mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 09:18 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Nach welchen Kriterien habt ihr euch beworben? vom 26.01.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Nach welchen Kriterien habt ihr euch beworben?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
funkeffekt

Dabei seit: 31.03.2005
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 19.04.2005 10:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

HotSpot hat geschrieben:
110 Seiten pro Monat??? Das kann aber keine Qualität sein oder wieviele Hundert Leute hat euer Betrieb? Au weia!

wir sind ca. 35 "Webdesigner", davon sind ca. 8 Praktikanten, 9 Azubis, hinzu kommen noch einige Freelancer.
Ich muss dazu sagen, dass wir Seiten für klein- bis mittelständige Unternehmen machen. Also im Durchschnitt haben die 3 Unterseiten + Startseite + Wir über uns + Kontakt + Impressum + eventuell Anfahrt. Da brauch man für eine Seite nicht viel Zeit. (Vergleichbar ist das mit der derzeitigen ZP (praxis))
Zur Zeit sitze ich aber eh nur ständig an Aktualisierungen und Redesigns. Ich bin irgendwie grad diejenige, die das geradebiegen muss, was andere vermasselt haben - speziell auf Redesigns bezogen. Ich sitz schon seit ner Woche an ein und dem selben Redesign.
  View user's profile Private Nachricht senden
liebsheep

Dabei seit: 24.05.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 19.04.2005 10:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

klar, als mediengestalter kann man sich seinen arbeitsplatz auf jeden fall aussuchen *balla balla*

man kann froh sein, wenn man arbeit bekommt
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
F3v3r

Dabei seit: 15.04.2005
Ort: Hamburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.04.2005 10:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Außerdem hatte ich eine Mappe mit Zeichnungen, Flyern, Postern, Photos etc., dazu eine komplette Homepage, die auf sich auf die Präsentation meines "Könnens" etc. bezog. Lustiger Weise habe ich aber von den meisten Firmen gehört, ich sei zu verspielt bezüglich meines Styles. Zum anderen war ich so blöd und hab hinterher bei den Vorstellungsgesprächen gesagt, dass ich unbedingt nonprint machen will, obwohl ich bei einer print(teilweise auch Bild und Ton)-Agentur war


sorry, aber wer solch eklatante fehler macht, seine bewerbung zuklatschen mit zeug was die eh nicht sehen wollen, egal wie gut du bist... solche kommentare wie du sie bekommen hast sind vorprogrammiert. und das ding mit print/non-print...naja. das klingt vielleicht arrogant, isses aber nicht: dann ist es auch kein wunder, dass du 40 stück rausschicken musst. ich sag ja, lieber nur 10 bewerbungen, erst mal, die dafür aber richtig dope sind! mit voller konzentration, glaub mir, die merken wenn jemand auf masse schreibt. auch wenn mans im text nicht explizit ausdrückt (z.b. durch neutrale formulierungen), man strahlt es einfach aus!

btw: ich bin bereits fertig mit der ausbildung. gelernt hab ich bei einer mittelgroßen hamburger agentur (top 10). es war mein erstes bewerbungsgespräch ever, unter 150 bewerbern. das mag glück gewesen sein. wir werden sehen, wie sich meine bewerbungen schlagen, bis jetzt hab ich 6 rausgeschickt. werde berichten!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
F3v3r

Dabei seit: 15.04.2005
Ort: Hamburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.04.2005 10:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
klar, als mediengestalter kann man sich seinen arbeitsplatz auf jeden fall aussuchen *balla balla*

man kann froh sein, wenn man arbeit bekommt



komm schon, lies dir nochmal durch, was ich geschrieben hab. da steht nichts von dass man es sich aussuchen kann. wer lesen kann ist wie immer im vorteil. auf die mentalität kommt es an. agenturen wollen keine duckmäuser, keine leute die sich selbst schlecht machen. unser beruf ist ein retortenbaby, ein kompromiss, ein bastard und wenn man böse sein will sogar eine fehlgeburt. was aber noch lange nicht heißt, dass man sich verstecken muss. im gegenteil, die flucht nach vorn steht auf dem plan. es hilft alles nichts, auf den schlechten markt, auf die beschissene ausbildung, auf blöde lehrer oder sonst wen zu schimpfen. das heft selbst in die hand nehmen! sowas merken personalchefs. und wenn man 40 absagen kriegt, dann ist das echt nicht schön, keine frage. aber dann stimmt auch was nicht. dann scheint man nicht konkurrenzfähig zu sein. und entweder man bleibt dann am ball und unternimmt was dagegen, oder man lässt es lieber ganz bleiben. so ist das einfach. und ich werds auch so tun. denn ich werd einen teufel tun und behaupten dass ich sofort einen job kriegen. nur das rumgeheuel kann ich nicht mehr hören. * grmbl *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
funkeffekt

