mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 22:59 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: L4 (Berlin) - wer kann mir was berichten? vom 03.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> L4 (Berlin) - wer kann mir was berichten?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Liliana

Dabei seit: 24.02.2004
Ort: Hamburg
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 31.05.2006 21:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Soophie hat geschrieben:
Also von euch lass ich mich nicht unterkriegen *pah* *zwinker*

Morgen gehts zum Aufnahmetest und das mit der Praxis, ich arbeite nebenher eh für eine Internetfirma (oder zwei mal sehen, wie ich das zeitlich schaffe)

Traurig finde ich es dennoch, dass man heutzutage für seine Ausbildung bezahlen muss, und das mit den 300 Euro während des Praktikums ist schon eine Schweinerei. Leider gibt es in Berlin kein günstigeres Angebot, also nehm ich was ich bekommen kann.

LG
Soophie

Wieso "muss"?
Für deine Ausbildung musst du nicht bezahlen, wenn du in einem Betrieb lernst. Eine solche Stelle zu bekommen ist nur nicht leicht. Es gibt viele die diesen Beruf lernen wollen. Der Markt ist hoffnungslos überlaufen. Leider siehts auch so nach abgeschlossener Ausbildung aus. Die Betriebe bevorzugen dann auch diejenigen, die in einem richtigen Betrieb gelernt haben. Schulische Ausbildungen haben in der Medienbranche generell einen schlechten Ruf.
Mein Ausbilder hat zum Teil in einer solchen Schule unterrichtet und dadurch hab ich leider auch mitbekommen, dass etwa 95% der Schüler nach dem Abschluss sich beim Arbeitsamt anstellen durften. Die anderen schlagen sich mehr schlecht als recht mit Freelancer Jobs und Halbtagsstellen (in anderen Branchen) rum.
  View user's profile Private Nachricht senden
Flek

Dabei seit: 24.02.2006
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.06.2006 17:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shog hat geschrieben:
ich schon chillig erst um 9 da sein....muss man aber nicht unbedingt....die hams da nicht so.
aber du wirst oft enttäuscht werden.
also in meiner klasse haben viele aufgehört und der rest ist unzufrieden...spricht für sich.
wird bestimmt bei vielen anderen medien privatschulen ähnlich sein.das kann ich natürlich nicht beurteilen.
auf jeden fall solltest du wissen dass du drei monate kündigungsfrist hast...
...und halt während des einjährigen praktikum weiterhin dreihundert euren pro monat abdrücken...das belastet viele aus meinem und anderen kursen.

gruss shog
achja...wegem dem traurig...ick mach halt das beste draus;-D


Oha - da trifft man in den weiten des Internets doch tatsächlich mal den ein oder anderen "klassen Kamerad" *zwinker*
Tach auch shog Lächel

@all
Bin im gleichen Kurs wie shog, ja sogar in der gleichen "klasse" und kann seine aussagen auch bestätigen. Das Problem liegt meiner Meinung nach nicht bei den Dozenten , den da sind teilweise wirklich gute dabei die sich auch nach u. vor dem Unterricht Zeit nehmen.

Vielmehr denke ich auch das dieser kleine Trupp von Leuten (bei uns im Kurs sind es ca. 3-4 !) welche eindeutig den falschen job belegt haben die arbeit der anderen bremsen. Ich meine es kann ja nicht sinn und Zweck von einem Dozenten seien 20 Minuten lang zu erklären wie man nen Fenster schließt nur weil die Leute totale Computer Invaliden sind * Ich geb auf... *

Da merkt man halt das der Einstellungstest vollkommen die falsche Richtung angesprochen hat... den für ne PC Schule oder auch Internet Cafe ist das ganze eindeutig zu teuer. Leider wird dahingehend von der Leitung viel zu wenig durchgriffen, ich hätte schon längst die ganzen "Bremser" in nen eigenen Kurs gesteckt und den erstmal das arbeiten am PC beigebracht *Whaazzzz uppp?*

Mit freundlichen Grüßen
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
moregraphix

