mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 01:49 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: MG-Ausbildung... warum eigentlich noch? vom 17.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> MG-Ausbildung... warum eigentlich noch?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 18.08.2004 20:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Leute, Leute, Leute!

Nix gegen diese Threads wo es um die Zukunft der MGs und so geht ... aber langsam reichts mir!

Von NIX kommt NIX! Die Ausbildung ist SCHULISCH für den Arsch ... alles andere hängt von Dir ab (und jetzt bitte keine Entschuldigung a la "Mein Betrieb ist scheiße!" - jeder kann sich seinen Betrieb AUSSUCHEN!) ...

Wer einen ACHSOOOO sicheren, ruhigen Job sucht, der soll Beamter werden - soll zur Post gehen, in ner Verwaltung arbeiten oder wat weiß ich! 100%ig ist natürlich auch da nix, weil man ja nicht in die Zukunft schauen kann ... aber gute Chance hat man da auf alle Fälle !

Das die Werbebranche eine schnelllebige Branche ist, die ständig Hochs und (derzeit) vorallem auch Tiefs hat sollte ALLEN klar sein, da hier von Seiten der Unternehmen am ehesten gespart wird! Aber auch sonst geht es Deutschland Scheiße! Und genauso können als nächstes Lehrer auf die Straße fliegen, Postbeamte oder Steuerbeamte ...

Wer mit der falschen Einstellung in den MG-Job geht fliegt schnell auf die Schnauze, klar!

Aber (und ich kann da nur für mich sprechen!) der Job soll ja auch Spaß machen! Ich weiß, dass ich als Postbeamter nen ruhigeren Job hab und eventuell auch nen Euro mehr verdienen könnte ... Ich weiß, dass ich als Unternehmensberater vielleicht auch eher den schnellen Euro machen kann (BWL-Studium vorausgesetzt) ABER ICH WILL HALT WAS KREATIVES MACHEN! Und da akzeptiere ich die Ganzen Kompromisse eben ... Klar, ich muss ständig neues lernen, mir viel, viel Zeug aneignen und ackern, ackern, ackern ...

Aber schaut mal in die Geschichte zurück - die ganzen "Künstler" haben auch oft keine großen Sprünge machen können und sind erst nach Ihrem Tod bekannt geworden. Da haben viel MGs denen doch schon was voraus ... (ok, die AGENTUR ist durch die Arbeit bekannt geworden Lächel aber egal!).

Willste nen Familie mit Kindern und allem drum und dran ernähren, dann ist der MG-Job allein zu wenig (aber man kann vielleicht auch mal aufsteigen? Mit den passenden Qualifikationen ...)

Klar, es gibt manchmal auch den Moment, wo man sich fragt, WARUM man das alles auf sich nimmt, sich anschnauzen lässt und Überstunden für lau absitzt! Und wenn da nicht die Antwort kommt "WEILS MIR SPAß MACHT, UND ICH DAS WILL!", dann stimmt was nicht!

Was ich sagen will ... entweder Ihr wollt mit Herz und Seele in den Beruf oder eben nicht ... ALLE ANDEREN BRAUCHT DIE WERBEBRANCHE NICHT ... DIE POST SCHON!

Gruss,
crazygecko


Zuletzt bearbeitet von CrazyGecko am Mi 18.08.2004 20:07, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
t e s t e r

Dabei seit: 07.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 18.08.2004 20:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dass viele weiterkommen, ist ein Standardspruch, der sich auf
jede Tätigkeit oder jeden Bildungsweg beziehen kann, nur
bedenken viele nicht, dass manchen eben einfach auch die Möglichkeiten
dazu fehlen. Es reicht eben nicht allein, sich mit PS-Tutorials durch die
Tage zu ackern oder Bücher zu lesen ... manchmal ergibt sich einfach keine
Gelegenheit, sich selbst auch nur zu versuchen, zu verkaufen? Wie oft
liest du hier den Spruch "es ist alles möglich blabla" und dann schau dir mal an
wieviele hier ebenfalls arbeitslos sind oder für ein Butterbrotlohn und Hotel Mama
grad so ein Taschengeld verdienen und das reicht oft nichtmal für ein Auto.

