mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 02:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Nach welchen Kriterien habt ihr euch beworben? vom 26.01.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Nach welchen Kriterien habt ihr euch beworben?
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
HotSpot
Threadersteller

Dabei seit: 10.01.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.01.2004 12:39
Titel

Nach welchen Kriterien habt ihr euch beworben?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nach welchen Kriterien habt ihr euch beworben? Onlineauftritt, Grösse des Ausbildungsbetriebs, Nähe zum Wohnort?

Habt ihr euch bei verschiedenen Agenturen beworben und dann zugesagt und später abgesagt?

Kann mir jemand der erfolgreich beworden hat mal seine Bewerbung schicken? Ich weiss nicht so recht was rein soll. Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 26.01.2004 12:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe mich damals überall beworben wo es nur ging! Agenturen, Verlage, Theater, Bundeswehr, Vergnügungsparks, Flughäfen usw.......

Ich glaube nicht das ich dir sagen muss, das es im Moment überall richtig schlecht aussieht mit Jobs in unserer Branche und du nicht groß selektieren kannst.

Ich habe auch nicht überall eine Mappe hingeschickt, sondern hatte ich damals eine kleine Homepage auf der ich ein paar meiner AArbeiten ausgestellt habe. Also, E-Mail geschrieben mit nem kurzen Anschreiben, Link zu meiner HP und fertig. Aber die meisten haben direkt zurückgeschrieben das sie im Moment niemanden suchen.

Bei meinen Favs habe ich mich schon ein bisschen mehr angestrengt. Z.B. habe ich für eine Firma eine Broschüre über diese gemacht und diese denen zugeschickt. Ohne irgendwelche anderen Projekte. Gefiel denen auch sehr gut aber ist trotzdem nix draus geworden.

Meinen jetzigen Job habe ich durch Beziehungen bekommen. Aber irgendwann arbeite ich in meiner absoluten Traumfabrik.........
 
Anzeige
Anzeige
niffi

Dabei seit: 17.01.2003
Ort: Dresden
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.01.2004 12:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

oberweite der sekretärin *hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.01.2004 13:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

großartig aussuchen wirst du dir deinen ausbildungsbetrieb nicht können. und hoffnungen das du dich zwischen mehreren angeboten entscheiden muss brauchst dir denk ich auch nicht machen. ich habe vor knapp 3 jahren ca 28 bewerbungen geschrieben. alle mit ner cd dabei auf der sich ein flashfile befand in dem ich meine arbeiten vorgestellt habe. die 28. bewerbung hat dann gefruchtet!

was in ne bewerbung rein muss... schau mal im internet (www.google.de) da gibts jede menge "bewerbungstutorials". halt so die üblichen sachen: anschreiben mit grund warum man mg genau in der firma lernen will, lebenslauf, evtl. mit vorbildung im bereich mediengestaltung (programme, skills bei z.b. homepageerstellung usw.), relevante zeugnisse der letzten jahre (abschlusszeugnisse der letzten schulen, praktikabescheinigungen wenn vorhanden), ein lichtbild und evtl. noch werke von dir die du schon in deiner freizeit oder im auftrag von irgendwem erstellt hast und die würdig sind gezeigt zu werden.

viel glück
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
F3v3r

Dabei seit: 15.04.2005
Ort: Hamburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.04.2005 23:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

schwachsinn! das ist nicht wahr, dass man sich das nicht aussuchen kann. vielmehr würde ich so sogar da ran gehen! wichtig ist ein gewisses selbstbewusstsein. wer sich gleich bei hans und franz bewirbt scheint es wohl auch nötig zu haben. grundsätzlich würde ich da so rangehen, dass du dich zuerst da bewirbst, wo du gerne hin willst. leg deine ganze konzentration da rein und geh davon aus, da genommen zu werden, schon beim entwickeln der bewerbung. ich meine mental, natürlich. nicht aufm papier.

erst wenn es dann nichts wird, gehst du in der prioritätenliste weiter runter, andere städte, kleinere betriebe, weniger geld und und und. satt hab ich dieses ganze gesabbel von "überall und sonstwo müsst ihr euch bewerben" und "der markt ist überschwemmt von guten mediengestaltern" blablablablaaaaa. brust raus, arsch raus ran an die buletten. undzwar zuerst da wo du hin willst *pah*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.04.2005 07:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

F3v3r hat geschrieben:
schwachsinn! das ist nicht wahr, dass man sich das nicht aussuchen kann. vielmehr würde ich so sogar da ran gehen! wichtig ist ein gewisses selbstbewusstsein. wer sich gleich bei hans und franz bewirbt scheint es wohl auch nötig zu haben. grundsätzlich würde ich da so rangehen, dass du dich zuerst da bewirbst, wo du gerne hin willst. leg deine ganze konzentration da rein und geh davon aus, da genommen zu werden, schon beim entwickeln der bewerbung. ich meine mental, natürlich. nicht aufm papier.