Dabei seit: 14.08.2006
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 14.08.2006 06:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Neworx,
habe mir heute morgen, kurz bevor ich zur Arbeit muss noch die Zeit genommen, etwas klarzustellen: Mein Sohn ist auch bei L4 und er (bzw. wir haben) hat wahrhaftig nicht das Geld für diese Ausbildung. Er finanziert sie sich über seine Halbwaisenrente, Schülerbafoeg und Bildungskredit. Ich verdiene leide nicht genug, um es ihm zu bezahlen, habe auch noch einen weiteren Sohn, der noch zur Schule geht. Das nur dazu - man sollte vielleicht nicht immer gleich pauschal urteilen (verurteilen?). Ich hoffe nur, dass er nicht umsonst auf so vieles verzichtet ...
Grüße

PS: Bei meiner Registrierung kam eine merkwürdige Meldung, die website sollte nicht mit der vom Forum übereinstimmen ... Hoffentlich ist alles in Ordnung.
  View user's profile Private Nachricht senden
macklack

Dabei seit: 26.05.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 26.05.2008 12:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Auf vielen unserer L4-internen Abschlusszeugnisse heißt es "mit sehr gutem Ergebnis" bestanden.
Es wundert mich dementsprechend, wieso keiner von uns 13 Azubis die mindestens nötigen 50% im Sperrfach Bild und Ton der IHK Abschlussprüfung erreicht hat.
Wir waren damals der erste Ausbildungsgang Bild und Ton an dieser Schule. Durch die Erfahrung, die bei uns gesammelt wurde, haben es nachfolgende Azubis sicher besser und der Unterrichtsstoff wurde der IHK Prüfung (hoffentlich) angepasst.

Ich empfehle diese Schule nicht und bereue es stark, dass ich damals nicht an einer staatlichen Schule war.

Ich habe allerdings auch gehört, dass solche Privatschulen in 2 bis 3 Jahren nicht mehr für die IHK-Prüfung zugelassen werden sollen. Inwieweit das stimmt, weiss ich allerdings nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
l'Audiophile

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.05.2008 12:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich denke es kommt schon auf den Ausbildungsgang an. Unsere Berliner Praktikatin für Mediaplanung ist auch bei der L4 und macht einen absolut perfekten Job. Das Übernahmeangebot hat sie quasi schon in der Tasche. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Shiva-chan

Dabei seit: 15.04.2008
Ort: Berlin
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 26.05.2008 12:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin zwar nicht auf der L4, aber auf der BSD und ich habe gehört, dass es da ziemlich ähnlich ablaufe soll.
Über die Kompetenz der Dozenten will ich mich nicht allzu laut äußern. Ich sag nur so viel: die Hälfte der Leute kann kaum was...
Ich persönlich kann dir nur abraten, auf eine Privatschule zu gehen, denn das ist das Geld nicht wert! Zwar hast du zwischendurch Praktika, aber die Zeit in der Schule ist einfach nur der Horror! Umschüler und Azubis in einer Klasse, das Tempo wird gedrosselt, weil viele schon mit dem Öffnen von Dateien überfordert sind usw... Natürlich wird es auch Ausnahmen geben, aber alle, mit denen ich bisher gesprochen habe, denken das gleiche.
Versuch lieber, einen Praktikumsplatz zu finden und dich später nochmal für eine betriebliche Ausbildung zu bewerben. Wenn du noch bei deinen Eltern wohnst, sollte das ja nicht das große Problem sein.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DaniSahne

Dabei seit: 05.12.2004
Ort: Frääänkfurt
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 26.05.2008 13:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So, nach stillem Mitlesen möchte ich mich auch gern dazu äußern:

Fakt ist, und da werden mir bestimmt viele Recht geben, das Wichtigste überhaupt ist das Talent und das, was man aus dem Ganzen macht.