Klar kann man weiterkommen, nur frag dich mal wie, wenn keiner mehr einen MG
festanstellen will, weil die medienbranche eine der wackeligsten überhaupt ist, wo
man schon garkeinen unbefristeten Vertrag vergeben will. Dann brauchts eben oft
auch nur einen einzigen in einer Firma, denn wozu braucht man 10 MGs? Schau die
Auftragslage an, dann weisst du es *Schnief* Traurig aber wahr. Du hast es schon erkannt.
Es gibt heute nicht mehr den Beruf für den studierten Grafiker, den Beruf für den
Mediengestalter, den Beruf für den Webdesigner, es gibt nur noch EINE Berufssparte
und darauf bewirbt sich alles, was irgendwie in diesen Brachen rumwandert, das heisst
im Klartext, wieso sollte dich eine Firma nehmen, wenn du in deiner Ausbildung
nur Zeitungssatz gemacht hast oder nur dies und jenes und kein breites Wissen hast??
Wo hast du bitte eine Bescheinigung, dass du dir das alles privat beigebracht hast und
fit bist? Und mal ehrlich...keine Firma lässt jeden ihrer 500 Bewerber auf 1 Stelle einen
Tag lang unter Aufsicht vorführen, was sie so drauf haben, denn dann wären sie 2 Jahre
mit der Auswahl beschäftigt oder länger. Also Käse.

Da es keine genormte Ausbildung gibt und auch in absehbarer Zeit nicht geben wird, wissen
viele Betriebe, dass man mit 90% (ich sage bewusst nicht 100% denn das wäre unrealistisch)
der MGs mit einer "normalen" Ausbildung einen Griff ins Klo tätigen würde. Was nimmt man statt dessen?
Klar ... einen Studierten Grafikdesigner, der hat sein Diplom, das ist genormt und die Firma weiss,
worauf sie sich einlässt, dass der jetzt zu spitzenkonditionen eingestellt wird, will ich nicht gesagt haben,
der hat aber im Gegensatz zu dem Mediengestalter schonmal den Fuss in der Tür und kann
zeigen was er drauf hat. Gut jetzt gibts Azubis, die sagen, der Unityp hat doch keine Ahnung von Praxis.
Pustekuchen ... das ist ein verstaubtes Vorurteil. Es gibt auch den Diplom (FH) und der hat 1 Praxissemester
in dem er die gleichen Aufgaben erledigt, die ein Azubi macht. Und ein halbes Jahr Praxis nach 5 Semestern
, in denen man mehr Kenntnisse hat, als ein Azubi nach 3 Jahren, ist mehr wert als wenn du mit nix Plan
ins 1. Lehrjahr kommst und dort Briefe kuvertierst. Denn das macht ein Dipl. (FH) Student garantiert nicht.
AUsserdem... wie bereits erwähnt ist die Ausbildung nicht genormt, wenn du also als MG bei ner Zeitung
schaffst, dann heisst das noch lang nicht, dass du auch in Qualitätsdrucksachen fit bist, das heisst im Klartext,
eine Firma muss dich als MG bei Neueinstellung genauso anlernen wie den Studenten, nur ... der Student hat
eben das Papier in der Hand, wo draufsteht Diplom. Schlag nicht mich dafür sondern unsere verstaubten
Creative Directoren in den Agenturen, die fragen als erstes nach einem Scheinchen der Uni oder heute besser
Fachhochschule. Auf alle fälle einen Hochschulabschluss.

Tja, kurzum: Versuchs ruhig, es gibt Tage da könntest du kotzen und Tage, da machts auch mal spass, wobei erstere
überwiegen bei mir. Aber ich hab auch kein sonderliches Glück gehabt und weiss, dass ich böse Probleme bekäme, wenn ich mal in einer "richtigen" Agentur arbeiten würde. Und ich hab einfach halt nicht die Möglichkeit, mal auszuprobieren, wie ich denn nu mal ne Zeitschrift elektronisch Ausschiesse, da fehlen mir genau 500 Euro fürs Programm, das nie produktiv zum Einsatz kommt, wenn ichs daheim aufm PC installier und auserdem fehlt mir dann immernoch die Praxis.

Tja, so ist das halt. Wenn mich heut einer fragt, "wieso wollen das trotzdem so viele machen" ??

Einfache Antwort: Weil sich "so viele" was ganz andres drunter vorstellen und zwar: Kreativität, die hast du in circa 3% aller Ausbildungsbetriebe in Deutschland wirklich permanent, in 20% vielleicht 1 mal die Woche, die restlichen 35 Stunden sind stupide Arbeiten.
Viele verstehen darunter konkret diese Schlagworte:
-kreativität
-individualität (gleichgesetzt mit "ich muss mir von niemandem regeln vorschreiben lassen")
-freie zeiteinteilung, da ja kreativ
-nie die gleiche arbeit
u.s.w.

und jetzt weisst du, wieso sich so viele hier wieder einfinden und beklagen, dass ihre vorstellung eine ganz andere, nämlich die oben genannte war Lächel

//edit: merke grad, dass ich einen wunderbar hässlichen Treppeneffekt ins Posting gebracht habe - pfui Lächel


Zuletzt bearbeitet von t e s t e r am Mi 18.08.2004 20:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
t e s t e r

Dabei seit: 07.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 18.08.2004 20:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CrazyGecko hat geschrieben:
Leute, Leute, Leute!
ABER ICH WILL HALT WAS KREATIVES MACHEN! Und da akzeptiere ich die Ganzen Kompromisse eben ... Klar, ich muss ständig neues lernen, mir viel, viel Zeug aneignen und ackern, ackern, ackern ...

