mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 02:02 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: MG ja/nein? Meine Uhr tickt! vom 03.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> MG ja/nein? Meine Uhr tickt!
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Natasha
Threadersteller

Dabei seit: 02.01.2006
Ort: frankfurt
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.01.2006 11:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kritik muss auch sein. Ich achte im Normalfall nicht so auf die Rechtschreibung. Nur bei Wichtigen Dingen.
Ich denke ich gehe jetzt erstmal zur Berufsberatung und absolviere ein Praktikum. Danach kann man ja immer noch die Ausbildung machen.
Denke auch dass man Heute ohne Abi wenig Chancen hat. Jedoch müsste ich dann in Bereich Gestaltung gehen und somit auch eine Ausbildung im Bereich Gestaltung anfangen.
Mit sovielen negativen Beiträgen hätte ich nicht gerechnet. Sind denn alle mit seiner Beruf so unzufrieden? <-- Schuld!


Zuletzt bearbeitet von Natasha am Di 03.01.2006 11:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
neographics

Dabei seit: 16.08.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.01.2006 11:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Natasha hat geschrieben:

Denke auch dass man Heute ohne Abi wenig Chancen hat. Jedoch müsste ich dann in Bereich Gestaltung gehen und somit auch eine Ausbildung im Bereich Gestaltung anfangen.:

Nein, musst du nicht. nur weil du Fachabitur mit Fachrichtung gestaltung gemacht hast, heißt das nicht, dass du danach auch in der richtung weitermachen musst.

Natasha hat geschrieben:
Mit sovielen negativen Beiträgen hätte ich nicht gerechnet. Sind denn alle mit seiner Beruf so unzufrieden? <-- Schuld!

mir persönlich hat die ausbildung im großen und ganzen spaß gemacht. das hängt aber auch vom ausbildungsbetrieb ab....hatte leute in der berufsschule, die total unzufrieden waren, weil sie tag aus, tag ein dasselbe gemacht haben.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Natasha
Threadersteller

Dabei seit: 02.01.2006
Ort: frankfurt
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.01.2006 11:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich wollte auch auf die Gutenberg Schule gehen,ist gleich bei mir um die Ecke.
Aber wie gesagt müsste ich es mir genau überlegen, weil die Ausbildung auch in die Richtung gehen muss.
Die andere Schule hat mit Gestaltung wenig zu tun und im grunde eher was für wenig Deutsch könnende Schüler. *Ja lacht ruhig Ooops *

Die Bewerbungen sollte ich aber wohl trotzdem schreiben.
Gibts da was besonderes zu beachten??? Oder solls wie eine "normale" Bewerbung aussehen Hä?


Zuletzt bearbeitet von Natasha am Di 03.01.2006 11:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
jamesblond321

Dabei seit: 15.01.2003
Ort: Hannover
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.01.2006 13:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da du ja warscheinlich noch keine gestalterischen Grundkenntnisse, etc. hast, würd ich dir raten streng bei den DIN Vorschriften zu bleiben und besonders gutes Papier und ein professionelles Foto zu verwenden.
  View user's profile Private Nachricht senden
Alec

Dabei seit: 19.04.2005
Ort: KÜN
Alter: 44
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.01.2006 13:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Natasha hat geschrieben:
Mit sovielen negativen Beiträgen hätte ich nicht gerechnet. Sind denn alle mit seiner Beruf so unzufrieden? <-- Schuld!


Nein, es ist für mich der genialste Beruf überhaupt!
Mein Berufsberater (ist schon lange her ...) hat damals gesagt, lerne das was dir Spaß macht, denn a) must du da etliche Zeit/Jahre mit verbringen und b) bei jedem Beruf bzw. jeder (Lehr)Stelle ist eine riesige Schlange davor, die genau das auch will!!!
Alec
  View user's profile Private Nachricht senden
gtz

Dabei seit: 15.04.2002
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.01.2006 13:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Alec hat geschrieben:
Mein Berufsberater (ist schon lange her ...) hat damals gesagt, lerne das was dir Spaß macht


na der kennt sich ja aus. props-
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LaLa186

Dabei seit: 03.12.2005
Ort: Heidelberg
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.01.2006 13:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

ich wollte auch unbedingt MG werden.....gut bin noch in der Ausbildung. Der Beruf ansich macht mir großen Spaß, jedoch nicht bei meinem aktuellen Arbeitgeber! JEden Tag das gleiche, Tag ein Tag aus, Sachen machen die mit meinem Beruf gar nichts zu tun haben und das zu 80-90%!
Könnte ich die Zeit zurückdrehen dann würde ich wieder MG anfangen, aber in einem anderen Betrieb! Denn durch meine Ausbildung in meinem aktuellen Betrieb sind mir die Ideeen einfach so weggeflogen - mir fällt es schwer was zu designen weil ich es eben nur zu 10% in meiner Ausbildung mache!

