ganze mit ner Ausbildung zu verbringen und auch noch nen Abschluss in der Taschee zu haben ... da scheiss ich auf 3 Jahre
  View user's profile Private Nachricht senden
13pixelchen
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mo 13.12.2004 18:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Mit 13pixelchen über so ein Thema zu diskutieren, ist völlig sinnlos, kann man auch bleiben lassen.


Hmm...?! Ooops
 
dIem

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.12.2004 11:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nuja meine Ausbildung wird knapp 1,5 Jahre. Habe im Oktober 2004 angefangen und hab im Sommer Abschlussprüfung. Ich hätte von den Noten her auch vor ein paar Tagen Abschlussprüfung machen können, habe mich aber aufgrund des Wunsches noch mehr hier zu lernen dagegen entschieden. Das wären dann genau 1 Jahr und 3 Monate Ausbildung gewesen =)
  View user's profile Private Nachricht senden
Amba

Dabei seit: 10.09.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 15.12.2004 16:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich habe meine Ausbildung im Dezember 2003 angefangen und mache nächsten Sommer die AP.

Voraussetzungen bei mir: Abi und vorher ein sechswöchiges Praktikum in derselben Agentur, das mir von der IHK angerechnet wurde.

Die Ausbildung selbst ist in diesem Zeitraum schaffbar. Man darf sich aber nichts vormachen: es ist alles andere als leicht. Und wie hier schon oft erwähnt, man kann einfach nicht soviel Erfahrung sammeln. Die muss ich mir halt dann eben nach der Ausbildung aneignen. Aber bei so einem umfangreichen Beruf finde ich auch drei Jahre fast zu kurz.

Fazit: machbar ist alles, aber man lernt nie aus!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen ...für Digital und Print: 2 Jahre oder 2,5 Jahre.
[Aktion] Pro/Kontra zur praktischen Ausbildung
[Aktion] Pro/Kontra zur theoretischen Ausbildung
[Aktion] Pro/Kontra zu den Mediengestalter-Prüfungen
2 Jahre vs. 3 Jahre MG-Ausbildung
Lehrzeitverürzung auf 2 Jahre
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.