mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 13:25 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Niveau Mediengestalterausbildung Medienoperating non-print vom 27.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Niveau Mediengestalterausbildung Medienoperating non-print
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Benutzer 24020
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mi 27.09.2006 11:49
Titel

Niveau Mediengestalterausbildung Medienoperating non-print

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
ich habe gerade meine Ausbildung zum Mediengestalter Medieoperating non-print begonnen. Vorher habe ich 7 Jahre studiert (Medienwissenschaft, Psychologie), bis zur Magisterprüfung. Ich bin 27 Jahre alt und frage mich nun, was mich in der Berufschule und in den Prüfungen so für ein Niveau erwartet?! Ist das Ausbildungsalter sehr jung? Wie schwer ist die Ausbildung in der Schule, was wird verlangt und wie sind die Prüfungen vom Schwierigkeitsgrad her? Ich habe keinen blassen Schimmer, das ich bissher nur studiert habe und 2 Jahre Praktika gemacht habe, in Multimediaagenturen.

Ich stelle mir halt vor, dass da 16-20 Järige sitzen, die nicht viel lernen möchten, bzw wollen, weil sie nicht genau wissen, wie man das anstellt und man aber voll viel für die Prüfungen und Klausuren lernen muss. Oder sitzen da nur Cracks und ich muss zusehen, das ich überhaupt hinterherkomme?

Menno!


Zuletzt bearbeitet von am Mi 27.09.2006 11:51, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
EHST
Gesperrt

Dabei seit: 08.08.2006
Ort: Orbg.-Sachsenhausen
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 27.09.2006 11:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wohl eher erstere "Vision". Aber Du bist bestimmt nicht der Einzige, der nach einem Studium eine Ausbildung anfängt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Benutzer 24020
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mi 27.09.2006 12:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

EHST hat geschrieben:
Wohl eher erstere "Vision". Aber Du bist bestimmt nicht der Einzige, der nach einem Studium eine Ausbildung anfängt.


Hmmm, sind die Prüfungen denn wirklich so schwer, oder bekommt man das mit gesundem-normalem Menschenverstand hin?
 
Martys

Dabei seit: 07.04.2005
Ort: Bochum
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 27.09.2006 12:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Ich stelle mir halt vor, dass da 16-20 Järige sitzen


Das kannste vergessen, wenn du Glück hast sind nur wenige unter 20. Die Anforderungen um einen Platz als MG-Azubi zu bekommen sind momentan recht hoch, sprich Abi oder wenigstens Fachabi. Daher ist das Durchschnittsalter in der Regel höher, bei mir war es ca. 22-23.

Zitat:
die nicht viel lernen möchten, bzw wollen, weil sie nicht genau wissen, wie man das anstellt und man aber voll viel für die Prüfungen und Klausuren lernen muss


Das ist glaube ich nicht wirklich vom Alter abhängig, sondern ob die Personen Interesse an der Ausbildung haben.

Zitat:
Oder sitzen da nur Cracks und ich muss zusehen, das ich überhaupt hinterherkomme?


Klar kann es dir passieren, dass dort einige sind, die in ihrem Fachbereich schon ziemlich gut sind, daher liegt es an dir, ob du nicht irgendwann auch zu diesen gehören willst. In der Regel ist dies aber nicht so.

Zum Schwierigkeitsgrad kann man nicht viel sagen, im Abschlußzeugnis der Berufsschule steht "Dieses Zeugnis ist mit einem Hauptschulabschluss gleichzusetzen" (nicht der Originallaut).
Bei den Abschlußprüfungen ist man immer ein wenig von den ********** der ZfA abhängig. Aber darüber wirst du noch viel in der Schule hören.

Also, bleib locker, schau wo deine Lücken sind, arbeite sie auf und alles wird gut Mädchen!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tacker

Dabei seit: 22.03.2002
Ort: Offenbach am Main
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 27.09.2006 12:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Non-Print Operating Themen wirst Du nahezu vergeblich suchen, da auch die Anzahl der
Azubis in diesem Bereich sehr klein ist und es wenige Lehrer gibt, deren Schwerpunkt
darauf liegt.

Das Niveau im allgemeinen ist eher niedrig.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 24020
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mi 27.09.2006 12:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hmmm, klingt alles sehr vertrauenserweckend. Ich lasse es mal auf mich zukommen. Bin nur etwas unruhig geworden, weil ich ja noch nicht in der Schule war und auch seit knappen 10 Jahren keine mehr von innen gesehen habe;-)
 
Verbalinjurie

Dabei seit: 29.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 27.09.2006 12:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

macjane hat geschrieben:
Hmmm, klingt alles sehr vertrauenserweckend. Ich lasse es mal auf mich zukommen. Bin nur etwas unruhig geworden, weil ich ja noch nicht in der Schule war und auch seit knappen 10 Jahren keine mehr von innen gesehen habe;-)


Ich bin im zweiten Lehrjahr MG und bin gerade in Dreisatz und Prozentrechnen geprüft worden. Noch fragen? *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mi 27.09.2006 14:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du hast 7 Jahre Psychologie und Medienwissenschaften studiert und machst Dir jetzt Gedanken darum, auf Berufsschulniveau nicht mithalten zu können?*ha ha*

Ich gehe davon aus, dass Du nach einem (abgeschlossenem ?) Magisterstudium genug Lernerfahrung hast, um Dich innerhalb kürzester Zeit auch in fachfremde Themen einarbeiten zu können. Wenn Du diese Qualifikation nach 7 Jahren Studium nicht besitzt, hast Du irgend etwas falsch gemacht.

Abgesehen davon ist das Berufsschulniveau irgendwo zwischen 7. und 10. Klasse anzusiedeln. Mit einem Unterschied: Die Englischlehrer sprechen kein Englisch, den Deutschlehrern muss man die neue deutsche Rechtschreibung erklären und was ein Reflexivpronomen ist, die Politiklehrer beschäftigen sich am liebsten mit Videorecorderanleitungen. Einzig einige Fachlehrer haben noch etwas drauf, weil sie ab und zu von Schülern noch gefordert werden.
 
 
Ähnliche Themen Weiterbildung Medienoperating non-print
Welche Arbeitsbeispiele bei medienoperating - non print?
Non-Print & Print --- Genauer Unterschied
Non-Print-Ausbildung statt Print - Was tun?
Von Print zu Non Print während der Ausbildung wechseln?
Print/non Print Ausbildungsrichtung nichtmehr möglich?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.