mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 18:26 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: kündigung wg. krankzeiten? vom 24.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> kündigung wg. krankzeiten?
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
melarchie

Dabei seit: 02.09.2004
Ort: Land of the Dibbelabbes
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.05.2005 00:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich denke es kommt auch noch drauf an WIE man krank ist. Wenn du diese 2 1/2 Wochen zusammenbekommen hast indem du jeweils nur einen Tag am Stück gefehlt hast, liegt als AG der VERDACHT nahe, dass da jemand krankfeiert. Selbst wenn es so sein sollte, finde ich eine Abmahnung etwas überzogen, als AG würde ich vorerst eine mündliche Verwarnung aussprechen...

Zuletzt bearbeitet von melarchie am Do 26.05.2005 00:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.05.2005 01:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sry aber wie kommst du auf 2 1/2 wochen??? kanns sein dass da noch mehr dahintersteckt als "nur" die krankentage?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
zeitgeisty

Dabei seit: 20.02.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.05.2005 11:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

modo hat geschrieben:
sry aber wie kommst du auf 2 1/2 wochen??? kanns sein dass da noch mehr dahintersteckt als "nur" die krankentage?


was ist denn das fürn schwachsinn? bsp: frühling: bindehautentzündung = 1 woche dunkelkammer, sommer = fußball gespielt und band gerissen Guck rechts! nochmal ne woche. und einmal im herbst fett erkälten wird wohl auch drin sein...

ich find in 14 monaten sind das 3 sachen die vorkommen können, ohne dass man einen vorgeschobenen grund suchen muss...

ich hatte die letzten 4 jahre glück. mehr als 8 oder 9 tage warens nicht... aber wenns mehr gewesen wären... so what. wofür zahl ich krankenkassenbeiträge?


Zuletzt bearbeitet von zeitgeisty am Do 26.05.2005 11:12, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.05.2005 12:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

zeitgeisty hat geschrieben:
modo hat geschrieben:
sry aber wie kommst du auf 2 1/2 wochen??? kanns sein dass da noch mehr dahintersteckt als "nur" die krankentage?


was ist denn das fürn schwachsinn? bsp: frühling: bindehautentzündung = 1 woche dunkelkammer, sommer = fußball gespielt und band gerissen Guck rechts! nochmal ne woche. und einmal im herbst fett erkälten wird wohl auch drin sein...

ich find in 14 monaten sind das 3 sachen die vorkommen können, ohne dass man einen vorgeschobenen grund suchen muss...

ich hatte die letzten 4 jahre glück. mehr als 8 oder 9 tage warens nicht... aber wenns mehr gewesen wären... so what. wofür zahl ich krankenkassenbeiträge?


das ist kein Schwachsinn, sondern ne ernstgemeinte Frage. ich denke dass das eindeutig überm schnitt liegt, da wird man ja noch fragen dürfen oder.
ich hab in 3 jahren 2 oder 3 krankheitstage gehabt (mit nem bänderriss übrigens <-- Schuld! )

und was zum teufel haben die krankenkassenbeiträge damit zu tun???


mann mann mann
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 26.05.2005 12:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang


 
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.05.2005 12:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also 2 - 3 wochen krank sein sind mit sicherheit kein abmahnungsgrund - und für einen azubi schon gleich 2 x nicht! ich würde mich auf jeden fall mal mit der ihk in verbindung setzen. ich finde es schon dreist, was sich so mancher agenturchef rausnimmt - unglaublich! azubis sind immer noch arbeitnehmer und keine sklaven!

Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Do 26.05.2005 13:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.05.2005 13:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
also 2 - 3 wochen krank sein sind mit sicherheit kein abmahnungsgrund - und für einen azubi schon gleich 2 x nicht!


deshalb auch meine frage ob da vielleicht noch mehr dahintersteckt....
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.05.2005 13:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

modo hat geschrieben:
aUDIOfREAK hat geschrieben:
also 2 - 3 wochen krank sein sind mit sicherheit kein abmahnungsgrund - und für einen azubi schon gleich 2 x nicht!


deshalb auch meine frage ob da vielleicht noch mehr dahintersteckt....


glaub ich noch nicht mal - ich kenne solche choleriker-chefs auch persönlich. die hocken dann von morgens 6 bis nachts um 12 inner agentur und werkeln. das selbe erwarten sie natürlich auch von ihren (mies bezhalten) arbeitnehmern. und wehe man will mal pünktlich gehen oder urlaub haben. krank sein is natürlich das allerschlimmste - das geht gar nicht... in meiner ersten lehre hatte ich sowas auch zum chef - aber mir war´s egal, ober rumgemault hat. rechtlich war alles i.o. mit krankmeldungen usw. und seine moralpredigten gingen mir ziemlich am * Du kannst mich mal... * vorbei...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Kündigung - was nun ?
kündigung
Kündigung
Kündigung als Jahrespraktikant
Wie schreibe ich eine Kündigung?
Kündigung zum 15.ten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.