Gruss,
crazygecko


Du bist einer der sehr wenigen, die es wirklich - wirklicih - erkannt haben und vor denen ich meinen Hut ziehe, solche Leute mit dieser Einstellung sind genau die richtigen in der Werbung und in dieser Branche - das meine ich ernst, denn das große Geld gibts dort eben nicht (mehr) und genau deshalb MUSS man eine gehörige Portion Idealismus mitbringen und auch mal ins Holz beissen, diesen Idealismus bringe ich nicht mit ... ehrlich nicht und deshalb mach ich das auch nicht weiter, das weiss ich jetzt schon obwohl ich erst im 2. Lehrjahr bin. :-\

Aber wie gesagt, genau diesen Satz sollten sich einige mal VOR ihrer Ausbildung durchlesen, hätte ich damals auch machen sollen !!!
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 18.08.2004 20:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
ALLE ANDEREN BRAUCHT DIE WERBEBRANCHE NICHT ...


Ich kann ohne gut auskommen. Ich verstehe nicht, warum MGs immer auf
Werbeagenturen reduziert werden. Fakt ist, dass den Agenturen die
schlechtesten Kräfte entspringen.
 
t e s t e r

Dabei seit: 07.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 18.08.2004 20:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Zitat:
ALLE ANDEREN BRAUCHT DIE WERBEBRANCHE NICHT ...


Ich kann ohne gut auskommen. Ich verstehe nicht, warum MGs immer auf
Werbeagenturen reduziert werden. Fakt ist, dass den Agenturen die
schlechtesten Kräfte entspringen.


Stimmt, das ist falsch aber richtig sollte wohl im Volksmund sein, dass dort die Kreativen
Arbeiten vermutet werden, weniger warten die wohl bei einer Zeitung oder Satzagentur
bei einem, die nur Bücher abtippt.

Und das ist es ja, was viele (mit ihrer Fehlvorstellung) wollen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Franschi

Dabei seit: 19.09.2003
Ort: Hessen / FFM
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 18.08.2004 20:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

deece hat geschrieben:
Franschi hat geschrieben:
Dann kommt es natürlich auch auf den Betrieb an.. was haben die dort ? Drafst du mit den Geräten arbeiten oder schaust du nur zu ? Das ist bei kleineren Agenturen immer so ne Sache...


Meinst Du mit "was haben die dort" die Ausrüstung und Einrichtung? Ich schätze ja.
Also laut eigenen Angaben haben die bei sich im Keller 6 AVIDs stehen, außerdem 3mal flame von discreet, sowie smoke und combustion und Softimage XSI. Soviel zur Soft- bzw. Hardware. Mehr weiß ich noch nicht (auch nicht inwiefern ich als Azubi an diese Dinge randürfte - wobei das bei meinen Combustion-Vorkenntnisse evtl. eine gute Sache wäre, wenn). Aber diese Dinge kläre ich ja morgen abend in meinem Gespräch mit el jefe. Rein Objektiv (Referenzen und Ausstattung) scheint(!) das ein fetter kleiner Laden zu sein.... ich sehe ja auch ein dass es eigentlich nichts bringt die Ausbildung sausen zu lassen, und stattdessen TZ zu jobben... außer die Möglichkeit ein finanzielles Polste aufzubauen, und einen wirklich respektablen Eintrag in meinm Lebenslauf (diese Firma ist ein sehr sehr sehr großes , respektables Verlagshaus). Aber naja, wie gesagt: die Ausbildung würde ich wohl vorziehen wollen, wenn das Gespräch gut läuft, und die mich auch nehmen würden - wenn nur nicht dieser schlechte Ruf der Ausbildung anhaften würde :-\



Mach auf jeden Fall die Ausbildung, du lernst ja noch mehr als nur mit combustion und Avid umzugehen... du musst auch genausogut drehen können, beschallen, beleuchten oder mit Ton umgehen..... (und man sollte auch mal an einem maschinellem schnittplatz schneiden können )
In der Ausbildung nehme ich ziemlich viel mit, vor allem auch an Wissen drumherum, und wer sich dafür interressiert und gut ist, kann auch etwas mit der abgeschlossenen Ausbildung anfangen... So schlecht ist der Ruf doch gar nicht.. wie soll erst der Ruf von jemandem sein, der nix gelernt hat ?

