mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 23:00 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: MG Ausbildung sinnlos? vom 25.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> MG Ausbildung sinnlos?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 25.01.2005 18:52
Titel

MG Ausbildung sinnlos?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nabend zusammen,

gibt wohl schon massig dieser Thread, aber ich habe nicht den richtigen gefunden.

Es ist so das ich momentan recht frustriert bin. Mein Studium läuft nicht wirklich und ich denke das es die falsche Wahl gewesen ist.


Nach der schlauen Mittleiung von Waschbequen "Übrigens finde ich es recht hirnrissig ein Studium für diese sinnlose Ausbildung aufzugeben - von der kannste dir nämlich nichts kaufen." bin ich nun wieder auf dem Boden der Tatsachen.

Nicht das ich mir von Leuten was einreden lasse oder sonst irgendetwas, aber in diesem Forum sind doch sicherlich etliche Mediengestalter die den Arbeitsmarkt und andere Dinge 100% besser beurteilen können als ich.

Aus diesem Grund bin ich auch hier in dem Forum, damit man Fragen klären kann und sich gegenseitig helfen kann.

Irgendwie habe ich nach ein paar Wochen rumstöbern in diesem Forum das Gefühl das hier jeder was anderes sagt oder teilweise einfach was postet weils bei ihm grade nciht läuft.

So nach dem Motto: Ich bin arbeitslos, MG Ausbildung ist der letzte Scheiss.
(Beziehe ich jetz nicht auf deine Message Waschgequen!, sondern allgemein darauf wie hier geantwortet wird)

Klar macht sich jeder seine eigenen Gedanken, muss er auch, ist ja schließlich sein Leben und jeder muss selbst das draus machen was er will bzw. sich erhofft.

Was genau bedeuten dann Antworten wie: Berufsschule ist scheisse, Zwischenprüfung ist egal und vor allen Dingen Aussagen wie: MG Ausbildung bringt nix, man is der Bimbo, kriegt zuwenig Geld.

Es ist nicht so das ich mir irgendwas einreden lasse, aber ich würde mir gerne ein paar Infos über die Ausbildung bekommen.

In erster Linie würde mich mal interessieren wieso es hirnrissig ist ein Studium abzubrechen mit dem man nicht glücklich ist und aus mangelden anderen alternativen ne MG Ausbildung zu machen, weils mich einfach interessiert und ich denke das ich Spass dran habe. Ich war mir nach einigen frustrirenden Wochen grade sicher alles dafür zu tun ne MG Ausbildung zu machen und dann kommt nen Spruch "sinnlose Ausbildung".

Wieso ist die Ausbildung also sinnlos? Bitte klärt mich auf...
 
Reddenz

Dabei seit: 18.08.2003
Ort: Koblenz
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.01.2005 18:56
Titel

Re: MG Ausbildung sinnlos?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

--Andy-- hat geschrieben:

Nach der schlauen Mittleiung von Waschbequen "Übrigens finde ich es recht hirnrissig ein Studium für diese sinnlose Ausbildung aufzugeben - von der kannste dir nämlich nichts kaufen." bin ich nun wieder auf dem Boden der Tatsachen.


Wo er recht hat, Einkommen ist naja sagen wir an der Schmerzgrenze, Job Angebote ebenso dürftig und weitere Karriere Chancen wenn du nicht der absolute Überflieger bist auch recht begrenzt.

Mit Vitamin B sieht das ganze natürlich wieder anders aus, aber selbst studierte Dipl. Grafiker o.ä. kämpfen mit dem oben genannten Problem und haben im Gegensatz zu ihren Kollegen in anderen Fachbereichen eher nicht die Aussichten auf auf 3-3.5 k Einstiegshalt Brutto.

Und auf der Arbeit bist du meistens wirklich der Bimbo, die Eierlegende Wollmilchsau. Du sollst alles oder zu mindest das meiste können, wofür es eigentlich 2-3 Aufteilungen innerhalb des Berufes + Spezialisierungen gibt und bei Wiederworten gibts das "Aber ich hab das schon mal gesehen, das geht". Ist bei mir bisher noch nicht so stark aufgetreten - kam bei Praktikas, Vertretungen usw. immer sehr gut mit allen Klar, aber anderen dafür umso stärker.


Zuletzt bearbeitet von Reddenz am Di 25.01.2005 18:59, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 25.01.2005 19:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Frage ist nur ob das mittlerweile nciht überall so ist.

Für mich gehts nur darum ob ich erst ne Ausbildung mache und dann vllt ncoh nen Studium wenn ich keine Chance auf Übernahme hätte.

Nur sehe ich momentan absolut keine andere alternative.