erst wenn es dann nichts wird, gehst du in der prioritätenliste weiter runter, andere städte, kleinere betriebe, weniger geld und und und. satt hab ich dieses ganze gesabbel von "überall und sonstwo müsst ihr euch bewerben" und "der markt ist überschwemmt von guten mediengestaltern" blablablablaaaaa. brust raus, arsch raus ran an die buletten. undzwar zuerst da wo du hin willst *pah*


dein selbstbewusstsein nimmt aber argen schaden, wenn du 40 bewerbungen losschickst und davon 39 zurück kommen - da isses dir dann irgendwann egal ob der betrieb nun dein traumbetrieb ist oder nicht - dann nimmste was du bekommst! sicherlich sollte man zuerst bewerbungen zu den bevorzugten betrieben schicken - aber man muss sich eben im klaren sein, das die mitbewerber nicht schlafen. vor allem muss man mittlerweile einfach vorkenntnisse mitbringen - weil das ein großteil der mitbewerber auch tut! ohne hat man eigentlich nur in ausnahmefällen eine chance...

vielleicht hast du mit deinem ausbildungsbetrieb glück gehabt - aber ich kenne (und da zähle ich mich dazu) genug, die lange gesucht haben - viele haben den wunsch mg zu werden auch schon aufgegeben.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
funkeffekt

Dabei seit: 31.03.2005
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 19.04.2005 07:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
dein selbstbewusstsein nimmt aber argen schaden, wenn du 40 bewerbungen losschickst und davon 39 zurück kommen - da isses dir dann irgendwann egal ob der betrieb nun dein traumbetrieb ist oder nicht - dann nimmste was du bekommst!

* grmbl * genauso wars nämlich bei mir. Obwohl ich - meiner Meinung nach - einiges mehr drauf hab, als der Durchschnittsbewerber. Außerdem hatte ich eine Mappe mit Zeichnungen, Flyern, Postern, Photos etc., dazu eine komplette Homepage, die auf sich auf die Präsentation meines "Könnens" etc. bezog. Lustiger Weise habe ich aber von den meisten Firmen gehört, ich sei zu verspielt bezüglich meines Styles. Zum anderen war ich so blöd und hab hinterher bei den Vorstellungsgesprächen gesagt, dass ich unbedingt nonprint machen will, obwohl ich bei einer print(teilweise auch Bild und Ton)-Agentur war *balla balla* ich könnte mich schwarz ärgern, weil eine der Firmen so klasse ist.. aber aus Fehlern lernt man.
Ich hatte noch diverse andere Vorstellungsgespräche und hab zum größten Teil nur Absagen bekommen, weil der Ausbildungsplatz schon vergeben war. Ich war auch ziemlich spät dran - muss ich zugeben. Darum war ich froh, dass mein jetziger Betrieb ziemlich spät eine Anzeige bei der IHK gestartet hat. Das war eine meiner letzten Bewerbungen. Das Vorstellungsgespräch lief prima und mit voller Euphorie habe ich mich in die einwöchige Probearbeit gestürzt. 3 Tage später bekam ich dann den Anruf, dass ich den Platz bekomme ..
Im Laufe der letzten 2 Jahre hat sich dann heraus gestellt, dass mir die Firma in ihren Prinzipien und Abläufen nicht wirklich zusagt - ich muss betonen, dass wir eine reine Internetfirma sind und wir durchschnittlich 110 Seiten pro Monat erstellen - aber leider kann man sich sowas heute eben nicht einfach so aussuchen! Da heißt es lieber: nimm, was du kriegen kannst, bevor du dich anderwertig umschauen musst. Ich hatte nämlich die Befürchtung, dass ich mich doch noch für einen anderen Bereich bewerben muss.
Ich habe mich im Übrigen nach Ausbildungsplätzen am kompletten Niederrhein und südwestlichen Ruhrpott beworben. Da war mir die Fahrtzeit so ziemlich egal. Ich fahr jetzt täglich eineinhalb Stunden von meiner Haustür bis zum Büro. Und das pro Fahrt!! Also täglich verplämmper ich 3 Stunden. Aber was macht man nicht alles für eine Ausbildung.


Zuletzt bearbeitet von funkeffekt am Di 19.04.2005 07:48, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
HotSpot
Threadersteller

Dabei seit: 10.01.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.04.2005 09:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

110 Seiten pro Monat??? Das kann aber keine Qualität sein oder wieviele Hundert Leute hat euer Betrieb? Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bis wann sollte man sich denn beworben haben...
HBK Saar - Hat sich hier jemand beworben?
Habt ihr euch schon mal bei Jung von Matt beworben?
Kriterien für ein gutes Werbekonzept
Kriterien für eine gute bzw. schlechte Ausbildung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.