mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 26.09.2016 15:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Lehrzeitverürzung auf 2 Jahre vom 22.12.2003


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Lehrzeitverürzung auf 2 Jahre
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
Krickelkrackel

Dabei seit: 16.06.2007
Ort: MV
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 07.07.2007 12:12
Titel

Bin verzweifelt: Betrieb wechseln - Lehrzeit verkürzen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich weiß, dieser Thread ist schon ziiiiemlich alt, aber ich habe genau das Problem, was am Anfang beschrieben wurde.
Mein Ausbildungsbetrieb ist nicht gerade klein. Doch zur Zeit werden mehr als 150 Leute entlassen und dem zu Folge herrscht da auch gedrückte Stimmung, denn wer wird der nächste sein? Da aber trotzdem die Arbeit nicht weniger wird dafür aber die Arbeitskräfte, muss lange und viel gearbeitet werden.
Ich mache die Ausbildung mit einem Typen zusammen, den ich überhaupt gar nicht leiden kann (bin sonst eigentlich ziemlich tolerant aber bei dem überschreitet es meine Toleranzgrenze). Also sitzen wir beide mit meiner Ausbilderin und noch einer Frau in einem Raum und langweilen uns. Auf unseren Rechnern sind nicht ganz aktuelle Programme (zum Beispiel Photoshop 5) drauf. Das ist der erste Punkt: Wenn ich in solch älteren Programmen herumwerkel, komme ich denn überhaupt mit den Programmen während der Prüfung klar?
Meine Ausbildung hat im September 2006 begonnen. Demnach bin ich seit fast 10 Monate in diesem Betrieb und ich muss echt mit Entsetzen feststellen, dass ich durch den Betrieb noch nicht wirklich was gelernt habe. Höchstens weiß ich jetzt, was für lustige Fehlermeldungen beim Mac auftreten können (der ist nämlich auch nicht mehr der taufrischste).
Unser Tag sieht so aus: Einen dicken Ordner von 1992 über Satztechnik wie sie noch an der Setzmaschine durchgeführt wurde durchzuarbeiten. Da heißt es denn, du sollst diese Urkunde mit diesem Text erstellen. Aber nur schwarz-weiß. Dann mal wieder eine Visitenkarte oder einen Flyer für den Tante Emma Laden. Am Anfang war das ja auch noch ganz ok. Aber nach 10 Monaten erwarte ich schon ein bisschen mehr Integration in den Betrieb. Ich habe also noch nicht wirklich was Produktives für und in diesem Betrieb gemacht. Wir sitzen einfach nur da und warten bis es endlich Feierabend ist. Wenn keiner im Raum ist liest mein Mitstreiter ein Buch (insgesamt schon das zweite!) oder schläft und ich versuche Handbücher (zum Beispiel von PS 5!) durchzuarbeiten. Aber nach 4-5 Stunden lesen, fallen mir dann auch schon die Augen zu.
Also ich weiß, die Lehrjahre sind nicht die besten aber Leute, so Langeweile hatte ich noch nicht mal in der Schule. Ich war jetzt eine Weile krank geschrieben und habe mehr praktische Übungen zu hause machen können als im Betrieb (etliche Tutorials für PS, Flash, Blender, Cinema 4D usw.). Wobei im Betrieb läuft eigentlich nur die Printschiene. Würde mich aber gerne auf NonPrint spezielisieren.
Mir graut es auch schon, wieder dahin zu müssen. Es ist einfach nur schade um die Zeit, die da verloren geht, die ich sinnvoller nutzen könnte. Das Traurige ist, dass der Gesamte Betrieb 12 Auszubildende hat (in verschiedenen Bereichen) und die meckern alle, dass sie nichts zu tun haben und sich nur langweilen.
Dass ich versuchen würde auf 2 Jahre zu verkürzen (Abitur + bis jetzt gute Noten), war mir schon am Anfang der Ausbildung klar. Nur, wenn ich jetzt den Betrieb wechseln würde, wäre das dann auch noch machbar?

Meine Ausbilderin ist ziemlich nett, aber sie hat halt viel zu viel zu tun als das sie zwei Azubis betreuen kann (habe ich das Gefühl). Und irgendwie traut uns auch niemand die Aufgaben zu, die in der Abteilung gemacht werden (Anzeigen setzten). Da sind Leute aus meiner Berufsschulklasse schon viel weiter als wir =( Aber wie sollen wir denn überhaupt was lernen, wenn uns da niemand was zutraut? Ich will was machen! Ich will was zu tun haben! Ich will was lernen!
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin mit meinem derzeitigen Betrieb unzufrieden. Nun versuche ich den Betrieb zu wechseln. Das problematische ist, dass ich überbetrieblich bin (kriege mein Geld also von der IHK, ist zwar ziemlich wenig aber besser als gar nichts). Dass heißt, die IHK hat mit dem Betrieb einen Vertrag, dass sie mich da ausbilden. Könnte das mein Vorhaben zusätzlich erschweren? Meine IHK-Beraterin meinte zwar, sie guckt sich mal um, aber die Möglichkeit ist sehr gering. Nun war ich schon das zweite mal da und da hat sie das gleiche gesagt. Habe den Eindruck, dass sie sich noch nicht umgehört hat. Deshalb will ich jetzt in meiner Region selber nachfragen. Nun weiß ich aber nicht, wenn ich mich da erneut bewerbe, ob ich angeben soll, dass ich den Betrieb wechseln will und aus welchen Gründen? Und auch dass ich schon fast im 2. LJ bin?

