mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 23:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mein Anschreiben, eure Kritik vom 28.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Mein Anschreiben, eure Kritik
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
pengoliteratus
Threadersteller

Dabei seit: 28.03.2005
Ort: verden und bremen
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.04.2005 14:29
Titel

Mein Anschreiben, eure Kritik

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo an alle aus dem Forum!

Ich bin zwar schon für den Bildungsgang "Gestaltungstechnischer Assistent" (=schulische Ausbildung) an einem Berufskolleg angemeldet, plane jedoch mich für dieses bzw. das nächste Jahr um einen betrieblichen Ausildungsplatz zum Mediengestalter Digital/Print zu bewerben.

Ich wollt' auch mal mein Anschreiben dazu präsentieren und wär euch furchtbar dankbar, wenn ihr mir ordentlich Feedback dazu gebt....

Vielen Dank im vorraus! Grins

....


Sehr geehrter Herr Xy

wie mit Ihnen bereits am Telefon besprochen, überreiche ich hiermit meine Bewerbungsunterlagen.

Mein Ziel ist es, auf dem Grundstück der Gestaltung und Kreativität ein berufliches Heim zu errichten.
Engagement, Geschick, Einfallsreichtum, Teamfähigkeit und erste Berufserfahrungen bilden dabei das solide Fundament. Umfassende Kenntnisse in den gängigen Grafik,- Bildbearbeitungs,- und Layoutprogrammen sowie gestalterisches Können und zeichnerisches Talent sind meine Werkzeuge.

Nach Abschluss der gymnasialen Oberstufe arbeitete ich in Marketingunternehmen, entwarf nebenher Logos und Designs für lokale Musikgruppen und absolvierte Praktika. Dabei war ich u.a. in einer namhaften Agentur tätig und engagierte mich langfristig als Praktikant eines internationalen Unternehmens, wo ich ein E-Mail-Marketinginstrument entwickelte, das ich weiterhin als freier Mitarbeiter betreue und gestalte.

Somit finden Sie in mir einen motivierten, mit Vorkenntnissen und Berufserfahrungen ausgestatteten, teamfähigen Auszubildenden.
Da ich der Überzeugung bin, mein berufliches Gebäude mit Ihnen zur Vollendung bringen zu können, bewerbe ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz zum Mediengestalter, Digital- und Printmedien.

Über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch...
  View user's profile Private Nachricht senden
dec30

Dabei seit: 14.03.2003
Ort: darmstadt
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.04.2005 14:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich finde das Anschreiben wirklich gelungen! Das einzige was ich ändern würde ist der letzte Satz..."Bewerbe ich mich um eine Ausbildungstelle als...".
Ich finde so etwas gehört ganz oben hin, damit der Angesprochene auch gleich sieht was du willst.
FInde dein "THema" (Grundstück) in der Bewerbung aber richtig gelungen. Deshalb würde ich nicht einfach nur den letzten Satz oben hinschreiben, sondern irgendwie versuchen es umzustellen, sodass du dein "Haus doch noch weiterbauen" kannst.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
morocco-wurstlounge

Dabei seit: 29.04.2004
Ort: Neuss
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.04.2005 15:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

würd noch a bissl an den formulierungen arbeiten.

Unternehmens, wo ich ein E-Mail-Marketinginstrument entwickelte, das ich weiterhin als freier Mitarbeiter betreue und gestalte.


würde z.bsp. anstatt des wo ich eine... kein wo hinschreiben. eher ein "bei welchem ich ein..."
hört sich sonst a bissl komisch an.

wie schaut denn die mappe, bzw. das layout aus? es würde sich ja anbieten, alles im "bau" look zu gestalten wie es im snschreiben auch formuliert ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
npunkt

Dabei seit: 13.10.2004
Ort: Ruhrpott
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.04.2005 16:23
Titel

Re: Mein Anschreiben, eure Kritik

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pengoliteratus hat geschrieben:

Nach Abschluss der gymnasialen Oberstufe arbeitete ich in Marketingunternehmen, entwarf nebenher Logos und Designs für lokale Musikgruppen und absolvierte Praktika. Dabei war ich u.a. in einer namhaften Agentur tätig und engagierte mich langfristig als Praktikant eines internationalen Unternehmens, wo ich ein E-Mail-Marketinginstrument entwickelte, das ich weiterhin als freier Mitarbeiter betreue und gestalte.


mal ganz davon abgesehen, dass ich die ganze passage irgendwie "dick aufgetragen" (mir fällt keine bessere umschreibung ein, soll kein angriff sein) finde, gefällt mir besonders der fett makierte Teil nicht. nebenher hört sich nicht gut an. nicht nach vollen, angagierten arbeitseinsatz und ernst zunehmender arbeit. würd ich umformulieren. ausserdem stimmt da was mit der zeitlichen abfolge nicht. hast du das alles gleichzeitig oder nacheinander gemacht, oder bin ich nur zu müde um das jetzt zu verstehen. Mein tipp: mach aus dem ertsen satz zwei oder drei sätze in denen auch für so´nen müdes hirn, wie meins die zeitliche reihenfolge deutlich wird und bitte nimm das nebenher raus. das lässt diese teil deiner arbeit minderwertig erscheinen.

