mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 21:53 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mein Anschreiben, eure Kritik vom 28.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Mein Anschreiben, eure Kritik
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
a7

Dabei seit: 22.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 28.04.2005 20:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann mich den bisherigen Kommentaren weitgehend anschließen, die Aufzählung deiner herrausragenden Charaktereigenschaften würde ich etwas reduzieren und eventuell präzisieren "Engagement, Geschick, Einfallsreichtum, Teamfähigkeit". Teamfähig sind zB 9 von 10 Bewerbern, was Geschick und Einfallsreichtum ist kann ich nur erahnen.

"Umfassende Kenntnisse" Hast du noch nicht, sonst würdest du dich für eine Arbeitsstelle und nicht für eine Ausbildung bewerben - da lieber bei den Tatsachen bleiben.

"u.a." plz Ausschr. - Sowas gehört finde ich nicht in eine Bewerbung.

"E-Mail-Marketinginstrument" Ist ein E-Mail-Marketinginstrument einfach ein Newslettersystem? - E-Mail-Marketinginstrument klingt ein wenig holprig für meine Ohren.

"Somit finden Sie in mir einen motivierten, mit Vorkenntnissen und Berufserfahrungen ausgestatteten, teamfähigen Auszubildenden. " Größtenteils Wiederholung des bereits erwähnten - Würde ich streichen und ev. Teilweise in den nächsten Satz bringen.

"Da ich der Überzeugung bin, mein berufliches Gebäude mit Ihnen zur Vollendung bringen zu können, bewerbe ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz zum Mediengestalter, Digital- und Printmedien.

Über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch... " So ähnlich hat meine Bewerbung auch ausgesehen und ich wurde ja genommen aber Mittlerweile würde ich sagen dass das zu passiv und floskelhaft ist. Du könntest zB. so beginnen: "Mit Ihrer Unterstützung möchte ich dieses/mein Gebäude zur Vollendung bringen."

Alles in allem gefällt mir die Idee deiner Bewerbung sehr gut, überdenkungswürdig finde ich an der Visualisierung des "beruflichen Gebäudes" allerdings, dass du bereits ein "solides Fundament" hast - wie wäre es das Ganze mehr in Richtung "Bauplatz, 1A Werkstoffe und motivierter Arbeiter vorhanden, jetzt fehlt nur noch eine solide Bauleitung und das Schlösschen steht." *zwinker*


Wohlgemerkt, das sind nur gut gemeinte Ratschläge wie du das ganze vlt. noch perfektionieren könntest, ich finde die Bewerbung schon sehr gelungen für die Bewerbung auf einen Ausbildungsplatz und denke du hast damit gute Changen. Wenn am anderen Ende ein Schaafskopf sitzt kann man auch nix machen Menno!


Wünsche dir jedenfalls viel Glück und wenn du weitere Infos brauchst könnten dir Wikipedia mit seinen Links sicher weiter helfen, speziell http://www.jova-nova.com/ ist da hervorzuheben. * Applaus, Applaus *


mfg
a7
  View user's profile Private Nachricht senden
Engel

Dabei seit: 01.03.2005
Ort: Düsseldorf
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.04.2005 20:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da ich mich in diesem Jahr selber schon beworben habe (mit erfolg), fand ich sinteressant auch mal was von anderen zu lesen!

Muss sagen: Echt klasse geworden! Die Idee ist gut und die formmulierung auch!
Der mittlere Teil, wo du auf deine Referenzen zu sprechen kommst ist für dich, wo du schon so viel gemacht hast im Prinzip viel zu kurz. Du musst alles erläutern, oder bei allen Dingen Arbeitsproben anhängen (Dürfte bei Logos etc. ja kein Problem sein! Ein nettes Design drumherum und fertig)
Sowas wollen die Firmen heutzutage sehen, erzählen können ja alle viel!

Und dann noch was in eigener Sache! Ich rate dir von dem Schulgang den du einschneiden möchtest ab!
Wenn ich es richtig verstanden habe und du dein ABI bereits hast, wäre die schulische Ausbildung unnötiger Zeitvertreib bei deiner Vorkenntnis! Da du danach zwar eine abgeschlossene Ausbildung vorzuweisen hast, diese aber nur Schulisch ist, kommst du damit nicht weit! Kenne einige die nun auf der Suche sind und nun wieder eine Betribliche Ausbildung machen um was zu bekommen! Zudem machst du dort dein Fachabitur, das hast du doch schon oder? Wieso nochmal?

