mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 05:11 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mal wieder ein Bewerbungsanschreiben :) vom 19.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Mal wieder ein Bewerbungsanschreiben :)
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Arleta
Threadersteller

Dabei seit: 19.01.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 19.01.2007 15:23
Titel

Mal wieder ein Bewerbungsanschreiben :)

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grüsst euch,

da Ihr in Sachen Bewerbungsanschreiben immer sehr hilfsbereit seid, dachte ich mir, stelle ich mein Anschreiben ebenfalls online! Bin noch ziemlich unzufrieden damit. Das formulieren fällt mir ehrlich gesagt am schwersten Menno!

Anschreiben:

Sehr geehrter Herr X,

im Internet wurde ich auf die Ausbildungsstelle zur Mediengestalterin – Digital-/Printmedien-
Mediendesign bei der Chromedia GmbH aufmerksam. Meine Schulzeit habe ich im letzten Jahr mit der Fachhochschulreife in der Fachrichtung Wirtschaft erfolgreich abgeschlossen.

Ein zweiwöchiges Praktikum im Vogel-Verlag bestärkte meinen Wunsch nach einer Ausbildung zum Mediengestalter. Besonders der tägliche Umgang mit Programmen wie Photoshop und InDesign faszinierte mich und bereitete mir keinerlei Schwierigkeiten.

soll ich noch genauer darauf eingehen was ich mit den Programmen gemacht habe? Ich will jedoch vermeiden dass das Anschreiben zu lang wird

Auch privat arbeite ich bereits regelmäßig mit diesen Programmen weshalb ich sicher und geübt bin.

mit diesem Satz bin ich total unzufrieden, wie kann ich am besten ausdrücken dass ich auch privat mit den Programmen arbeite?

Ein wichtiger Bereich war die Kundenbetreuung und Beratung. Dabei war es für mich eine Selbstverständlichkeit, den Kunden gegenüber freundlich und hilfsbereit gegenüber zu treten.

die Firma legt sehr viel Wert auf Kommunikationsfähigkeit. Deshalb musste ich irgendetwas im Bezug darauf nennen, ist das ok so oder zu oberflächlich? Soll ich noch etwas zum Thema Kreativität erwähnen z.B. gestalte ich sehr gerne CD-Cover?

Ich hoffe, ich habe Sie neugierig gemacht. Über die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen


Dann noch eine Formale Frage: Ich habe gehört dass die Wahl der Schrift wichtig ist. Viele Benutzen immer wieder die gleichen Schriften (Arial, Times New Roman). Doch welche anderen Schriften sind für ein Anschreiben geeignet. Alle die lesbar&anschaulich sind?

Ich würde mich sehr über eure Hilfe/Verbesserungsvorschläge freuen!

Danke

Arleta
  View user's profile Private Nachricht senden
Zeithase

Dabei seit: 09.05.2005
Ort: Erfurt
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 19.01.2007 15:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn Du schon so viel hier gelesen hast, warum schreibst Du dann trotzdem, dass Du Dich freuen würdest?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Kian

Dabei seit: 22.03.2006
Ort: Essen
Alter: 32
Geschlecht: -
Verfasst Fr 19.01.2007 15:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Also zu den Schriften. Grundsätzlich bewährte Schriften verwenden. Es zählt nicht nur dass sie leserlich sind. Auch bei Bewerbungen gibt es Normen die man einhalten sollte. Damit weitestgehend bei klassischen Anschreiben in Textform. Auf Experimente sollte man glaube ich verzichten. Ich rede jedenfalls vom normalen Anschreiben. Auch wenn "viele" die selbe Schrift verwenden das liegt daran dass zuviel auffallendes negativ sein könnte- kommt immer drauf an wo man sich bewirbt.

vielleicht schonmal das als Anfang:

http://www.focus.de/jobs/bewerbung/mappe/perfekte-mappe_aid_7176.html


Nun bei der Erstellung von CD Cover... hmm da kann man sich nun nicht soviel drunter vorstellen. Was sind es? Kannst du in dem Fall Arbeitsproben vorzeigen- also später in der Mappe o.Ä.?

In wie weit arbeitest du privat mit PS?

Formsache: Ich denke am besten Vorteile aufzählen und nicht sagen dass es dir "keine Schwierigkeiten bereitet" oder es "eine Selbstverständlichkeit ist". Ist doch Logo dass du weder Schwierigkeiten damit haben solltest noch es sich um Selbstverständlichkeit handelt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 19.01.2007 16:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Sehr geehrter Herr X,

im Internet wurde ich auf die Ausbildungsstelle zur Mediengestalterin – Digital-/Printmedien-
Mediendesign bei der Chromedia GmbH aufmerksam. Meine Schulzeit habe ich im letzten Jahr mit der Fachhochschulreife in der Fachrichtung Wirtschaft erfolgreich abgeschlossen.

"durch meine Internetrecherche bin ich .. aufmerksam geworden.." (perfekt verwenden!)
"Mediengestalterin für Digital- und Printmedien - Mediendesign" (der zweite Strich sollte ein langer Strich werden, weiß nicht wie das geht..)

Zitat:
Ein zweiwöchiges Praktikum im Vogel-Verlag bestärkte meinen Wunsch nach einer Ausbildung zum Mediengestalter.

"...hat mich in meinem Wunsch bestärkt, den Beruf des Mediengestalters zu erlernen." (perfekt verwenden, Formulierung)

Zitat:
Besonders der tägliche Umgang mit Programmen wie Photoshop und InDesign faszinierte mich und bereitete mir keinerlei Schwierigkeiten.

"fasziniert", "bereitet" (Präsenz, er fasziniert Dich doch immer noch oder?)