Es hängt von dir ab, ob du was draus machst und nicht von dem Ruf der Ausbildung ! <-- Schuld!
  View user's profile Private Nachricht senden
Liliana

Dabei seit: 24.02.2004
Ort: Hamburg
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 18.08.2004 21:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich kann nur sagen, für mich ist es DER Traumjob schlechthin. Für alles was mir mein eigentlicher Betrieb nicht beibrungen kann (sind auf schulungen spezialisiert!) bekomme ich Praktika in anderen Betrieben. Dazu noch eine gehörige Portion Theorie und alles was das Herz begehrt. Angefangen von CD-Rohlingen for free bis hin zum eigenen Grafiktablett (darf ich behalten). Neuste Software, Laptop (auch zum privaten Gebrauch) und die neusten Fachbücher.
Die Möglichkeit auf Firmenkosten meinen ACE zu machen und weitere schriftliche Zertifizierungen werden auch noch folgen.
Was will man mehr?
Will nur sagen, es kommt wirklich auf den Betrieb an.
Die jenigen die zufrieden sind mit ihrem Job, haben vielleicht einfach keinen Grund zu posten, oder sie sind zu beschäftigt. *bäh*
Also wenn der Betrieb nen ordentlichen Eindruck macht, ergreif die Chance.
  View user's profile Private Nachricht senden
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 18.08.2004 21:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@XSchinkenX:

Zitat:
Ich kann ohne gut auskommen. Ich verstehe nicht, warum MGs immer auf
Werbeagenturen reduziert werden.


Wollte ich jetzt eigentlich auch nicht machen ... klar kommt der gemeine MG in dutzenden anderen Bereichen unter ... Sehe mich später selbst auch nicht unbedingt in ner Agentur ... Das war jetzt mehr VERALLGEMEINERND für "Betriebe, Firmen und Unternehmen, die Mediengestalter unter Vertrag nehmen" Lächel

@tester:

Zitat:
Viele verstehen darunter konkret diese Schlagworte:
-kreativität
-individualität (gleichgesetzt mit "ich muss mir von niemandem regeln vorschreiben lassen")
-freie zeiteinteilung, da ja kreativ
-nie die gleiche arbeit
u.s.w.


Kreativität ... Ohne die geht der Job nicht ... Denn wenn es seitens des CHefs heißt "Alles stehen und liegen lassen - in zwei Stunden brauchen wir mindestens 4 Vorschläge für ein Logo zu dem und dem Thema!", dann solltest Du schon a bisserl spontane Kreativität mitbringen (und ich gebe zu, dass mir die oft genug auch fehlt!)

Individualität ... Klar, irgendwer pfuscht dir immer in DEIN Werk rein, Regeln/Wünsche etc kann man nicht unbeachtet lassen - aber man kann auch gut biegen (zumindest versuchen!) und dem Ganzen immer irgendwie seinen Stempel aufdrücken! Und mein Gott, wenn der Chef dann noch einige Sachen ändert - egal ... ICH weiß ja, dass es MEINE Idee war!

Freie Zeiteinteilung ... Haste heute in KAUM einem Job ... selbst der Postbeamte kann nicht sagen "Jetzt mach ich mal den Schalter für ne Stunde zu!"

Nie die gleiche Arbeit ... Im Vergleich zu nem Kassierer oder Schalterbeamten hab ich sicher mehr Abwechslung, oder? Klar kommt auch immer ein gewisser Routineanteil wie z.B. wöchentliche Anzeigen oder so dazu! Aber hey ... Auch das gehört dazu!

Manchmal glaub ich, dass man den Leuten auch einfach die Rosarote Brille wegnehmen muss - denn den Job mit den obigen Kriterien gibts wohl kaum ... höchsten der Beruf Sohn/Tochter in ner Milliadärsfamile könnte auf sowas hinauslaufen!

Gruss,
crazygecko


Zuletzt bearbeitet von CrazyGecko am Mi 18.08.2004 21:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Unterschied Ausbildung GMTA, Mediendesign-Studium Ausbildung
Mediengestalter- Ausbildung danach Grafik Design Ausbildung
Wechsel von schulischer Ausbildung zu dualer Ausbildung?
Ausbildung 2010 vs. Praktikum + Ausbildung 2011?
Erst Ausbildung oder doch Ausbildung und paralleles Studium
Fachabi -> MG Ausbildung oder Abi -> MG Ausbildung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.