Ich würde dir raten, dich schon jetzt für eine Ausbildung zu bewerben (also raus mit deinem Schreiben) oder Die Fachoberschule für Gestaltung zu besuchen!
Dort bist du nach 2 Jahren fertig und hast ein komplettes Jahr Praktikum! Das habe ich gemacht und würde es jedem empfehlen!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
pengoliteratus
Threadersteller

Dabei seit: 28.03.2005
Ort: verden und bremen
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.04.2005 17:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi an alle!

da bin ich wieder.
man, vielen, vielen dank für euer lob und euer super feedback! *Thumbs up!*

ich hab jetzt schon einiges am anschreiben verändert, weil ich auch der meinung bin, dass es stellenweise etwas holprig ist bzw. da eigentlich noch mehr tiefe in dem thema steckt.


dazu später noch das neue anschreiben von mir.

ich hab mir mal überlegt, so eine art layout für meine bewerbungsmappe zu entwickeln, ist bisjetzt noch nichts umwerfendes aber vielleicht könnt ihr mir ja dazu auch so ein cooles feedbaclk geben...

hmm... ehrlich gesagt,m bin ich mir noch nicht mal sicher, ob sowas wie ein layout für diese bewerbung auch gut ankommt. ich meine, je nach firma kann man damit natürlich auch ganz schön auf die nase fliegen...

und hier meine ideen:




(das foto wird noch geändert *zwinker* )





ich hab versucht, wirklich nur ganz minimal zu bleiben - immerhin muss ich das ganze ja nachher auch auf einem "heimdrucker" ausdrucken....*zwinker*

und? was sagt ihr dazu?
sollte ich das so machen?

grüsse
  View user's profile Private Nachricht senden
Beatcore

Dabei seit: 04.04.2005
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.04.2005 18:39
Titel

Re: Mein Anschreiben, eure Kritik

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pengoliteratus hat geschrieben:


Sehr geehrter Herr Xy,

wie bereits telefonisch besprochen, überreiche ich Ihnen hiermit meine Bewerbungsunterlagen als Mediengestalter für Digital- und Printmedien.

Mein Ziel ist es, auf dem Grundstück der Gestaltung und Kreativität ein berufliches Heim zu errichten.
Engagement, Geschick, Einfallsreichtum, Teamfähigkeit und erste Berufserfahrungen bilden dabei das solide Fundament. Umfassende Kenntnisse in branchenüblichen Programmen wie Photoshop, Freehand (und co.) sowie zeichnerisches Talent sind meine Werkzeuge.

Nach Abschluss der gymnasialen Oberstufe arbeitete ich in diversen Marketingunternehmen wie z.B. ***, entwarf nebenbei Logos und Designs für *** und absolvierte mehrere Praktika in den Bereichen x, y und z. Zudem engagierte ich mich langfristig als Praktikant eines internationalen Unternehmens, in dem ich ein E-Mail-Marketinginstrument entwickelte, welches ich momentan als freier Mitarbeiter betreue und gestalte.

In mir werden Sie einen fähigen und motivierten Auszubildenden finden, der überzeugt davon ist, sein berufliches Gebäude mit Ihnen zur Vollendung bringen zu können. Ich würde mich sehr über ein persönliches Gespräch mit Ihnen freuen.

Mit freundlichen Grüßen,


habs mal etwas geändert... Ooops einige Firmen direkt erwähnen würd' ich auch machen, dann ist man viel gespannter auf das Unternehmen, was dann erst im Lebenslauf kommt. ...aber ist nur n Vorschlag * Ja, ja, ja... *

Gruß Beatcore
  View user's profile Private Nachricht senden
Newt

Dabei seit: 26.04.2004
Ort: Luzern (CH)
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 29.04.2005 19:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Huhu!

Erstmal Respekt, dein Anschreiben ist wirklich gelungen! Auch die Idee, die Bewerbung im Bau-Stil zu gestalten gefällt...bei deinem Beispiel jedoch wirkt es so, als wenn du eine Stelle beim Architekten suchst... versuch doch mal, die Gestaltung eher minimalistisch zu halten...und z.b. ein Haus stilisierter in deine Bewerbung unterzubringen. Sowas kommt wesentlich besser rüber, als wenn alles so "zugebaut" ist, finde ich.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Kritik zum Anschreiben
mein Anschreiben - eure Kritik ;)
Anschreiben / Bitte um Eure Kritik
Anschreiben - Bitte um Kritik
Anschreiben -> Bitte um Kritik
Mein Anschreiben - bitte um Kritik.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.