mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 07:15 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: kündigung wg. krankzeiten? vom 24.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> kündigung wg. krankzeiten?
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
mAsuRa

Dabei seit: 14.05.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 26.05.2005 13:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Unternehmen sind lagsam alle verrückt. Der weg zur Slaverei ist ja bereits geebnet dank SPD.
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 26.05.2005 14:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

modo hat geschrieben:
aUDIOfREAK hat geschrieben:
also 2 - 3 wochen krank sein sind mit sicherheit kein abmahnungsgrund - und für einen azubi schon gleich 2 x nicht!

deshalb auch meine frage ob da vielleicht noch mehr dahintersteckt....

selbst wenn, dann ist die "eeeewig lange krankheit" trotzdem kein kündigungsgrund.

wend dich wirklich mal dringend an die ihk!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
FlorianB

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.05.2005 15:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn du nicht weiterkommst, wende dich mal telefonisch an einen Anwalt, wie z.B. hier:
www.janolaw.de

Ich glaub das kommt manchmal günstiger, als wenn du zum Anwalt in ein Büro gehst.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.05.2005 15:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

FlorianB hat geschrieben:
Wenn du nicht weiterkommst, wende dich mal telefonisch an einen Anwalt, wie z.B. hier:
www.janolaw.de

Ich glaub das kommt manchmal günstiger, als wenn du zum Anwalt in ein Büro gehst.


naja gut - nun wollen wir mal nicht gleich übertreiben. ich denke mal, dass das nicht umbedingt positiv zum betriebsklima beiträgt, wenn man gleich zum anwalt rennt. ich finde, man sollte solche dinge immer zuerst intern versuchen zu klären, bevor man jemand ausenstehendes hinzuzieht. imho gibt es keine rechtliche grundlage für die abmahnung aufgrund der krankheitstage, sofern dafür ateste vorliegen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bishop

Dabei seit: 29.05.2005
Ort: -
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.05.2005 00:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

allem anschein nach, hast du, oder wirst du nicht gern gesehen. vielleicht hast du einiges nicht erfüllen können?! was ist nur los mit dir?

ps: halt die ohren steif
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Kündigung - was nun ?
kündigung
Kündigung
Kündigung als Jahrespraktikant
Wie schreibe ich eine Kündigung?
Kündigung zum 15.ten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.