Was bringts dann nen Studium anzufangen wenn die genauso wenig Chancen haben, dann ist der Laden also ganz dicht?
 
dIem

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.01.2005 20:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sodala Andy.
Du bist gerade in der gleichen Lage in der ich vor genau 1,5 Jahren war. Ich studierte damals einen informatischen Studiengang wollte eigentlich ein Praktikas in der Richtung machen. Durch eine glückliche Fügung bekam ich dann einen Ausbildungsplatz in einem sehr coolen und renommierten Unternehmen. Die Ausbildung ist daher bei mir sehr gut (informativ), wenn es auch natürlich viele Stift-Arbeiten und die Schule gibt. Mir allerdings tut sie ganz gut, da ich während meinem Studium glatt vergessen hatte, was es heisst zu lernen ;o)
Während der Ausbildung lernt man meines Erachtens auch einfach das kennen, was kein noch so guter Unistudiengang ersetzen kann: Die Arbeitswelt.
Danach weisst du erst, wie man an das Studium gehen sollte, bzw. was einen danach erwartet. Zudem machen sich eine Fachausbildung + Studium immer besser bei einer späteren Bewerbung. Wenn dir die Jobbeschreibung vom Mediengestalter gut gefällt, dann hau rein und versuch soviel mitzunehmen wie du kannst. Wünsch dir viel Spass und Erfolg!
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 25.01.2005 20:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey, danke!


Ist ja ncith so das ich im Studium faul bin, es ist einfach nciht das was ich mri vorgestellt habe, und das konnte ich vorher nicht wissen. Habe mich sehr gut vorbereitet!

Was meinst du mit "da lernt man was arbeiten ist"??? Warst du im Studium ne faule Socke?

Ich denke nciht das man vor allem die Schule mit nem Studium gleichsetzen kann oder?

Und zur Prüfung hört man auch nru das es easy wäre, oder gibts da überhaupt Leute die bei der MG Prüfung durchfallen?
 
dIem

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.01.2005 21:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

--Andy-- hat geschrieben:
Hey, danke!


Ist ja ncith so das ich im Studium faul bin, es ist einfach nciht das was ich mri vorgestellt habe, und das konnte ich vorher nicht wissen. Habe mich sehr gut vorbereitet!

Was meinst du mit "da lernt man was arbeiten ist"??? Warst du im Studium ne faule Socke?

Ich denke nciht das man vor allem die Schule mit nem Studium gleichsetzen kann oder?

Und zur Prüfung hört man auch nru das es easy wäre, oder gibts da überhaupt Leute die bei der MG Prüfung durchfallen?


Sagen wirs mal so: Der Studiengang war nicht nach meinem Geschmack was ich Ende des 2ten Semesters bemerkt hab. Das dritte war dann eher Urlaub...

Die Mediengestalter Ausbildung ist wie vieles im Leben:
Das was du daraus machst...

Wenn du dich wirklich dafür interessierst bzw. begeistern kannst dann würd ich dir schon zu der Ausbildung raten. Ausser dein Abischnitt ist so gut, dass du dich direkt für ein Studiengang wie "Online Medien" bewerben kannst (NC etwa 1.7 glaub ich).

Ich für meinen Teil lerne das, was ich für wichtig halte bei der Ausbildung mehr, andre Sachen weniger. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Die Prüfungen sind glaube ich längst nicht mehr so einfach wie noch vor knapp 2 Jahren. Da wurde das Niveau deutlich angehoben. Aber trotzdem sollte es im Endeffekt sehr gut machbar sein. Leute die durchfallen siehst du immer wieder. Musst nur mal im Prüfungsthread schauen. Da siehste dann alle Nase ein Thread "Wie ist das denn mit der Wiederholungsprüfung" ;o)
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 25.01.2005 21:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hm, ne son guten schnitt hat ich nicht, hab ja auch fachabi +GTA.

das zeugnis der berufsschule kann man dann nicht als neues bewerbungszeugnis für die fh nehmen ode rgeht das doch?
 
dIem

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.01.2005 21:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

FHs und Unis scheren sich in 99% aller Fälle n Scheiss um ne vorherige Ausbildung. Allerdings kannst du dir während/nach der Ausbildung eine schöne Mappe erstellen mit Arbeiten von dir. Zudem sammelst du während der Ausbildung Wartesemester + Extrawartesemester für die Ausbildung an sich.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bewerbung im simplen DINA 4 Format - sinnlos?
zusätzliches Grafik-Design Studium sinnlos?
Werbung & Marktkommunikation HdM -> Bewerbung sinnlos?
Unterschied Ausbildung GMTA, Mediendesign-Studium Ausbildung
Mediengestalter- Ausbildung danach Grafik Design Ausbildung
Wechsel von schulischer Ausbildung zu dualer Ausbildung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.