mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 13:25 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kündigung wegen Mobbing vom 28.05.2004


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Kündigung wegen Mobbing
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Autor Nachricht
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 11:14
Titel

Re: Mobbing

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

reproprofi hat geschrieben:
Also was die Tips hier angeht - grauenhaft

Leute ihr könnt euch doch nicht so basch mit soeiner Sache befassen Jo!
Chameleon Du solltest jetzt langsam mal das klärende Gespräch mit deinem Chef suchen!
viel Mut dazu
ein paar Punke dazu:
Was haben Sie an meiner Kleidung auszusetzten und dann ich werde so bald es mir möglich ist meine Klamotten updaten.
Wie denken Sie soll ich mich kleiden?- ich bin bereit mich ihren Wünschen unterzuordnen und entsprechend zu kleiden! und dezent zu pafümieren.
Können Sie mir tipps geben wie ich mich zu kleiden-parfümieren habe?
Es muß zu Ausdruck gebracht werden von Dir das Du bereit bist die Ausbildung abzuschließen und die Ratschläge deines Chefs zu befolgen.
Ein Gespräch hilft manchmal ungemein, was ist denn das jetzt für eine Situation ???
Du weißt nicht woran Du bist .
Du gehst dem Problemen nur aus dem Weg.
Besiege deine Angst und quatsch Dich mit deinem Chef aus und sei verd.nochmal kompromissberieit und cooperativ, dann mußt Du dir auch nicht alle paar Monate nen neuen Job suchen.


hm... die idee mit dem klärenden gespräch ist sicher richtig, aber ich wage zu bezweifeln das das in diesem falle viel bringen wird. bei einem chef der solche methoden anwendet, wie im krankheitsfall dem azubi auflauern usw. denke ich kommt man mit gesprächen nicht sehr weit.

und was soll denn die bescheuerte aussage "dann musst du dir nicht alle paar monate nen neuen job suchen"? wie er schon geschrieben hat ist er im 2. lehrjahr. und ich denke er hat in dieser zeit schon recht viel weg gesteckt. bloß irgendwann ist halt mal der punkt erreicht, bei dem man einfach was ändern muss, weil sonst an die eigene substanz geht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
reproprofi

Dabei seit: 25.03.2004
Ort: Medienhauptstadt
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 11:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Scheinst ein ziemlicher Dickkopf zu sein na denn nochmal ein Gespräch- oooch das letzte war doch erst im Januar-
tja vielleicht Au weia! sollte man sich öffter mal ausquatschen Jo!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 28.05.2004 11:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

reproprofi hat geschrieben:
Scheinst ein ziemlicher Dickkopf zu sein na denn nochmal ein Gespräch- oooch das letzte war doch erst im Januar-
tja vielleicht Au weia! sollte man sich öffter mal ausquatschen Jo!


Ich denke mal, das er schon alles versucht hat. Wahrscheinlich würdest du anders reagieren. Aber es können nicht alle so cool sein wie du!
 
reproprofi

Dabei seit: 25.03.2004
Ort: Medienhauptstadt
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 11:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ Audiofreak - Ich denke die Sache ist noch geradezubiegen - einmal kräftig auslabern fertig...
allerdings wenn er nicht will....
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 11:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

reproprofi hat geschrieben:
@ Audiofreak - Ich denke die Sache ist noch geradezubiegen - einmal kräftig auslabern fertig...
allerdings wenn er nicht will....


die entscheidung liegt aber bei ihm selbst. er kennt seinen chef denke ich lange genug um beurteilen zu können, ob´s noch sinn hat oder nicht. und entsprechende konsequenzen muss er halt dann ziehen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
reproprofi

Dabei seit: 25.03.2004
Ort: Medienhauptstadt
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 11:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@Cusario alles versucht- ganz sicher nicht - hat sich ermal krankschreiben lassen - toll damit dürften dann ja die Probleme gelöst sein.
  View user's profile Private Nachricht senden
Wildborne

Dabei seit: 04.03.2004
Ort: Starnberg (Oberbayern)
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 11:22
Titel

Re: Mobbing

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

reproprofi hat geschrieben:
Also was die Tips hier angeht - grauenhaft

Leute ihr könnt euch doch nicht so basch mit soeiner Sache befassen Jo!


Ich nehme das schon sehr ernst. Und nachdem ich schon einige Jahre (relativ erfolgreich) im Berufsleben stehe, kann ich nur aus meiner Erfahrung sprechen.

Und die sagt mir, dass man sich nicht alles gefallen lassen muss und darf, wenn man sich im Haifischbecken des Arbeitsalltags behaupten will.

Und bei den hier geschilderten Vorfällen ist jedes "Gespräch" nachweislich sinnlos.

Da wo ich herkomme, gibt es dafür einen ziemlich guten Sinnspruch: "Mann kann es treiben und übertreiben..." *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chameleon
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 28.05.2004 11:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

reproprofi hat geschrieben:
@ Audiofreak - Ich denke die Sache ist noch geradezubiegen - einmal kräftig auslabern fertig...
allerdings wenn er nicht will....


Es gab diese Gespräche, sogar mit meinen Eltern zusammen. Aber es hat alles nix genützt. Ich habe deine Meinung
jetzt mal so aufgefasst und mal schaun was sich draus machen lässt... aber wie schon gesagt worden ist, irgendwann
geht es an die eigene Substanz und das ist jetzt der Fall. Der Arzt hat es ja auch bestätigt und attestiert das es mir
sichtbar schlecht geht.

Ich denke mir wenn meine Chefs nichts dazu beitragen das sich etwas ändert und die Möglichkeit hatten sie jetzt schon
mehrmals, dann liegt es nicht mehr an mir, sondern ganz und allein an denen. Die Dinge die noch kritisiert worden sind
habe ich ja auch geändert... aber das ist ja nicht der Grund...

DAnke trotzdem.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Betriebwechseln bei Mobbing! geht das?
Mobbing während der Ausbildung - Möglichkeiten?
Mobbing, Unzufriedenheit am Arbeitsplatz, etc.
Kündigung - was nun ?
kündigung
Kündigung
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.