Dabei seit: 31.03.2005
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 19.04.2005 10:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

F3v3r hat geschrieben:
sorry, aber wer solch eklatante fehler macht, seine bewerbung zuklatschen mit zeug was die eh nicht sehen wollen, egal wie gut du bist... solche kommentare wie du sie bekommen hast sind vorprogrammiert. und das ding mit print/non-print...naja. das klingt vielleicht arrogant, isses aber nicht: dann ist es auch kein wunder, dass du 40 stück rausschicken musst. ich sag ja, lieber nur 10 bewerbungen, erst mal, die dafür aber richtig dope sind! mit voller konzentration, glaub mir, die merken wenn jemand auf masse schreibt. auch wenn mans im text nicht explizit ausdrückt (z.b. durch neutrale formulierungen), man strahlt es einfach aus!

btw: ich bin bereits fertig mit der ausbildung. gelernt hab ich bei einer mittelgroßen hamburger agentur (top 10). es war mein erstes bewerbungsgespräch ever, unter 150 bewerbern. das mag glück gewesen sein. wir werden sehen, wie sich meine bewerbungen schlagen, bis jetzt hab ich 6 rausgeschickt. werde berichten!

tja, dann hattest du nur Glück oder bist einfach nur der Held überhaupt!
und zum Verständnis:
Ich habe sicherlich NICHT meine Bewerbungen mit diesem "Zeugs zugeklatscht"!!!! Es war die Rede von EINER Mappe, die ich zu Vorstellungsgesprächen mitgebracht habe, damit ich sie vorlegen kann, wenn danach gefragt wird. Und das sind nunmal meine Referenzen gewesen.
Wie ich letztenendes bezüglich der Bewerbungsgestaltung vorgefahren bin, habe ich mit keinem Wort erwähnt, mein Lieber. Also hüte deine leicht großkotzige Zunge! Danke.


F3v3r hat geschrieben:
nur das rumgeheuel kann ich nicht mehr hören. * grmbl *

wer heult hier rum?


Zuletzt bearbeitet von funkeffekt am Di 19.04.2005 10:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
minlove

Dabei seit: 02.12.2004
Ort: Aachen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.04.2005 10:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich habe mich im Dezember letzten Jahres bei neun Agenturen beworben, davon habe ich acht Zusagen bekommen. Dann kam die Qual der Wahl... *zwinker*

Vielleicht hatte ich auch nur Glück.
Anmerkung: Das waren keine Blindbewerbungen. Ich habe bei den jeweiligen Agenturen vorher angerufen und gefragt, ob sie noch einen Azubi suchen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
F3v3r

Dabei seit: 15.04.2005
Ort: Hamburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.04.2005 10:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das ist mein mann! klar war das auch glück, aber es geht halt auch anders!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mcbethy

Dabei seit: 02.12.2002
Ort: Hamburg
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 19.04.2005 11:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich schätze auch, dass Eigeninitiative - Anfragen in Agenturen, die keine freien Stellen über die Arbeitsagentur inseriert haben - ein großes Plus ist. Bin auch bei einer Agentur reinstolziert, habe mit einer Auszubildenden und einem Mitarbeiter gesprochen, weil der Chef leider nicht da war, habe meine Unterlagen dort gelassen und für den ersten Moment eine Absage erhalten, weil sie für das Jahr keine Auszubildenden gesucht haben. Aber ein halbes Jahr später bekam ich überraschend eine Mail von dem Betrieb, wenn ich noch nichts hätte, würden sie mich gern einstellen, hieß es. Da hatte ich aber schon den Ausbildungsplatz in einer anderen Agentur, in dem ich vorab ein Praktikum absolviert habe.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bis wann sollte man sich denn beworben haben...
HBK Saar - Hat sich hier jemand beworben?
Habt ihr euch schon mal bei Jung von Matt beworben?
Kriterien für ein gutes Werbekonzept
Kriterien für eine gute bzw. schlechte Ausbildung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.