mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 05:13 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Nach Realschule? vom 11.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Nach Realschule?
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 11.02.2005 22:45
Titel

Re: Nach Realschule?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Barett hat geschrieben:
Jepp.
Will ich. Aus dem einfachen Grund, dass das Ganze als BGJ Druck läuft, und (zumindest wird das in Celle so gehandhabt) dann geteilt wird - bgj druck und bfs mediengestaltung. so kriegt jeder erst mal was von beidem mit. sehr sinnvoll, so hat man wenigstens ein kleines bißchen grundverständnis für die probleme der anderen *zwinker*
hab ich mich wohl ein bisssken doof ausgedrückt, sry.

Hm ... meine Erfahrung sagt mir, dass es das nicht bringt. Wenn du Nonprint lernen willst, und mit Print konfrontiert und zugeschüttet wirst, dann demotiviert dich das nur, und hält dich von deinem eigentlichen Ziel ab. Es heißt zwar Mediengestalter für Digital- und Printmedien, aber ich als Onliner hab mit Print so viel zu tun wie der Teufel mit dem Weihwasser, und umgedreht auch, es sei denn es will mal wieder wer ne Website in Quark machen. Von daher halte ich von solchen Sachen mittlerweile nichts mehr.
 
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 11.02.2005 22:58
Titel

Re: Nach Realschule?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waschbequen hat geschrieben:
Barett hat geschrieben:
Jepp.
Will ich. Aus dem einfachen Grund, dass das Ganze als BGJ Druck läuft, und (zumindest wird das in Celle so gehandhabt) dann geteilt wird - bgj druck und bfs mediengestaltung. so kriegt jeder erst mal was von beidem mit. sehr sinnvoll, so hat man wenigstens ein kleines bißchen grundverständnis für die probleme der anderen *zwinker*
hab ich mich wohl ein bisssken doof ausgedrückt, sry.

Hm ... meine Erfahrung sagt mir, dass es das nicht bringt. Wenn du Nonprint lernen willst, und mit Print konfrontiert und zugeschüttet wirst, dann demotiviert dich das nur, und hält dich von deinem eigentlichen Ziel ab. Es heißt zwar Mediengestalter für Digital- und Printmedien, aber ich als Onliner hab mit Print so viel zu tun wie der Teufel mit dem Weihwasser, und umgedreht auch, es sei denn es will mal wieder wer ne Website in Quark machen. Von daher halte ich von solchen Sachen mittlerweile nichts mehr.



Also wir hatten gut 'n drittel nonprinter dabei. die haben sich nicht beschwert, sondern fanden dieses bgj/bfs/wasauchimmer sehr hilfreich. wie haben halt beides gut durchgekaut.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
fire

Dabei seit: 02.05.2003
Ort: Kulturhauptstadt
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 11.02.2005 23:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab nach der Realschule zwei Jahre FOS gemacht.
Mit einem Jahr Praktikum mit drin. Dadurch hab ich meine
Ausbildungsstelle bekommen.

Auch wenn die Schule an sich nicht wirklich hilfreich war, so hat
sie mir dennoch einen Job und die Fachhochschulreife eingebracht.
Also kann ich die empfehlen.


Zuletzt bearbeitet von fire am Fr 11.02.2005 23:31, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 11.02.2005 23:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Und jetzt gehste während deiner Ausbildung auf die Realschule? *ha ha* * huduwudu! *
 
fire

Dabei seit: 02.05.2003
Ort: Kulturhauptstadt
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 11.02.2005 23:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waschbequen hat geschrieben:
Und jetzt gehste während deiner Ausbildung auf die Realschule? *ha ha* * huduwudu! *


ähm verschrieben. *ha ha*



//edit: so, jetzt is richtig. *pah* Grins


Zuletzt bearbeitet von fire am Fr 11.02.2005 23:31, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
littleindian

Dabei seit: 01.11.2003
Ort: Ingolstadt
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 12.02.2005 13:22
Titel

Mediengestalter

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich geb dann auch mal meinen Senf dazu:

Ich würde sagen, eine Ausbildung als Mediengestalter ist schon recht und schön, aber ich würde, obwohl es der Name anders sagt, die Richtung "Bild & Ton" statt "Digital & Print" lernen.

Bei "Bild & Ton" handelt es sich um die eierlegende Wollmilchsau beim Film/Fernsehen und dort lernt man mit Kameras, Licht, Bearbeitung, Schnitt etc. umzugehen. Da das Internet immer mehr in die Richtung Fernsehen geht (siehe Flash), ist es enorm wichtig zu wissen, wie man schneidet, wie man Töne harmonisch zum Bild hinbekommt, wie man eine Dramaturgie aufbaut etc., und das ist für mich einfach viel eher was für Filmleute als für Leute von der Zeitung.