Zitat:
Auch privat arbeite ich bereits regelmäßig mit diesen Programmen weshalb ich sicher und geübt bin.

Durch privates Engagement habe ich meine Kenntnisse in diesen Programmen ausbauen können und verfüge mittlerweile über sichere erste Grundlagen. ("sicher" und "gut" ist etwas dick aufgetragen nach zwei Wochen)

Zitat:
Ein wichtiger Bereich war die Kundenbetreuung und Beratung. Dabei war es für mich eine Selbstverständlichkeit, den Kunden gegenüber freundlich und hilfsbereit gegenüber zu treten.

Durch mein Praktikum hatte ich die Möglichkeit, einen Einblick in die Kundenbetreuung und Beratung zu nehmen. In dem Umgang mit Geschäftspartnern im Verkaufs- und Beratungsgespräch sehe ich eine meiner großen Fähigkeiten.


Zitat:
Ich hoffe, ich habe Sie neugierig gemacht. Über die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

"Ich hoffe, dass ich..." oder "Ich hoffe, Neugierde bei Ihnen geweckt zu haben"
..."persönlichem Gespräch"... statt "Vorstellungsgespräch", klingt nicht so steif.

Versuche Deine These mit der Kommunikationsfähigkeit durch ein Beispiel zu begründen (Jungengruppe, Sportverein,...)
 
Arleta
Threadersteller

Dabei seit: 19.01.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 20.01.2007 14:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank für die große Hilfe und den Zeitaufwand! Ist keine Selbstverständlichkeit! Danke! (Vor allem an bauchbinder) Hier meine überarbeitete Version:

Sehr geehrter Herr X,

durch meine Recherche im Internet bin ich auf die freie Ausbildungsstelle zur
Mediengestalterin – Digital-/Printmedien-Mediendesign bei der Chromedia GmbH aufmerksam geworden. Meine Schulzeit habe ich im letzten Jahr mit der Fachhochschulreife in der Fachrichtung Wirtschaft erfolgreich abgeschlossen.

Ein zweiwöchiges Praktikum im Vogel-Verlag hat mich in meinem Wunsch bestärkt, den Beruf des Mediengestalters zu erlernen. Besonders der tägliche Umgang mit Programmen wie Photoshop und InDesign fasziniert mich und bereitet mir keinerlei Schwierigkeiten.
Durch privates Engagement habe ich meine Kenntnisse in diesen Programmen ausbauen können und verfüge mittlerweile über sichere erste Grundlagen.
Durch mein Praktikum hatte ich die Möglichkeit, einen Einblick in die Kundenbetreuung und Beratung zu nehmen. In dem Umgang mit Geschäftspartnern im Verkaufs- und Beratungsgespräch sehe ich eine meiner großen Fähigkeiten.

Ich hoffe Neugierde bei Ihnen geweckt zu haben, und freue mich über eine Einladung zum persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüssen


So, denke ist doch ganz anschaulich geworden Lächel
Das mit dem zweiten längeren Bindestrich ist in der Tat komisch, wüsste nicht wie ich es umsetzen/tippen könnte.
Das mit der Kommunikationsfähigkeit werde ich nochmals im Lebenslauf berücksichtigen.
Habe mich außerdem für die Palatino Linotype - Schriftart entschieden.
Wie könnte ich mein Anschreiben Layoutmäßig aufmotzen. Es ist mir zwar bewusst dass man übertriebene
und unpassende Gestaltungsmaßnahmen möglichst vermeiden sollte.. (z.B. zu viel Farbe, zu viele Hervorhebungen, schräge Schriften usw)
aber ein paar nützliche und praktische Gestaltugnstipps wären ganz hilfreich.. vielleicht kenne ich etwas noch nicht.
Ich denke besonders als angehender Mediengestalter sollte da einem das Layout wichtig sein oder?


Zuletzt bearbeitet von Arleta am Sa 20.01.2007 15:03, insgesamt 4-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Arleta
Threadersteller

Dabei seit: 19.01.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 20.01.2007 15:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da fällt mir ein, dass ich vergessen habe zu erwähnen, warum ich gerade in dieser Firma meine Ausbildung machen möchte. Könnte das ja im letzten Absatz unterbringen.
So vielleicht:

Besonders in Ihrer Kommunikations-Agentur möchte ich meine Ausbildung verwirklichen, da Sie zu den erfolgreichsten und innovativsten Agenturen in Deutschland gehören und sehr gut im Agenturranking abgeschnitten haben.

Ist das sprachlich ok und auch nicht zu dick aufgetragen?


Zuletzt bearbeitet von Arleta am Sa 20.01.2007 15:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Sheryl

Dabei seit: 26.09.2004
Ort: Gifhorn
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 20.01.2007 17:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Arleta hat geschrieben:


Ist das sprachlich ok und auch nicht zu dick aufgetragen?



eindeutig zu viel geschleimt... weniger ist mehr Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 21.01.2007 07:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Palantino ist o.k. Kommt schnell etwass persönlich rüber, kann abet gut kommen, wenn es Charme hat.

Das Geseier kannst Du gerade mal weglassen. Entweder sie wissen es selbst, oder Du bist nur ein weiterer Bewerber, der es endlich gecheckt hat (aha..PR hat gezogen, Bewerber ist nen ...)

Ich perönlich stehe immer auf dem Standpunkt: Hoch Pokern...
 
 
Ähnliche Themen Bewerbungsanschreiben
Bewerbungsanschreiben
Bewerbungsanschreiben
Bewerbungsanschreiben!
Bewerbungsanschreiben
Bewerbungsanschreiben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.