Und angenommen dieser Glücksfall, dass ich einen anderen Betrieb gefunden habe, tritt ein. Kann ich denn immer noch auf 2 Jahre verkürzen? Wenn man überhaupt verkürzt, muss man dann auch die Zwischenprüfung vorziehen? Weiß jemand die Termine, zu denen man sich spätestens für eine Verkürzung eingetragen haben muss?
Und hat jemand auch letztes Jahr die Ausbildung angefangen und will auf zwei Jahre verkürzen? Vielleicht kann man sich ja über schulische und formelle Sachen austauschen.

Über Antworten, Kommentare, Kritik, Meinungen, Informationen usw. wäre ich sehr dankbar.
Sorry, für den langen Text. * Ich bin ja schon still... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 07.07.2007 15:22
Titel

Re: Bin verzweifelt: Betrieb wechseln - Lehrzeit verkürzen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Krickelkrackel hat geschrieben:

Demnach bin ich seit fast 10 Monate in diesem Betrieb und ich muss echt mit Entsetzen feststellen, dass ich durch den Betrieb noch nicht wirklich was gelernt habe.
(...)
Wir sitzen einfach nur da und warten bis es endlich Feierabend ist.


So, das merken wir uns jetzt mal.

Zitat:
Und angenommen dieser Glücksfall, dass ich einen anderen Betrieb gefunden habe, tritt ein. Kann ich denn immer noch auf 2 Jahre verkürzen?


Überleg' mal, ob das so sinnvoll ist, wenn Du noch nicht besonders viel gelernt hast.

Und die anderen Fragen:

Zitat:
Deshalb will ich jetzt in meiner Region selber nachfragen. Nun weiß ich aber nicht, wenn ich mich da erneut bewerbe, ob ich angeben soll, dass ich den Betrieb wechseln will und aus welchen Gründen? Und auch dass ich schon fast im 2. LJ bin?


Ja, natürlich? Oder willst Du woanders nochmal von vorne anfangen?

Zitat:
Weiß jemand die Termine, zu denen man sich spätestens für eine Verkürzung eingetragen haben muss?


Die Frau von der IHK, wahrscheinlich auch Deine Lehrer in der BS.

c_writer
 
Anzeige
Anzeige
Krickelkrackel

Dabei seit: 16.06.2007
Ort: MV
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 07.07.2007 15:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Auf so einen Kommentar habe ich gewartet
Zitat:

Zitat:
Und angenommen dieser Glücksfall, dass ich einen anderen Betrieb gefunden habe, tritt ein. Kann ich denn immer noch auf 2 Jahre verkürzen?

Überleg' mal, ob das so sinnvoll ist, wenn Du noch nicht besonders viel gelernt hast.


Das ist schon schwierig. Aber ich sehe nicht ein, ein Jahr länger zu machen, nur weil die keine Zeit für mich haben. Und schon gar nicht in diesem Laden. Denn die Berufsschule ist auch nicht gerade der Hit. Und außerdem muss ich dafür immer außerhalb wohnen und das geht ins Geld. Aber die Ausbildung abbrechen will ich nicht.
Och man Menno!
An Eigenengagement soll es nicht mangeln.
Hat eigentlich schon mal jemand vom zweiten ins dritte Lehrjahr gewechselt?

Danke c_writer für deine Antworten

Btw ein paar Termine konnte ich auch bei der ZFA nachlesen. Aber leider nicht, bis wann man sich angemeldet haben muss, um an der Zwischenprüfung teilnehmen zu können. Nimmt man an einer vorverlegten Zwischenprüfung teil oder ist die normal nach 1,5 Jahren und nur die Abschlussprüfung wird alleine vorgezogen. Dass heißt, man schreibt die AP ein paar Monate nach der ZP?
Entschuldigt meine blöde Fragerei. Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen ...für Digital und Print: 2 Jahre oder 2,5 Jahre.
2 Jahre vs. 3 Jahre MG-Ausbildung
auf 2,5 jahre verkürzen
Verkürzen auf 2 Jahre ?
Verkürzung auf 2 Jahre ?
Ausbildung auf 2 Jahre verkürzen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.