mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 05:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: nach erhalt von ergebnis/zeugnis den monat noch arbeiten? vom 23.06.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> nach erhalt von ergebnis/zeugnis den monat noch arbeiten?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
_suffered

Dabei seit: 15.06.2004
Ort: Bremen
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 24.06.2004 09:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
§ 17.
Wird der Auszubildende im Anschluß an das Berufsausbildungsverhältnis beschäftigt, ohne daß hierüber ausdrücklich etwas vereinbart worden ist, so gilt ein Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit als begründet.


Meine Güte! man oh man da nun hast es schriftlich
vielleicht sollte man manchmal einfach mal die ****** halten

und nun * Ich will nix hören... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pauly

Dabei seit: 02.02.2004
Ort: darmstadt
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 24.06.2004 10:24
Titel

Re: nach erhalt von ergebnis/zeugnis den monat noch arbeiten

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

flavio hat geschrieben:
Mischpult hat geschrieben:
_suffered hat geschrieben:

well ansich is es ja nun so , das wenn du am montag nochmal hingehst basti,
du ganz normal weiterarbeitest, dann gilt deine arbeitsverhältnis als unbefristet.
Egal ob neuer Vertrag oder nich. Wobei ich dabei nicht weiss wie das aussieht
mit dem Gehalt.


So einen Quatsch habe ich noch nie gehoert - Wo hast Du den Kram den aufgeschnappt ?
Ne Ausbildung ist kein Zeitungsabo, das weiter geht wenn man nicht kuendigt.
Man kann sich durch "ich-geh-noch-nen-Tag-hin" Aktionen keinen Arbeitsplatz erschleichen.
Kein Vertrag - Kein Arbeitsplatz so siehts aus. Dein Arbeitgeber muss Dir fuer so eine Aktion noch nicht
mal was zahlen. Oder hast Du irgendetwas schriftlich, dass a) dein Gehalt regelt, b) deine Arbeitszeiten, Urlaub etc.
:-


so unrecht hat er da nicht. dem auszubildenden muss rechtzeitig gesagt werden ob er übernommen wird oder nicht. ansonsten gilt er als angestellt.




was heißt genau rechtzeitig?
bei meinem chef hab ich nämlich das gefühl, dass er es sich mal so, mal so überlegt... nicht jedenfalls so, dass man sich drauf verlassen kann
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.06.2004 10:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

imho drei monate
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pauly

Dabei seit: 02.02.2004
Ort: darmstadt
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 24.06.2004 10:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danke
  View user's profile Private Nachricht senden
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.06.2004 10:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mit dem arbeitsamt bist du aber besser beraten als mit mir. normal hätte man sich schon längst arbeitssuchend melden müssen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
_suffered

Dabei seit: 15.06.2004
Ort: Bremen
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 24.06.2004 11:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kommt drauf an. Bei Beendigung der Ausbildung gelten Ausnahmeregelungen. (ich war grad beim AA)

Wenn du allerdings wie ich z.B nen befristeten Vertrag für 3 Monate bekommen
hast, musst du dich spätestens am 1. Tag an dem der Vetrag läuft arbeitslos
melden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Raccoon

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 30.06.2004 10:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Leute,

habe auch grad ein lustiges Problemchen im Büro.

Habe am letzten Donnerstag meinen Schrieb über die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung bekommen.
Vorher gab es eine Absprache dass ich für 2 Monate übernommen werden soll. Nach mehrmaligen Nachfragen immer noch kein Vertrag. Bin am Freitag aber wieder normal zur Arbeit gegangen. Nach meinem Wissen bin ich also jetzt in einem Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit.

Jetzt meine Fragen:
Was verdiene ich jetzt? Was muss ich tun um das durchzusetzen? Ist das irgendwo geregelt?
Und wird das Arbeitslosengeld vom letzten Gehalt berechnet auch wenn ich das nur einen Monat bekommen habe?
Hat schon jemand Erfahrung darin oder weiß wo man sowas nachlesen kann?

Schon mal vielen Dank, freue mich auf eure Antworten.

MfG, Raccoon
  View user's profile Private Nachricht senden
flisk

Dabei seit: 08.07.2004
Ort: Salzgitter
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 08.07.2004 14:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Raccoon hat geschrieben:

Vorher gab es eine Absprache dass ich für 2 Monate übernommen werden soll.


Hallo zusammen,

also so wie ich das in Erinnerung habe, gelten in Deutschland auch mündlich geschlossene Verträge. Das würde bedeuten, wenn du einverstanden gewesen bist mit der 2-Monats-Regel, dass du dich nicht in einem unbefristeten Vertragsverhältnis befindest.

Berichtigt mich, wenn Ihr die konkrete Gesetzesgrundlage findet. Lächel


Das ändert trotzdem nichts daran, dass du dich mal mit deinem Ausbilder zusammensetzt und klar Tisch machst.

Gruß
Peter
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Ausbildungsende - mit Prüfung oder mit erhalt des Zeugnis
Ablauf nach Erhalt der Prüfungsergebnisse...
Ausbildungsgehalt im letzten Monat
Jeden Monat 16 Überstunden gratis - ist das ok?
Gehalt für ausgelernten Mediengestalter für einen Monat (!)
Ende der Ausbildung => volle Vergütung für den Monat?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.