Ich selbst habe auch vor ca. acht Jahren an dieser Schule den Studiengang "Mediendesign" absolviert und ich muss sagen, dass es die Beste Zeit meines Lebens war! Man hat einfach so viel mit bekommen, was einem eine staatliche Schule definitiv nicht bieten kann. Es ist schon klar, dass man sich auch bewegen muss. Von nix kommt nix und Selbstinitiative ist das "A" und "o"! Es wurde sowohl Theorie als auch Praxis vermittelt. Darauf lag eigentlich das Hauptaugenmerk. Die Dozenten waren auch mehr als fähig. Schließlich kamen sie von anerkannten Unis oder Agenturen und sind dort teilweise immer noch tätig. Wie es jetzt aussieht kann ich leider nicht sagen. Das einzige, das damals wirklich nicht sooo gut funktioniert hatte an dieser Schule, war die Organisation. Es wirkte teilweise recht spontan und provisorisch. Man muss eben eine Portion Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein mitbringen! Aber das gehört wohl überall mit dazu. Den Rest erledigt man mit Fleiß und Talent.

PS: Ich habe mir dieses Studium auch komplett selbst finanziert und mein späterer Arbeitgeber spricht auch heute noch mehr als positiv von diese Schule. Und allein steht er mit seiner Meinung auch nicht!
Zum Thema Arbeitschancen: mehr als 90% hatten direkt nach dem Studium einen Arbeitsplatz bekommen. Und das nicht in irgendwelchen Pinten sonder bei u. A. Scholz&Friends, MetaDesign, S&J.........Aber auch hier spielen natürlich Talent, Eigeninitiative und am Ball bleiben eine riesen Rolle.

Liebe Grüße
  View user's profile Private Nachricht senden
FlyingC

Dabei seit: 09.06.2006
Ort: Berlin
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.05.2008 10:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey DaniSahne!

Ich glaub wir kennen uns... *zwinker* ... hast du 2004 das Diplom gemacht... Grins ?

Will mich deinen Ausführungen komplett anschließen! Mein Jahrgang war auf jeden Fall ok, nur etwas schlecht organisiert. Und diejenigen, bei denen man schon in der Ausbildung merkte, dass sie mit der Einstellung "ich kaufe mir mein Diplom" dorthin gegangen sind, sind meines Wissens nach auch nicht in der Branche tätig...
Eigentlich wurde man auch recht gut auf das Arbeitsleben vorbereitet... mit etwas schwierigeren Kollegen etc. kann ich seit L4 gut umgehen * Ööhm... ja? *


DaniSahne hat geschrieben:
PS: Ich habe mir dieses Studium auch komplett selbst finanziert und mein späterer Arbeitgeber spricht auch heute noch mehr als positiv von diese Schule. Und allein steht er mit seiner Meinung auch nicht!
Zum Thema Arbeitschancen: mehr als 90% hatten direkt nach dem Studium einen Arbeitsplatz bekommen. Und das nicht in irgendwelchen Pinten sonder bei u. A. Scholz&Friends, MetaDesign, S&J.........Aber auch hier spielen natürlich Talent, Eigeninitiative und am Ball bleiben eine riesen Rolle.


Dito! Geht schon mit dem finanzieren wenn man es nur will *zwinker* . Später wird es auch nicht einfacher im Beruf!

Mit den Arbeitschancen möcht ich dir aber ein bisschen widersprechen... ich vermute eher, dass mittlerweile nur noch 50% auch wirklich in ihrem Beruf arbeiten... die meisten waren eher "Dauerpraktikanten" und hatten dann irgendwann aufgegeben. Zumindest ein großer Teil von denjenigen mit denen ich noch Kontakt habe.
Ich persönlich hatte aber z.B. direkt im Anschluß einen Praktikumsplatz, 3 Monate später in einer anderen Firma und bin seitdem fest angestellt. Mein Arbeitgeber hat keine "schlechten Erfahrungen" mit L4. Ich denke es kommt wirklich auf die einzelnen Bewerber und ihr "reales" Können an...
Die Bewerbungen hier in meinem Arbeitsbereich landen auch auf meinem Tisch... ich habe da schon die skurillsten Bewerbungen gesehen... von L4-Abgängern... aber auch genauso von Fachhochschulabsolventen etc. *ha ha* .
Kann man nicht verallgemeinern!

So, ich hoffe es hilft ein bisschen weiter!

LG Tine
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Ausbildungsvergütung in BERLIN (ausschließlich Berlin)
Lebenshaltungskosten in Berlin
grafiklabel_gründung in berlin
praktikumsplatz in berlin
Stipendium Kommunikationsmanagement (Berlin)
cimdata in berlin
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.