Die meisten "Digital & Print"-Leute sind bei Druckereien, Zeitungen, anderen Verlagen oder manchmal auch Werbeagenturen zuhause. Diese Werbeagenturen bearbeiten aber wieder nur größtenteils Standbilder (Flyer, Poster, Plakate, Geschäftspapiere, Anzeigen in der Zeitung), daher denke ich, ist der andere Zweig für dich sinnvoller.

Auf alle Fälle solltest du mal bei Filmproduktionsfirmen, Fernsehsendern (auch ruhig nur 2-Mann-Firmen), Werbeagenturen, Zeitungen etc. vorbeischauen und ein Praktikum dort machen, um dir eine eigene Meinung zu verschaffen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fire

Dabei seit: 02.05.2003
Ort: Kulturhauptstadt
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 12.02.2005 13:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na ja eierlegende Wollmilchsau ist ja mal sehr hoch gegriffen.

Ich habe in der Berufsschule die Möglichkeit gehabt mit Flash zu arbeiten.
In meiner Ausbildung in einer Printagentur auch. Ich bin MG Digital- und Print.
Und in meiner BS KLasse waren sogar ein Großteil der Leute in Nonprintagenturen
und haben dort mit Flash, java, php, etc bearbeitet. Von daher ist die Richtung
Digital und Print für jemanden der Webseiten programmieren möchte das Richtige.

Und warum du da eine Ausbildung in Bild und Ton empfiehlst, erschliesst sich mir nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
littleindian

Dabei seit: 01.11.2003
Ort: Ingolstadt
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 12.02.2005 13:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich weiß, dass einige "Digital und Print"-Leute auch Flash lernen und habe da auch gar nix dagegen, dass ist schon gut so, dass sie das machen.

Wenn man die meisten Flash-Filme jedoch anschaut, sind sie zwar gut programmiert, auch sind einzelne Standtafeln interessant designed, aber der Ablauf aus solches gibt oft weder Sinn noch sind einfach die Grundzüge des Filmgestaltens dort erkennbar. Wie gesagt, man muss auch mal ein wenig in die Zukunft blicken und da wird es zwangsläufig so kommen, dass Techniken wie Flash das Internet dazu bringen, dass mehr multimediale Inhalte in Form von interaktiven Filmen auf uns zu kommen und das Internet (ich meinte damit natürlich immer das WWW) ein TV-ähnliches Medium wird.

Wie gestaltet man laufende Bilder? Wie betreibt man Licht-/Schattengestaltung? Wo setze ich bei einem interaktiven Film meine Höhepunkte und wie implementiere ich überhapt eine Art Gesamtdramaturgie? Wie choreographiere ich die einzelnen Elemente auf meiner "Bühne"?

Tongestaltung: wird ein ganz wichtiges Thema auch werden. Derzeit hört man bei Flashfilmen neben "Hintergrundgedüdel"-Loops evtl. mal einzelne Geräusche/Effekte, aber das war's auch schon. Ich weiß, dass das oft aus Kapazitätsgründen der Übertragung so gemacht wird, aber DSL ist auch nur ein Anfang. Wie wird es in 5 Jahren sein?

Ich bin selbst Mediengestalter Bild&Ton und bin Ausbilder für diese Medienberufe (auch Film-/Videoeditoren) und kenne auch die Prüfungsfragen der MG Digital+Print-Leute. Ich weiß, dass die MG Digital&Print einiges machen, was für die TV-Leute auch mal gut wäre (Typographie etc.), jedoch sinds andersrum genauso Dinge wie "GVL- & GEMA-Verträge" oder "Recht am eigenen Bild" etc., was die B&T-Leute ausführlicher machen.

Das kann man jetzt alles sehen wie man will, vermutlich werden die Berufsbilder irgendwann wieder neu aufgesetzt. Als Webdesigner fühlt man sich wohl in beiden Berufen nicht wirklich eingebunden (was muss er wissen, was ein Kalender ist oder welche MAZ-Formate Componentaufzeichnung können). Man muss sich da eben das beste für sich aussuchen und das muß jeder selbst wissen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Bewerbung nach Realschule
realschule was dann?
Studium mit Realschule?
Realschule -> Ausbildung was dann?
PS-Vorführung in der Realschule - Ideen?
Hauptschule, Realschule, Fachhochschulreife oder Abitur
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.