...man so viel wollte ich eigentlich nicht sagen. den rest des schreibens finde ich ansprechend. auch die idee des hausbaus ist nicht übel


Zuletzt bearbeitet von npunkt am Do 28.04.2005 16:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bRAIN

Dabei seit: 28.04.2005
Ort: Nürnberg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.04.2005 16:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich mag die Haus-Metapher nicht, aber das ist zweitrangig.

Nenne die namhafte Agentur bei der du warst auch mit Namen. Nenne das internationale Unternehmen. Lege Beispiele für gelungene Logos und Designs bei oder verweise auf eine Internetseite.

Ich würde das sehen wollen, wenn es mir als Refferenz aufgetischt wird.

Ansonsten: Viel Erfolg! *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
gface

Dabei seit: 03.10.2003
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.04.2005 16:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mhhh ich finde das anschreiben in wort und grammatik gut
aber eindeutig wurde hier mit einem golden messer zu viel butter drauf geschmiert
  View user's profile Private Nachricht senden
pengoliteratus
Threadersteller

Dabei seit: 28.03.2005
Ort: verden und bremen
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.04.2005 17:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Erstmal vielen Dank für euer Feedback!


Zitat:
wie schaut denn die mappe, bzw. das layout aus? es würde sich ja anbieten, alles im "bau" look zu gestalten wie es im snschreiben auch formuliert ist.


...hmm, auch wenns komisch klingt, aber über diese super idee hab ich noch nicht nachgedacht - bietet sich ja echt an, oder? ich werd mir da mal was überlegen...





Ich habs jetzt nochmal ein wenig abgeändert:



Sehr geehrter Herr Xy

wie mit Ihnen bereits am Telefon besprochen, überreiche ich hiermit meine Bewerbungsunterlagen.

Mein Ziel ist es, auf dem Grundstück der Gestaltung und Kreativität ein berufliches Heim zu errichten.
Engagement, Geschick, Einfallsreichtum, Teamfähigkeit und erste Berufserfahrungen bilden dabei das solide Fundament. Umfassende Kenntnisse in den gängigen Grafik,- Bildbearbeitungs,- und Layoutprogrammen sowie gestalterisches Können und zeichnerisches Talent sind meine Werkzeuge.

Nach der Schule arbeitete ich in Marketingunternehmen, entwarf gleichzeitig privat Logos und Designs für lokale Musikgruppen und absolvierte Praktika. Dabei war ich u.a. bei heinewarnkecke Kommunikationsdesign (Hannover) tätig und engagierte mich langfristig als Praktikant von FOUR SQUARE Deutschland (Masterfoods). Dort entwickelte ich ein E-Mail-Marketinginstrument, das weiterhin von mir als freier Mitarbeiter betreut und gestaltet wird.

Somit finden Sie in mir einen motivierten, mit Vorkenntnissen und Berufserfahrungen ausgestatteten, teamfähigen Auszubildenden.
Da ich der Überzeugung bin, mein berufliches Gebäude mit Ihnen zur Vollendung bringen zu können, bewerbe ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz zum Mediengestalter, Digital- und Printmedien.

Über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch...


na, wie isses nun?


Zuletzt bearbeitet von pengoliteratus am Do 28.04.2005 17:14, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
pengoliteratus
Threadersteller

Dabei seit: 28.03.2005
Ort: verden und bremen
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.04.2005 17:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:

Ich finde das Anschreiben wirklich gelungen! Das einzige was ich ändern würde ist der letzte Satz..."Bewerbe ich mich um eine Ausbildungstelle als...".
Ich finde so etwas gehört ganz oben hin, damit der Angesprochene auch gleich sieht was du willst.
FInde dein "THema" (Grundstück) in der Bewerbung aber richtig gelungen. Deshalb würde ich nicht einfach nur den letzten Satz oben hinschreiben, sondern irgendwie versuchen es umzustellen, sodass du dein "Haus doch noch weiterbauen" kannst.


hmm.. eigentlich hast du ja recht. aber zu dieser bewerbung gehört auch eine "telefon-akquise"-strategie, bei der ich auf jeden fall schon vorab einige dinge mit dem ansprechpartner abkläre. naja, ausserdem werde ich in der betreffzeile des briefkopfes noch schreiben, dass es sich um eine "bewerbung als auszubildender zum..." handelt (hatte ich leider nicht mitgepostet... Menno! )

grüsse


Zuletzt bearbeitet von pengoliteratus am Do 26.05.2005 13:14, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Kritik zum Anschreiben
mein Anschreiben - eure Kritik ;)
Anschreiben / Bitte um Eure Kritik
Anschreiben - Bitte um Kritik
Anschreiben -> Bitte um Kritik
Mein Anschreiben - bitte um Kritik.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.