Ich bin seit neustem selbstständig, nebenbei arbeite ich immernoch in der anderen Firma (Ausbildung). Seit dem ich die Firma habe, geht es mir wieder besser und ich fühl mich wieder wohler!

Hoffe dir konnte das helfen!

LaLa
  View user's profile Private Nachricht senden
Fuch

Dabei seit: 20.12.2005
Ort: Berlin
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.01.2006 14:18
Titel

Re:MG ja/nein? Meine Uhr tickt!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hey,
ich bin jetzt im zweiten ausbildungsjahr als mediengestalterin für digital- und printmedien in der fachrichtung mediendesign! ich fühle mich pudelwohl in meinem ausbildungsbetrieb, das war aber auch nicht immer so. ich mache eine verbundsausbildung, das heißt es gibt erstens viel weniger geld (aber das soll mir egal sein, hauptsache ich habe diese ausbildung) und zweitens läuft die etwas anders ab: die ersten acht monate haben wir beim bildungsträger die grundkenntnisse zu den grafikprogrammen und html erlernt, danach wurden wir an betriebe vermittelt, um dort ein praktikum zu absolvieren mit dem ziel, in dieser firma die ausbildung zu beenden. ich habe auch erst zwei praktika absolviert, bis ich mir die dritte firma über kontakte selbst gesucht hatte. die anderen firmen haben mich über wochen nur ausgebeutet (nur stadtpläne erstellen, jeden tag das selbe ...) und dann haben sie mich wieder zum bildungsträger geschickt, weil sie angeblich nicht genug geld haben. und so bekommen die firmen einen praktikanten nach dem anderen für die "drecksarbeit" und zahlen keinen euro dafür.

in der firma wo ich jetzt arbeite ist das ganz anders. ich habe wöchentlich, manchmal auch täglich , andere aufgaben zu tun. ob es nun das layout für eine neue website mit der umsetzung ist, oder die erstellung von flyern oder broschüren, oder das schreiben von css, oder das erstellen von icons in illustrator, oder internetrecherchen, oder schulungen in xsl und, und, und ... das wichtigste ist, dass ich fragen kann, wenn ich ein problem habe und keiner davon ausgeht, dass ich in der ausbildung schon alles wissen muss, was in vielen anderen betrieben aber der fall war!

übrigens bin ich an die ausbildung auch mit einem realschulabschluss rangekommen, der nicht besonders gut aussah. ich hatte sogar ne 5 in chemie und ne ganze menge vierer!!! aber was sagen diese noten denn über deine kreativität aus. wenn du dich bewirbst, musst du unbedingt arbeitsproben mit beilegen und diese noch schön verpacken, z.B. in eine schön gestaltete mappe (was üblich ist) oder was ausgefallenes wie eine speisekarte als bewerbung, mehr kann ich dir auch nicht raten, das wird dir dann schon selber einfallen!!!

und was ich noch sagen wollte, als mediengestalter musst du auch ein bisschen was in mathe drauf haben, ich sag nur pixelberechnung oder werksatzberechnung, oder berechnung von auflösungen, etc. ...

und wenn du sagst der arbeitsmarkt in dieser branche sieht so schlecht aus, dann schau dich doch mal um, das ist doch in vielen berufen so, sonst hätten wir doch nicht so viele arbeitslose. meine freundin ist einzelhandelskauffrau und selbst sie sucht seit einiger zeit einen arbeitsplatz. und die gestaltung an sich kann auch in ferner zukunft nicht von einem computer übernommen werden!!!

na ja, überleg es dir gut, vielleicht ärgere ich mich auch in fünf jahren über meinen beruf, das kann ich nicht sagen, dies könnte aber in jedem anderen beruf auch der fall sein!!! aber wenn du glück hast, findest du auch in dieser branche einen netten, korrekten betrieb mit einem tollen arbeitsklima, was unter anderem das wichtigste ist, um spass an der arbeit zu haben.

mfg *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Open Lab @ Interactive Media am Freitag, 04.04. um 17 Uhr
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.